ubuntuusers.de

Xfce

./xfce-mouse2.png Xfce 🇩🇪 (gesprochen: "eks-ef-si-i") ist eine recht bunte und gut konfigurierbare Desktop-Umgebung. Besonders auf älteren Rechnern ist Xfce eine Alternative zu GNOME oder KDE, vor allem wegen der höheren Geschwindigkeit bzw. des geringeren Speicherbedarfs. Noch schneller und schlanker (oder rudimentärer – je nach Sichtweise…) ist nur LXDE. Xfce lässt sich sehr gut und einfach mit der Maus bedienen und übernimmt alle GNOME- und KDE-Programme in sein Menü. Auch Freunde von Compiz können Xfce benutzen.

Seit Juni 2006 bzw. Ubuntu 6.06 gibt es Ubuntu mit Xfce als Desktop-Umgebung in einer eigenen offiziellen Version – Xubuntu. Da es sich aber nicht mehr um ein "reines" Xfce handelt (es wurden diverse GNOME-Komponenten integriert, um den Komfort zu erhöhen), sind die oben genannten Vorteile inzwischen nur noch gering. Dennoch – beispielsweise für Umsteiger von Windows XP – eine sehr empfehlenswerte Alternative. Bilder gibt es in der Bildergalerie.

Allgemeines

Wiki/Icons/hint.png

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png

Verwendung

Wiki/Icons/window.png

Der Desktop

Das Xfce-Menü

./xfce-system-settings.png

Das Panel & dessen Plugins

  • Das Panel - Funktionsweise und Unterschiede zum Vorgänger

  • Die Plugins - Kleine Helfer mit großer Wirkung

Der Dateimanager Thunar

./thunar.png

Xfce anpassen

Wiki/Icons/looknfeel.png

Programme

./gnome-multimedia.png

Xfce

Siehe auch Xfce Programme.

./xubuntu_logo.png

Xubuntu

Eine allgemeine Einführung und einige Hinweise sind im separaten Artikel Xubuntu zu finden.

Diese Revision wurde am 14. November 2016 02:42 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Einsteiger, Xfce, Übersicht, Desktop