ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 430 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 5,5 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

Desktop-Hintergrund

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Hintergrundbilder

KDE

Unter Plasma 5 findet man die KDE-Hintergrundbilder unter ~/.local/share/wallpapers/

Ubuntu und Xubuntu

Die Hintergrundbilder findet man unter /usr/share/backgrounds/

Animierte Hintergrundbilder

Wiki/Icons/Oxygen/preferences-desktop-wallpaper.png Eine Funktion, um das Hintergrundbild auf dem Desktop automatisch auszuwechseln, ist nicht in jeder Desktop-Umgebung enthalten. Gerade Fenstermanager, die keine eigenen Themen unterstützen oder keinen Hintergrund zeichnen können, benötigen Nachhilfe. Die verfügbaren Möglichkeiten sollen hier gezeigt werden. Die entsprechenden Pakete müssen gegebenenfalls vorher installiert [1] werden.

Die früher unter Unity und GNOME 2 möglichen XML-Slideshows werden seit Ubuntu 11.10 nicht mehr unterstützt. Komfortable Alternativen sind Wallch oder die GNOME-Shell-Erweiterung Backslide 🇬🇧. Wer auf eine grafische Oberfläche verzichten kann, wählt eine der vorhandenen Skript-Lösungen.

Programme

./cortina_logo.png

Cortina

Cortina ist eine Wallpaper Manager-Anwendung für den GNOME-Desktop. Das Programm kann das Hintergrundbild von Zeit zu Zeit, während einer Sitzung oder zu Beginn einer Sitzung, wechseln.

./desktopnova_logo.png

DesktopNova

DesktopNova (früher gWallpapers) ist ein Programm für GNOME und Xfce, mit dem man das Hintergrundbild automatisch wechseln lassen kann.

Wiki/Icons/terminal.png

Feh

Feh ist ein kleiner Grafik-Betrachter für die Konsole [2]. Er kann auch einen Hintergrund zeichnen:

feh --bg-scale Bild.jpg 

./imagemagick_logo.png

ImageMagick

ImageMagick ist eine Sammlung von kleinen Programmen zum Manipulieren von Bildern. Das Programmpaket

  • imagemagick

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install imagemagick 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://imagemagick

muss dazu installiert werden. In diesem Paket ist auch das Programm display enthalten, welches auch Hintergrundbilder setzen kann. Dies erledigt man zum Beispiel im Terminal [2] mit

display  -window root Bild.jpg 

Hinweis:

Die "falsche" Transparenz des GNOME-Terminals, also nicht die direkt vom XServer angebotene Transparenz, funktioniert mit display nicht. Dies geht nur mit Feh.

Wiki/Icons/terminal.png

Izulu

Mit diesem kleinen Programm lässt sich der Desktop-Hintergrund abhängig vom aktuellen Wetter automatisch ändern. Mehr Informationen im Artikel zu Izulu.

./variety_logo.png

Variety

Variety ist ein Projekt, dass einen automatischen Wechsel des Hintergrundbilds mit Motiven aus unterschiedlichen Quellen ermöglicht.

./wallch_logo.png

Wallch

Wallch (Wallpaper changer) ist ein Programm, das im Hintergrund läuft und automatisch das Hintergrundbild wechselt. Es können einzelne Bilder oder auch ganze Ordner hinzugefügt werden. Das Programm wechselt entweder in einem festgelegten Intervall oder nach einem zufällig gewählten Zeitraum. Zusätzlich kann Wallch statt eines Bilds ein "Live Earth Wallpaper" anzeigen. Dazu wird eine Internetverbindung benötigt. Wallch funktioniert einwandfrei mit der GNOME Shell und Unity.

Xplanet

Im Gegensatz zu den anderen hier genannten Programme kann Xplanet verschiedene Planeten (und deren Monde) als Desktop-Hintergrund anzeigen. Weitere Informationen im Artikel Xplanet.

Wiki/Icons/terminal.png

Skript-Lösungen

Perl

Seit Ubuntu 11.04 kann man eine Hintergrund-Diashow für Unity oder GNOME 3 auch mittels eines Perl- oder Python-Skripts starten. Dazu muss folgendes Skript in dem Autostart aufgenommen werden:

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
#!/usr/bin/perl -w
use strict;
use warnings;

my $searchPath = '~/Bilder/';   # Hier den entsprechenden Pfad zu den Hintergrundbildern angeben
my $switchTime = 300;           # Zeit bis zum nächsten Wechsel des Hintergrunds (in Sekunden)
my @photos = `find $searchPath -type f | grep [jJ][pP][eE]*[gG]`;
chomp(@photos);
my $photo;

while(1)
{
    $photo = $photos[rand($#photos)];
# ab Ubuntu 11.04:
    `gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri "file:///$photo"`;
# bis Ubuntu 10.10:
#   `gconftool-2 -t str -s /desktop/gnome/background/picture_filename "$photo"`;
    sleep($switchTime);
}

Python

Alternativ ist hier ein Python-Script (auch für Xubuntu und Lubuntu geeignet):

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
#!/usr/bin/env python

import random
import time
import os
import sys

intervall = 300                # Intervall in Sekunden
dir = "~/Hintergrundbilder/"   # Bilderverzeichnis

find = os.popen("find " + dir + " -xtype f")
photos = find.readlines()
find.close()

random.seed()
while True:
    if os.getppid() == 1:                       # nach dem Abmelden beenden
	sys.exit()

    photo = random.choice(photos).strip()
# je nach Desktop-Umgebung bitte anpassen!
    os.system("gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri 'file://" + photo + "'")  # ab Ubuntu 11.04
    #os.system("gconftool-2 -t str -s '" + photo + "'")  # bis Ubuntu 10.10
    #os.system("xfconf-query -c xfce4-desktop -p /backdrop/screen0/monitor0/image-path -s '" + photo + "'") # Xubuntu
    #os.system("pcmanfm -w '" + photo + "'") # Lubuntu / LXDE
    time.sleep(intervall)

Wechsel nach Tageszeit

Ein weitere Möglichkeit wäre ein Shell-Skript für Unity oder GNOME 3, das die Bilder je nach Tageszeit austauscht. Dazu kann man das folgende Skript anpassen oder erweitern, im Verzeichnis /usr/local/bin/ speichern und ausführbar machen. Das Script sollte man anschließend als Cronjob einrichten, der z.B. jede Stunde oder alle zehn Minuten läuft, je nachdem, zu welchen Uhrzeiten man Wechsel eingetragen hat. Grafisch kann man das mit GNOME Schedule erledigen. Wichtig ist, dass man bei dem Aufruf den Bildschirm angibt, für den das Script gilt: DISPLAY=:0 /usr/local/bin/update_background.sh

#!/bin/bash
TIME=`/bin/date +%k%M`

if [ $TIME -ge 7000 ] & [ $TIME -lt 1100 ];
    then /usr/bin/gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri file:///home/[user]/Wallpaper/morgens.jpg
elif [ $TIME -ge 1100 ] & [ $TIME -lt 1430 ];
    then /usr/bin/gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri file:///home/[user]/Wallpaper/tags.jpg
elif [ $TIME -ge 1430 ] & [ $TIME -lt 1800 ];
    then /usr/bin/gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri file:///home/[user]/Wallpaper/abends.jpg
  else /usr/bin/gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri file:///home/[user]/Wallpaper/nachts.jpg
fi

Problembehebung

Sollte das Hintergrundbild nicht angezeigt werden, so kann das an einer falschen Einstellung liegen. Um das zu ändern, den dconf-Editor öffnen und unter org → gnome → settings-daemon → plugins → background das Häckchen bei active setzen. Oder im Terminal[2] mit dem Befehl:

gsettings set org.gnome.settings-daemon.plugins.background active true 

Diese Revision wurde am 7. Februar 2020 08:56 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Übersicht, Desktop