ubuntuusers.de

Viewnior

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./viewnior_logo.png Viewnior 🇬🇧 ist ein Bildbetrachter, der ähnlich wie GPicview, Mirage oder Ristretto eine möglichst schnelle Bildanzeige bei kleinstmöglichen Ressourcenverbrauch bietet, jedoch keine Druckfunktion hat.

Angezeigt werden können die folgenden Grafikformate: BMP, GIF, JP2/JPC (JPEG-2000), JPG/JPEG, PBM/PGM/PNM/PPM, PCX, PNG, TIFF, ICO, XPM und SVG. Die Grafikbibliothek GTK dient als Grundlage der Programmoberfläche, wodurch sich die Anwendung gleichermaßen für GNOME, MATE, Xfce und LXDE eignet.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist seit Ubuntu 14.10 in den offiziellen Paketquellen enthalten. Folgendes Paket muss installiert werden [1]:

  • viewnior (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install viewnior 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://viewnior

Benutzung

./viewnior.png Nach der Installation erfolgt der Programmstart [2] bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über den Eintrag "Grafik → Viewnior" oder den Befehl viewnior. Alternativ kann die Anwendung über das Kontextmenü eines Dateimanagers aufgerufen werden, wenn man eine unterstützte Bilddatei mit der rechten Maustaste rechte Maustaste anklickt.

Viewnior startet in der Voreinstellung ohne sichtbare Menüzeile. Wer die Anzeige aus traditionellen Gründen bevorzugt, kann diese über das ganz rechte Symbol oder über das Kontextmenü rechte Maustaste sichtbar machen. Apropos rechte Maustaste: hierüber stehen die wichtigsten Programmfunktionen ebenfalls zur Verfügung. Als besonders praktisch sei hier der Punkt "Öffnen mit" genannt, mit dem man das gerade angezeigte Bild an ein Programm zur Bearbeitung übergeben kann. Ebenfalls nützlich: Die "Eigenschaften" zeigen nicht nur Dateigröße und Abmessungen, sondern auch einige ausgewählte Exif-Daten (sofern vorhanden).

Ansonsten stellen die vorhandenen Funktionen keine Überraschung dar und sind für einen Bildbetrachter völlig ausreichend. Wer dagegen eine Bildvorschau innerhalb eines Ordners (engl. "thumbnails") in Form einer Randspalte benötigt, sollte Mirage oder Ristretto ausprobieren.

Diaschau

Mit dem Menüeintrag "Ansicht → Diaschau" oder der Taste F5 startet eine Diaschau im Vollbildmodus. Die Anzeigedauer (Standard: 5 Sekunden) kann in den Einstellungen geändert werden. Mit den Tasten F5 oder Esc wird die Diaschau wieder beendet, die sonst in Form einer Endlosschleife nach dem letzten wieder mit dem ersten Bild beginnt.

Einstellungen

./viewnior_settings.png Die über die Tastenkombination Alt + B + E oder den Menüpunkt "Bearbeiten → Einstellungen" erreichbare Konfiguration des Programms ist in weiten Teilen eine Geschmacksfrage. Dem Punkt "Allgemein → Desktop" sollte man dagegen mehr Aufmerksamkeit widmen und auf die jeweils verwendete Desktop-Umgebung setzen, damit die Funktion "Bild → Als Hintergrund für die Arbeitsfläche verwenden" korrekt funktioniert. Die vorgenommenen Einstellungen werden im Ordner ~/.config/viewnior/ im Homeverzeichnis gespeichert.

Tastenkürzel

Tastenkürzel
Taste(n)Beschreibung
Strg + O Bild öffnen
Strg + F Ordner öffnen
, Nächstes Bild
, Vorheriges Bild
Strg + + Vergrößern
Strg + - Verkleinern
Strg + 0 Normale Größe
Strg + R Bild (in 90° Grad-Schritten) nach rechts drehen
+ Strg + R Bild (in 90° Grad-Schritten) nach links drehen
F5 Diaschau an/aus
F11 Vollbildmodus an/aus
Strg + F8 Aktuelles Bild als Desktop-Hintergrund verwenden
Strg + W Schließen
Strg + Q Programm beenden

Diese Revision wurde am 6. Mai 2021 19:37 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Bildbetrachter, GNOME 3, Grafik, LXDE, Xfce