ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 750 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 10 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

snap-store

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Der snap-store 🇬🇧 ist die grafische Anwendung von Ubuntu, mit der sich grafische Anwendungssoftware installieren und deinstallieren lässt. Dabei handelt es sich um eine von Canonical angepasst Version von Gnome-Software.

Die Anpassung ist in erster Linie die fest eingebaute, nicht deaktivierbare Integration von snaps. Der Fokus des snap-stores liegt auf der Installation und Verwaltung von snaps, weniger auf Programmen aus den Paketquellen. Für als snap-Paket installiert Software können die Rechte des snaps über den snap-store angepasst werden. Unter einigen Ubuntu-Derivaten wie Kubuntu und Ubuntu Mate lassen sich über den snap-store ausschließlich snaps installieren, keine Pakete aus den Quellen.

Installation

Der snap-store selbst ist nicht in den Paketquellen enthalten, sondern liegt als von Canonical bereit gestelltes snap vor. Er ist in der Standardinstallation von Ubuntu enthalten, kann ansonsten aber über den Befehl[1][2]

sudo snap install snap-store 

installiert werden.

Benutzung

Das Programm kann über das Anwendungsmenü über den Eintrag "Snap Store" geöffnet werden, alternativ über die Kommandozeile mit dem Befehl[1]

snap-store 

Wie bereits oben erwähnt ist die Bedienung identisch mit Gnome-Software. Der Hauptunterschied ist, dass snapcraft.io als Quelle für Software / snaps fest integriert und nicht deaktivierbar ist. Flatpak wird vom snap-store nicht unterstützt.

Ein weiterer, kleiner Unterschied ist, dass sich installierte Programm nicht wie bei Gnome-Software aus dem snap-store heraus starten lassen.

Rechte von snaps verwalten

snap_berechtigungen.png

Über den snap-store kann man Rechte von installierten snaps anpassen. Diese Funktion bietet Gnome-Software nicht. Das Anpassen der Rechte ist für snaps möglich, die im "strict" Modus (= dem Standardmodus) installiert wurden. Dazu geht man in die Detailansicht zu dem Programm und klickt dann auf die Schaltfläche "Permissions". In dem sich jetzt öffnenden Fenster kann man einzelne Rechte gezielt ein- und ausschalten.

Hinweis:

Die Rechte eines snaps sind in der Regel mit Absicht entsprechend gesetzt. Das Entfernen von Rechten kann dazu führen, dass das Programm nicht richtig funktioniert. Das Hinzufügen von weiteren Rechten kann ein Sicherheitsrisiko sein, da das Programm ggf. auf Daten zugreifen kann, dies es nicht braucht bzw. auf die es gar nicht zugreifen soll.

  • snap - Wikiartikel zu snaps

Diese Revision wurde am 26. August 2020 00:36 von ubot erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: System, Paketverwaltung