ubuntuusers.de

Qarte

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./qarte.png Qarte ist ein Programm, mit dessen Hilfe sich die vom deutsch-französischen Fernsehsender "arte" ausgestrahlten Inhalte von arte+7 und arteLiveWeb (Konzerte) komfortabel und legal für den privaten Gebrauch lokal speichern lassen. Einige Sendungen stehen bei arte+7 sieben Tage nach der Ausstrahlung zur Verfügung. Zumeist gibt es auch eine Kurzbeschreibung der einzelnen Inhalte, die ebenfalls beim Download dabei sein können.

Die funktionellen Bestandteile sind mit Python und die Oberfläche ist mit Qt programmiert. Als Lizenz wurde die GNU GPL 3.0 gewählt.

Installation

Die Anwendung ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten und kann daher nur über ein "Personal Package Archiv" (PPA) [1] des Entwicklers installiert werden.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:vincent-vandevyvre/vvv

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams vincent-vandevyvre zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann folgendes Paket installiert [2] werden:

  • qarte (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install qarte 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://qarte

Experten-Info:

In diesem PPA ist auch die Bildverwaltung Oqapy enthalten.

Bedienung

Bild Bild
Abb. 1: Hauptseite (hier arte+7) Abb. 2: arteLiveWeb mit Markierung beim Downloadschalter

In der Übersicht stehen drei Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Sie betreffen die 1. Kategorie: arte+7, arteLiveWeb oder Extras. Die Schalter zur Auswahl sind unten rechts. Sollten beim Wechsel der Rubrik keine Bilder erscheinen, so muss der Inhalt neu eingelesen (geparst) werden. Im Menü muss hierzu die passende Rubrik gewählt und "Verbinden" geklickt werden.

Konfiguration

Beim ersten Programmstart erscheint das Haupt-Konfigurationsmenü (siehe Abbildung 3), Die vorgeschlagene Standardkonfiguration lässt sich auch später noch ändern. Sie ist über "Menü → Einstellungen → Einstellungen" erreichbar. Die Sprachwahl im Auswahlfeld "Loadpage" (Startseite) bestimmt die Sprache des Downloads. Für arte+7 und arteLiveWeb können verschiedene Download-Ordner angegeben/erstellt werden. Für arteLiveWeb stehen optional verschiedene Musikrichtungen zur Auswahl, die dann beim Start angezeigt werden.

Inhaltsbeschreibungen als zusätzliche Dateien können beim Download als eine Einzel- oder Mehrfachdatei ausgewählt werden. Zu finden sind sie im bestimmten Ordner als index oder FILMDATEINAME.txt. Für arteLiveWeb erhält man außerdem die Möglichkeit, zwischen HD und "normaler SD-Auflösung" der Filmdatei zu wählen (Bild 2+4). Ebenso kann festgelegt werden, ob ein einzelnes Vorschaubild zur Datei mit heruntergeladen werden soll.

Download von Sendungen

Ein Doppelklick links linke Maustaste auf ein Vorschaubild im Vorschaufenster markiert die Datei als Download und kopiert sie unmittelbar nach rechts in die Download-Tabelle. Klickt man einmal mit linke Maustaste auf die ausgewählte Datei in der Download-Tabelle, werden drei rote Symbole in der unteren Hälfte sichtbar. Das "Zahnradsymbol", ein "Minuszeichen" sowie "Pfeil nach unten/oben".

  • "Zahnrad" - ermöglicht die Umbenennung der Datei, optional kann der komplette Dateiname ersetzt werden (Replace) und das Leerzeichen mit Underscore (Unterstrich), oder Bindestrich (Hyphen) bei Doppelnamen versehen werden. Beispiel:

    • Arte Journal (Normal bzw. Leerzeichen)

    • Arte_Journal (Unterscore)

    • Arte-Journal (Hyphen)

  • "Minuszeichen" - entfernt den Download aus der der Download-Tabelle.

  • " Pfeil oben/unten" - zur Umsortierung beim Herunterladen mehrerer Dateien.

Der "Pfeil nach unten", neben der Fortschrittsanzeige, startet den Download ohne weitere Optionen (siehe Bild 1 + 2, Ellipse offen).

./Qarte_06_V1.6_.png ./Qarte_07_V1.6_.png ./Qarte_08_V1.6_.png
Abb. 3: Menü → Einstellungen → Einstellungen Abb. 4: Download-Menü (Zahnrad) → Qualität HD/SD wählen / Namen anpassen Abb. 5: zeitgesteuertes Herunterladen einrichten

Zeitgesteuertes Herunterladen

Qarte erlaubt auch ein zeitgesteuertes Herunterladen (cronjob). Diese Option erreicht man durch einen Klick mit der rechten Maustaste rechte Maustaste auf ein Vorschaubild, oder auch über die Menüauswahl

  • "Einstellungen → zeitgesteuertes Herunterladen"

Die Einstellungen sind selbsterklärend und beinhalten u.a. Startzeitpunkt, Benennung sowie Datum der ausgewählten Datei. Das Herunterladen erfolgt im Hintergrund, auch wenn das Programm geschlossen wurde.

Dateiformat Download

Die heruntergeladene Sendung trägt die Dateiendung .flv (Flash-Video) und enthält als Videocodec H264 (Main) mit yuv420p und 720x406 sowie als Audiocodec AAC, 48000 Hz, stereo, s16 (default). 60 Min. Wiedergabedauer entsprechen ca. 400 MB Datenvolumen in SD-Standardqualität.

Gliederung von Qarte

Arte+7

Ausgesuchte Sendungen und Spielfilme sind sieben Tage lang in der Rubrik enthalten.

Hinweis:

Vereinzelte Sendungen sind erst nach 23 Uhr abrufbar, da sie unter den Jugendschutz fallen.

ArteLiveWeb und Extras

Die verschiedensten musikalischen/künstlerischen Stilrichtungen sind hier vertreten, gekennzeichnet durch Symbole. HD und SD steht als Download zur Verfügung

ArteLiveWeb

  • Klassische Musik

  • Jazz und Blues

  • Pop, Rock, Elecktro

  • Theater und Tanz

  • Welt Musik

  • Tracks

  • Blogotheque

  • Neuheiten

Extras

  • Vorstellungen

  • Der Weg des Rocks

  • Philharmonie Frankreich

  • Orchester Paris

  • Stadt der Musik

  • Arte Lounge

Auswahlfeld More

Auswahl weiterer Stilrichtungen und Anbieter, u.a Oper und HR2 Kultur.

Auswahlfeld Festivals

Mitschnitte verschiedener Festivals, meist aus Frankreich.

Problembehebung

Speicherzugriffsfehler - segmentation fault

Sollte Qarte die Ausführung einfach abbrechen und vom Bildschirm verschwinden, kann der Fehler unter Umständen am Desktop-Thema liegen. Beispiel Xfce 4.10: Mit dem Thema Greybird-Improved bricht Qarte die Ausführung ab, mit Greybird läuft Qarte ohne Probleme. Mit dem Programm qtconfig-qt4 kann der GUI-Style auf "Cleanlooks" geändert werden, so dass der Speicherzugriffsfehler nicht mehr auftritt.

Benachrichtigung

Die E-Mail-Benachrichtigung nach Beenden des Herunterladens funktioniert erst nach Einrichtung von Postfix als lokalem Mailserver.

Containerformatwechsel - FLV nach MKV

Möchte man eine FLV-Datei in das Containerformat MKV (Matroska) umwandeln, nimmt MKVToolNix (Versionen älter als 6.0.0) die Datei nicht an. Dann empfiehlt es sich, die heruntergeladene Datei vorher zu konvertieren [4]:

Mit FFmpeg:

ffmpeg -i "Sendung.flv" -vcodec copy -acodec copy "Sendung.mkv" 

Es wird nur das Containerformat gewechselt, Video- und Audio-Codecs bleiben unangetastet.

Python Notify

Wenn beim Start des Programms die Fehlermeldung

"ImportError: No module named pynotify"

erscheint, muss man das folgende Paket installieren:

  • python-notify

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install python-notify 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://python-notify

Diese Revision wurde am 27. März 2020 13:18 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Qt, TV, Multimedia