ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiThunar

Thunar

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./Logo.png Thunar {en} ist der Standard-Dateimanager von Xfce bzw. Xubuntu, der Nautilus äußerlich gleicht. Er beschränkt sich zwar auf die wesentlichen Funktionen, bietet aber in manchen Bereichen (z.B. Dateien umbenennen) sogar mehr Komfort. Mit Benutzerdefinierte Aktionen und Senden an kann man die Funktionalität von Thunar nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen erweitern und so z.B. eine Dateisuche oder den Audioplayer Audacious zum Kontextmenü hinzufügen.

Der Zugriff auf Netzwerk-Freigaben anderer Rechner ist erst ab Version 1.1 integriert (Xfce 4.8 bzw. Ubuntu 11.04 oder neuer erforderlich). Bei älteren Ubuntu-Versionen kann man auf Lösungen wie Gigolo, pyNeighborhood und FuseSMB ausweichen oder Freigaben mit Samba fest einbinden.

Hinweis:

Die Einrichtung von (persönlichen) Freigaben erfolgt ab Version 1.1 weiterhin über Samba. Das notwendige Paket lautet system-config-samba (siehe auch Samba Server GNOME).

Installation

Unter Xubuntu ist Thunar vorinstalliert. Ansonsten muss folgendes Paket installiert [1] werden:

  • thunar (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install thunar 

sudo aptitude install thunar 

Optional kann man diese Plugins installieren:

  • thunar-media-tags-plugin (universe, Audiotags direkt in Thunar editieren )

  • thunar-archive-plugin (universe, für den Umgang mit (komprimierten) Archiven)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install thunar-media-tags-plugin thunar-archive-plugin 

sudo aptitude install thunar-media-tags-plugin thunar-archive-plugin 

Die folgenden Pakete sind nicht in allen Ubuntu-Versionen enthalten:

  • thunar-thumbnailers, universe, Vorschaubilder für z.B. Videos, PDF und RAW-Bilder, nur bis Ubuntu 11.04

  • thunar-gtkhash, universe, Prüfsummen erstellen, ab Ubuntu 12.04

  • thunar-vcs-plugin, universe, Integration von Subversion und Git, ab Ubuntu 12.04

Thunar benutzen

Die Benutzung von Thunar weicht nicht von der anderer Dateimanager ab. Mit dem Menü der rechten Maustaste rechte Maustaste kann man Ordner und Dateien kopieren, ausschneiden, einfügen und umbenennen, Dateien und Ordner per Doppelklick öffnen oder sich die Eigenschaften ansehen. Ziehen und Fallenlassen ("Drag&Drop") und Tastenkombinationen kennt Thunar selbstverständlich auch. Die Seitenleiste links ist mit Lesezeichen individuell erweiterbar, was den Umgang mit häufig benutzten Ordnern erleichtert. Besonders interessant sind die vom Benutzer zu definierenden Aktionen.

./thunar1.png

Ansichtsmodi

Thunar gestattet es unter "Anzeige", eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten auszuwählen, um den Dateimanager den eigenen Vorstellungen entsprechend zu konfigurieren:

  • "Adressleiste" - Zur Verfügung stehen "Pfadleistenstil" und "Werkzeugleistenstil".

  • "Seitenliste" - Ansichtsmodi "Lesezeichen" und "Baumansicht" zur Auswahl.

  • "Statusleiste" - (De)aktiviert man diese werden die Informationen zu freiem Speicher etc. (nicht mehr) angezeigt.

  • "Verborgene Dateien anzeigen" - Diese Option zeigt die versteckten Dateien / Ordner des Systems an.

  • "Anordnen" - Anordnung der Dateien nach verschiedenen Kriterien (u.a. Name, Größe und Änderungsdatum)

Außerdem besteht die Möglichkeit, die Ansichtsgröße zu ändern oder im Anzeigefenster zwischen Symbol-, Detail- und Listenansicht zu wechseln. Einige dieser Einstellungsoptionen sind bequem über Tastenkürzel zu erreichen.

Im Modus Detailansicht kann man selbst festlegen, welche Spalten bzw. Informationen angezeigt werden (z.B. Gruppe, Berechtigungen). Der dazugehörige Menü-Eintrag "Anzeige → Listenspalten" ist kontextabhängig, d.h. er sind nur dann sichtbar, wenn der Modus "Anzeige → Detailansicht" gewählt ist.

Bei den Listenspalten kann auch gleich die Anzeige "stabilisiert" werden. Normalerweise wird bei langen Dateinamen die Spaltenbreite automatisch vergrößert. Man kann dies über die Option "Listenspalten automatisch vergrößern" abschalten. Damit behält Thunar in allen Fenstern die gleiche (zuletzte gewählte) Spaltenbreite.

Dateien / Ordner

Andere Anwendung

Um eine Datei mit einer anderen Anwendung als der üblichen zu öffnen (siehe Verknüpfungen), wählt man die Datei mit der rechten Maustaste rechte Maustaste aus. Dann geht es weiter mit "Mit anderer Anwendung öffnen..." und einer Entscheidung für das gewünschte Programm (das meist unter /usr/bin/ zu finden ist). So ist es z.B. möglich, MP3-Dateien einem anderen AudioPlayer zuzuordnen. Das Kästchen "Standardmäßig für Dateien diesem Typs nutzen" speichert die Einstellung bei Bedarf.

Lesezeichen

Um im Dateimanager ein Lesezeichen hinzuzufügen, den gewünschten Ordner/die gewünschte Datei mit der linken Maustaste linke Maustaste anwählen und diese gedrückt halten. Das ausgewählte Objekt in die linke Spalte ziehen und dort ablegen. Ein Rechtsklick rechte Maustaste auf hinterlegte Lesezeichen gestattet eine vereinfachte Navigation und die Verwaltung der hinterlegten Objekte. So können Lesezeichen umbenannt oder entfernt werden.

Kopie

Um eine Kopie eines Ordners, in diesem Fall Beispielordner oder einer Datei innerhalb des Basisordners anzulegen, geht man wie folgt vor:

  • Rechtsklick rechte Maustaste auf die Datei / den Ordner ausführen,

  • "Kopieren" wählen,

  • auf eine leere Stelle des Ordners einen Rechtsklick rechte Maustaste ausführen und

  • "Einfügen" wählen.

Im Basisordner erscheint nun neben dem Ordner Beispielordner die Kopie als Kopie von Beispielordner.

Mediatags

Um die Metadaten von einzelnen Dateien zu lesen, "Rechtsklick rechte Maustaste -> Eigenschaften" anwählen. Nun den Reiter "Audio" oder "Bild" auswählen. Die gewünschten Informationen können nun eingesehen werden. Bei Audiodateien besteht hier zusätzlich die Möglichkeit, genauere Informationen (z.B. die Samplerate) zu erhalten oder die ID3-Tags zu bearbeiten. Bei größeren Musikbeständen empfiehlt sich jedoch die Verwendung von EasyTAG oder Audio Tag Tool.

./Bulk.png

Umbenennen

Thunar bietet mittels seines Programmteils Bulk-Rename sehr ausgefeilte Möglichkeiten, mehrere Dateien auf einmal umzubenennen. Hierzu muss man mindestens 2 Dateien mit der linken Maustaste linke Maustaste auswählen. Um mehrere Dateien in einem Ordner anzuwählen, Strg + linke Maustaste (Mehrfachselektion) nutzen. Anschließend über die rechte Maustaste rechte Maustaste "Umbenennen" wählen oder die Taste F2 drücken. Im sich nun öffnenden Dialog können die Dateien nach den verschiedensten Kriterien umbenannt werden:

  • Audio-Tags

  • Datum/Uhrzeit einfügen

  • Einfügen/Überschreiben

  • Groß-/Kleinschreibung

  • Nummerieren

  • Suchen & Ersetzen

  • Zeichen entfernen

So kann man z.B. bequem MP3-Dateien nach den ID3-Tags umbenennen. Aus Track1.mp3 wird dann z.B. Interpret - Stück - Titel.mp3.

./Dateieigenschaften.png

Für den Fall, dass Bulk-Rename (auch z.B. mittels eines Starters) separat aufgerufen werden soll, ist der Befehl

/usr/lib/i386-linux-gnu/Thunar/ThunarBulkRename 

zu verwenden.

Rechte

Um Dateirechte in Thunar zu ändern, einen Rechtsklick rechte Maustaste auf die gewünschte Datei bzw. den Ordner ausführen. Nun unter "Eigenschaften -> Berechtigungen" die gewünschten Rechte einstellen. Zur Verfügung stehen:

  • "Keine"

  • "Nur Lesen"

  • "Nur Schreiben"

  • "Lesen und Schreiben"

Diese Einstellungen können getrennt für den Besitzer, die Gruppe oder für andere Nutzer vorgenommen werden. Bestimmte Dateitypen, z.B. Shellskripte mit den Endungen .bin oder .sh, können in diesem Dialog durch Aktivierung von "Datei darf als Programm gestartet werden" ausführbar gemacht werden.

Senden an

Über den Menüpunkt "Senden an", den man über "Datei" oder aber über einen Rechtsklick rechte Maustaste auf die gewünschte Datei oder Ordner erreicht, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Möglich sind:

  • Lesezeichen in der Seitenleiste erstellen (nur bei Ordnern)

  • Verknüpfung auf dem Desktop erstellen

  • die Auswahl auf einen eingehängten (externen) Datenträger kopieren

  • an einen E-Mail-Empfänger versenden

Dieser Menüpunkt kann um eigene Funktionen ergänzt werden. Wie das geht, wird im Artikel Thunar/Senden an erklärt.

Verknüpfungen

Mit welcher Anwendung Thunar eine Datei oder einen Dateityp öffnen lässt, kann man im Eigenschaften-Dialog der Datei einrichten: Rechtsklick rechte Maustaste auf Datei -> "Eigenschaften... -> Öffnen mit... -> Anwendung" auswählen.

Freigaben

Erst ab der Version 1.1 von Thunar erhält man über "Gehezu -> Netzwerk" Zugriff auf Freigaben anderer Computer. Um auch auf kennwortgeschützte Freigaben zugreifen zu können, ergänzt man den Freigabenamen in der Pfadleiste (Beispiel: smb://SERVER/FREIGABE; "Anzeige -> Adressleiste -> Werkzeugleisten-Stil" aktivieren) und bestätigt mit . Im darauf folgenden Dialog müssen

  1. der Benutzername

  2. die Arbeitsgruppe und

  3. das Kennwort

ebenfalls ergänzt werden.

Um im Netzwerk auch browsen zu können, muss folgendes Paket installiert sein:

  • gvfs-backends (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gvfs-backends 

sudo aptitude install gvfs-backends 

Thunar verhält sich dann ähnlich wie Nautilus (siehe Samba Client GNOME)

Im Gegensatz zu Nautilus unterstützt Thunar jedoch nicht das Erstellen Persönlicher Samba-Freigaben mit net usershare. Wie dies im Terminal geschehen kann, ist hier beschrieben. Das Tool system-config-samba zum Einrichten Allgemeiner (administrativer) Freigaben lässt sich auch in Xfce verwenden.

Benutzerdefinierte Aktionen

Die benutzerdefinierten Aktionen von Thunar erweitern die Funktionalität und werden über das Kontextmenü (rechte Maustaste) ausgeführt. Diese Aktionen erlauben einen schnellen Zugriff auf diverse Kommandos und Programme aus dem Dateimanager heraus – in Kombination mit Skripten eine mächtige Funktion. Der Artikel Thunar/Benutzerdefinierte Aktionen liefert dazu etliche Beispiele.

Suchen

Um eine Dateisuche nachzurüsten, gibt es prinzipiell drei Möglichkeiten:

  1. Catfish oder

  2. gnome-search-tool oder

  3. mit Hilfe eines Skripts (siehe unten)

gnome-search-tool

Eine komfortable Alternative zur sehr schnellen Suche mit Catfish ist gnome-search-tool, das mehr Suchoptionen als Catfish bietet. Das Programm ist ab Ubuntu 11.04 ist den offiziellen Paketquellen enthalten und kann über das gleichnamige Paket installiert werden:

  • gnome-search-tool (ab Ubuntu 12.04 in universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gnome-search-tool 

sudo aptitude install gnome-search-tool 

Anschließend richtet man sich eine benutzerdefinierte Aktion mit dem Befehl /usr/bin/gnome-search-tool --path=%F ein (Beispiel).

Skript

Eine Suchfunktion in Thunar kann mittels eines Skriptes von lapsey realisiert werden. Hierfür das Skript search-for-files {dl} und die deutsche Sprachdatei search-for-files_locale.de_DE {dl} herunterladen. Nun ein Terminal [3] öffnen und in den Ordner mit den heruntergeladenen Dateien wechseln:

sudo cp search-for-files /usr/local/bin/               # kopiert das Skript
sudo cp search-for-files_locale.de_DE /usr/local/bin/  # kopiert die Sprachdatei
sudo chmod a+x /usr/local/bin/search-for-files         # ausführbar machen 

Nun eine benutzerdefinierte Aktion nach folgendem Muster anlegen:

  • "Name": Dateisuche

  • "Befehl": bash /usr/local/bin/search-for-files -r -l 250 -f thunar %F

  • "Icon": /usr/share/icons/Tango/scalable/actions/search.svg

  • "Dateizuordnung": *

  • "Erscheint, falls ausgewählt": Ordner

Nach einem Neustart des Dateimanagers steht die Suchfunktion zur Verfügung. Hierzu einen Rechtsklick (rechte Maustaste) auf den zu durchsuchenden Ordner ausführen.

./Datentraeger.png

Einstellungen

Unter "Bearbeiten -> Einstellungen" gelangt man in das Menü des Dateimanagers. Unter Xfce Einstellungen sind die Optionen erklärt.

Als wichtigste Einstellung findet man hinter dem Reiter "Fortgeschritten" die Möglichkeit, die Datenträgerverwaltung zu (de)aktivieren und diese zu konfigurieren.

Tipps

Farbwerte

Um Thunar an das verwendete Design anzupassen, im verwendeten Design mittels eines Editors [2] die Zeile: /usr/share/themes/VERWENDETES_DESIGN/gtk2.0/gtkrc

base[NORMAL]   = "#FFFFFF"

mit dem gewünschten Farbwert anpassen - z.B.:

base[NORMAL]  = "#FBF8F1"

Alphabetische Sortierung

In Thunar werden Dateien, die mit einem Großbuchstaben beginnen, vor denen mit einem Kleinbuchstaben am Anfang einsortiert. Wer das ändern möchte, öffnet die Datei ~/.config/Thunar/thunarrc in einem Editor und ersetzt die Zeile mit MiscCaseSensitive=TRUE durch MiscCaseSensitive=FALSE.

Interne Festplatten

Im Gegensatz zu Nautilus werden Partitionen von internen Festplatten erst ab Version 1.0 bzw. Xfce 4.6 in der Baumansicht (Seitenleiste) aufgeführt. Man kann sich für diese aber ein Lesezeichen (zu /mnt/... oder /media/...) anlegen, um schnell darauf zugreifen zu können.

./Warnung.png

Root

Thunar kann auch mit Root-Rechten gestartet werden. Da dies Gefahren birgt, wird eine Warnmeldung angezeigt.

./Papierkorb.png

Papierkorb

Die Nutzung des Papierkorbs unterscheidet nicht wesentlich von anderen Dateimanagern. Erwähnenswert ist aber, das in neueren Versionen über das Kontextmenü rechte Maustaste zwei Möglichkeiten angeboten werden:

  1. "In den Papierkorb verschieben"

  2. (unwiderruflich) "Löschen"

Wenn die zweite Möglichkeit fehlt, kann man alternativ eine Datei - unter Umgehung des Papierkorbs - direkt löschen, wenn man die Taste in Kombination mit der rechten Maustaste benutzt.

Thunar legt lokal gelöschte Dateien im Ordner ~/.local/share/Trash/files ab. Geleert wird der Papierkorb normalerweise mit einem Rechtsklick rechte Maustaste auf das Symbol und der Auswahl von "Papierkorb leeren". Möchte man das Symbol des Mülleimers vom Desktop entfernen, kann man im Einstellungsmanager unter "Schreibtisch" die entsprechende Einstellung vornehmen.

Größe mehrerer Dateien bestimmen

Leider ist es mit älteren Thunar-Versionen nicht möglich, sich die gemeinsame Größe mehrerer markierter Dateien oder Ordner über die Eigenschaften des Kontextmenüs anzeigen zu lassen. Allerdings kann man sich eine entsprechende benutzerdefinierte Aktion dafür einrichten.

Vorlagen

Um die Auswahl des Kontextmenüs rechte Maustaste -> Neues Dokument erstellen um weitere Vorlagen zu ergänzen, lädt man eine kleine Auswahl an Vorlagen {dl} herunter und entpackt [4] diese in den Vorlagenordner ~/Vorlagen/ im Homeverzeichnis. Beim Entpacken darauf achten, dass kein neuer Unterordner entsteht.

Standard-Dateimanager ändern

Der Standard-Dateimanager lässt sich ab Xfce 4.8 bzw. Xubuntu 11.04 bequem im Einstellungsmanager von Xfce ändern. Da Thunar sich auch um die Anzeige der Desktop-Symbole kümmert, muss je nach Geschmack auch dieses Verhalten dem gewünschten Dateimanager übertragen (und die Anzeige des Desktop-Symbole in Xfce deaktiviert) werden. Weitere Details im Artikel Desktop-Symbole.

Tastenkürzel

Tastenkürzel
Tasten Aktion
Strg + L Adresszeile anzeigen
F9 Seitenleiste öffnen/schließen
Strg + B Seitenleiste mit Lesezeichen anzeigen
Strg + T Seitenleiste mit Dateibaum anzeigen
Strg + + Voransicht vergrößern
Strg + - Voransicht verkleinern
Strg + 0 Voreingestellte Größe anzeigen
Strg + 1 Symbolansicht
Strg + 2 Detailansicht
Strg + 3 Listenansicht
F2 Mehrere (markierte) Dateien umbenennen
Strg + H Versteckte Dateien und Ordner ein-/ausblenden
Strg + M Menüleiste sichtbar machen (ab 13.04 bzw. Thunar v1.6.2)
Strg + W Aktuellen Ordner schließen
Strg + + W Alle offenen Ordner schließen
+ Entf Datei direkt löschen (ohne Papierkorb)

Liste aller Tastenkürzel in Datei ~/.config/Thunar/accels.scm

Siehe auch Xfce Einstellungen

Mausaktionen

Mausaktionen
Maus/Taste Aktion
linke Maustaste + Strg Dateien immer kopieren
linke Maustaste + Dateien immer verschieben
linke Maustaste + Alt Einzelne Dateien/Ordner aus einer Liste wählen
mittlere Maustaste (Doppelklick) Ordner in einem neuen Fenster öffnen

Mausgesten

Den Cursor auf eine freie Fläche bewegen und mittlere Maustaste drücken (bzw. gedrückt halten) und je nach gewünschter Aktion in eine Richtung bewegen.

Mausgesten
Geste Angezeigtes Symbol Beschreibung
hoch ./up.png In übergeordnetes Verzeichnis wechseln
links ./left.png In vorheriges Verzeichnis wechseln
rechts ./right.png In nächstes Verzeichnis wechseln
runter ./down.png Verzeichnis aktualisieren

Problembehebung

Kontextmenü nur bei gehaltener Maustaste

(Stand: XFCE 4.8 Februar 2012) Bei einigen GTK-Themes, vor allem aber bei GTK3-Themes, kann es vorkommen, dass das Kontextmenü in Thunar nur bei gedrückt gehaltener rechter Maustaste erscheint. Andernfalls klappt es kurz auf und verschwindet sofort wieder. Am einfachsten lässt sich dieses Problem durch die Wahl eines anderen Designs lösen.

Vorschaubilder

Um Speicherplatz freizugeben, genügt es mitunter nicht, lediglich den Mülleimer zu leeren. Unter ~/.thumbnails/normal und ~/.thumbnails/fail sammelt Xfce Vorschaubilder. Je nachdem, wie viele Bilder sich in dem Ordner befinden, kann es passieren, dass Thunar einfriert. Abhilfe schafft hier das manuelle Löschen der Dateien in einen Terminal [3] mittels des Befehls rm.

rm -rf ~/.thumbnails/* 

Extern

Diese Revision wurde am 17. April 2014 08:22 von redfoxx13 erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Xfce, Dateimanager