ubuntuusers.de

Notfall

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/help.png Es kann immer mal vorkommen, dass sich ein Computer spontan aufhängt oder aus irgendwelchen Gründen nicht so funktioniert, wie er funktionieren sollte. Die Gründe sind vielfältig: Fehlerhafte Hard- oder Software, falsche Konfigurationen oder eine missglückte Programminstallation.

Diese Seite soll nun helfen, bei schwerwiegenden Problemen den Benutzer anhand des auftretenden Symptoms schnell auf die richtige Seite zu führen. Mit deren Hilfe sollte der Benutzer das Problem eingrenzen und lösen können oder zumindest ausreichend weitere Informationen für eine aussagekräftige Fehlerbeschreibung sammeln können.

Hinweis:

Empfohlenes Vorgehen:

  • Vergleichen mit den folgenden Überschriften: Welche Situation, welches Problem trifft zu?

  • Welcher Lösungsansatz könnte helfen?

  • Die verlinkten Hilfeseiten (farblich markierte Textstellen) lesen und befolgen.

Je nachdem, wie das System eingeschränkt ist, wird die Reparatur mehr oder weniger aufwändig. Bei der Reparatur unbedingt auch folgende Punkte vor Augen halten.

Achtung!

Ruhe bewahren!

  • Keine Aktionen angehen, deren Auswirkungen

    • nicht kontrollierbar sind oder rückgängig gemacht werden können,

    • entweder Datenverlust oder Systemverlust verursachen können

  • Jede Aktion sollte nachvollziehbar sein. Am besten jeden Befehl dokumentieren (Papier und Stift, anderer Rechner ...)

  • System nicht hart abschalten, wenn nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft wurden. Es droht Datenverlust!

  • aktuelles Backup vorhalten oder vor der Reparatur die Festplatte des havarierten Systems kopieren.

Einige Erklärungen für diese Punkte stehen am Ende dieser Seite.

Wichtige Werkzeuge

Wichtige Werkzeuge
Wiki/Icons/Oxygen/contents.png Thema Wiki/Icons/Oxygen/text-x-generic.png Beschreibung Wiki/Icons/Oxygen/dialog-ok-apply.png Hilfeseiten
Wiederherstellungsmodus (recovery mode) Ubuntu bietet im Boot-Menü verschiedene Optionen bzw. eine Shell als "Wiederherstellungsmodus" an: Wiederherstellungsmodus (recovery mode)
PC mit Ersatzsystem booten Dies ermöglicht den Zugriff auf den PC zur Datenrettung, Korrektur einer Konfiguration o.ä.: Desktop-CD (auch genannt: Live-CD), Live-USB
Ersatzsystem booten und aus der havarierten PC-Umgebung Programme ausführen Dies ermöglicht die Ausführung eines Programms in der Umgebung des havarierten Systems (z.B. Setup-Script, Paketverwaltung o.ä.): Change Root, ggfs. mit einer ChRoot-Live-CD
Datensicherung, Datenrettung Um Datenverlust vorzubeugen oder generell alle Aktionen rückgängig zu machen, ist ein aktuelles Backup oder / und eine Kopie des havarierten Systems notwendig: Werkzeuge, Datensicherung, Datenrettung

System bootet nicht

System bootet nicht
Wiki/Icons/Oxygen/process-stop.png Problem Wiki/Icons/Oxygen/text-x-generic.png Lösungsansatz Wiki/Icons/Oxygen/dialog-ok-apply.png Hilfeseiten
Probleme mit Boot-Loader: Fehlermeldungen mit dem Boot-Loader oder bei Anwahl eines Eintrages im Boot-Menü, fehlende Menü-Einträge. Identifikation des installierten Boot-Loaders: Boot-Info-Script zur standardisierten Analyse des Boot-Systems
GRUB 2 (seit Ubuntu 9.10) GRUB_2 Problembehebung und Reparatur
(U)EFI (versch. Hardware ab 2012) EFI Problembehebung und Übersicht
Kernel panic: Fehlermeldungen beim Booten, System friert ein, keine Grafik Bootmeldungen während des Bootens sichtbar machen (Splashscreen beenden): Durch eine Taste Esc , F1 oder
Hängendes System neu starten (oder eingeschränkt kontrollieren): Magic SysRQ Alt + Druck gedrückt halten und nacheinander R + E + I + S + U + B drücken
(Siehe auch System friert ein)
Abschalten möglicherweise problematischer Komponenten beim Booten: Folgende Bootoptionen (Abschnitt „Bootoptionen-eintragen“) eintragen: noplymouth (Bootsplash abschalten)
Folgende Bootoptionen (Abschnitt „Bootoptionen-eintragen“) eintragen: no_acpi (Energiesparmodi ACPI abschalten)
Allgemeine Information: Bootvorgang, Bootoptionen
Keine Grafik: Bildschirm bleibt schwarz Verfügbare Debug-Informationen und Logs für die grafische Oberfläche: /var/log/Xorg.0.log; ~/.xsession-errors im Homeverzeichnis
Abschalten spezifischer Grafiktreiber bzw. -Einstellungen beim Booten: Folgende Bootoptionen (Abschnitt „Bootoptionen-eintragen“) eintragen: xforcevesa nomodeset
Allgemeine Information zu Grafiktreibern: Grafikkarten: Identifikation der Grafikhardware: 'lspci -nnk | grep -i VGA -A2'
Kein Login, Zugangsdaten vergessen, Passwort wird nicht angenommen. Passwort zurücksetzen: Zugangsdaten vergessen
Login-Probleme eines Benutzers beheben: Homeverzeichnis, ~/.xsession-errors im Homeverzeichnis
Probleme bei Installation / Live-CD Alternativ von Ersatz-System booten: Wichtige Werkzeuge

System stürzt ab

System stürzt ab
Wiki/Icons/Oxygen/process-stop.png Problem Wiki/Icons/Oxygen/text-x-generic.png Lösungsansatz Wiki/Icons/Oxygen/dialog-ok-apply.png Hilfeseiten
bei Start eines bestimmten Programms, reproduzierbar Untersuchung beim Zugriff auf Hardware: Hardware/Problembehebung, Festplattenprobleme, Kernelmodule testen oder ausklammern
Untersuchung der Software, mit der sich ein Absturz provozieren lässt: Software Problembehebung
unberechenbar Wenn der PC bislang immer lief, können Hardwareprobleme schuld sein: Hardware/Problembehebung, Festplattenprobleme

System friert ein

System friert ein
Wiki/Icons/Oxygen/process-stop.png Problem Wiki/Icons/Oxygen/text-x-generic.png Lösungsansatz Wiki/Icons/Oxygen/dialog-ok-apply.png Hilfeseiten
Einfrieren der grafischen Oberfläche, keine Reaktion auf Tastatur / Maus auf dem Bildschirm zu sehen. XServer (grafische Oberfläche) neu starten: Xserver: Alt + Druck + K
Wechsel auf die Konsole: virtuelle Konsole: Strg + Alt + F1 (oder andere bis F6 )
Zugriff über Netzwerk (falls möglich): Fernzugriff - setzt voraus, dass ein entsprechender Dienst vorher eingerichtet wurde
Ganzes System hängt bzw. reagiert nicht mehr. Hängendes System neu starten (oder eingeschränkt kontrollieren): Magic SysRQ Alt + Druck gedrückt halten und nacheinander R + E + I + S + U + B drücken
Kerneldump zur Analyse erstellen: Magic SysRQ Alt + Druck + C
Analyse PC mit Ersatzsystem booten, um zur Untersuchung der Logdateien Zugriff auf den PC zu erhalten: Desktop-CD, Live-USB oder mit Change-Root Umgebung
Untersuchung der System-Logdateien: Logdateien, dmesg

Programm startet nicht oder stürzt ab

Programm startet nicht oder stürzt ab
Wiki/Icons/Oxygen/process-stop.png Problem Wiki/Icons/Oxygen/text-x-generic.png Lösungsansatz Wiki/Icons/Oxygen/dialog-ok-apply.png Hilfeseiten
reproduzierbarer Absturz Untersuchung der Software, mit der sich ein Absturz mit einer bestimmten Funktion provozieren lässt: Software Problembehebung
Beim Zugriff auf Hardware: Hardware/Problembehebung, Festplattenprobleme
Kernelmodule testen oder ausklammern
Analyse Untersuchung der System-Logdateien: Logdateien, dmesg

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen
Wiki/Icons/Oxygen/contents.png Thema Wiki/Icons/Oxygen/text-x-generic.png Beschreibung Wiki/Icons/Oxygen/dialog-ok-apply.png Hilfeseiten
Dokumentation Verwendung von vorhandener Software-Dokumentation und Hintergrundinformationen: man, info, Software Dokumentation, Ubuntu-Entwicklungsplattform Launchpad, offizielle Projektseiten, Foren und Suchmaschinen.
Datenrettung Zugriff auf Daten, die nicht erreichbar sind, weil das System nicht startet: Zugriff mit Hilfe der Desktop-CD oder dem Live-System auf USB Stick
Zugriff auf Daten, die verloren gegangen sind (Löschung, Dateisystem-Fehler): Datenrettung
Datenwiederherstellung Das Zurückspielen von verlorengegangenen Daten setzt eine Datensicherung voraus, die zuvor eingerichtet und gelaufen ist und idealerweise auch erfolgreich getestet wurde. das jeweilige Datensicherungs-Programm beinhaltet eine Funktion zum Wiederherstellen.
(bspw.) rsync zum Wiederherstellen einer geklonten Festplatte
(bspw.) partimage zum Wiederherstellen einer gesicherten Image-Datei
Probleme bei Installation / Ubuntu Live-CD
Alternativ von Ersatz-System booten: Wichtige Werkzeuge
Paketverwaltung Reparatur der Paketverwaltung: Paketverwaltung/Problembehebung

Keine Panik

Viele Aktionen erscheinen einem naheliegend, weil die notwendigen Aufwände und damit verbundenen Konsequenzen leichter abzusehen sind. Dennoch sollte man sich überlegen, ob der Aufwand einer System-Reparatur nicht vielleicht doch geringer ist und zudem noch zusätzliche Erfahrungen vermittelt als eine der folgenden Ultima-Ratio-Aktionen:

  • Hardwarereset - Auch wenn das System nicht mehr zu reagieren scheint, sollte man nicht einfach einen Warmstart durchführen oder den Rechner abschalten, da sonst wichtige Informationen zur Analyse fehlen oder (insbesondere bei Arbeiten am Boot-Loader) der Rechner nicht mehr startet. In seltenen Fällen kann auch das Dateisystem korrumpiert werden und damit Daten verloren gehen.

  • Eine Neuinstallation ist nur genau in zwei Fällen sinnvoll:

    1. Wenn man nicht weiß, wo genau das Problem liegt oder welches Gerät defekt ist. Z.B. kann man insbesondere nach einem Hackerangriff oder bei Datenverlusten durch Festplattenfehler nie genau sicher sein, was am System beeinträchtigt bzw. manipuliert wurde.

    2. Wenn die Reparatur aufwändiger als eine Neuinstallation wäre, bspw. kurz nach einer schiefgelaufenen Neuinstallation.

  • Jede Aktion bei einer Reparatur sollte irgendwie dokumentiert sein, sei es mit Stift und Papier oder auf einem anderen Rechner. So behält der Benutzer den Überblick über getätigte Aktionen und den Stand des Systems und kann ggfs. auch in einem Forum genau beschreiben, was passiert war. Für die Hintergrund-Informationen lohnt sich der Blick ins Wiki.

  • Tritt beim Befolgen einer Anleitung ein unerwarteter Fehler auf, nicht einfach fortfahren, sondern im Forum mit der genauen Fehlerbeschreibung um Hilfe bitten. Vorher kann die Suchfunktion von ubuntuusers.de benutzt werden oder eine Suchmaschine der eigenen Wahl bereits die Lösung verraten. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass jemand anderes dieses Problem auch schon hatte.

Diese Revision wurde am 19. Oktober 2019 21:46 von Beforge erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Einsteiger, System, Notfall