ubuntuusers.de

2011-38

Der Ubuntu-Wochenrückblick lässt das Geschehen der vergangenen Woche um Ubuntu Revue passieren. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem kommerzielle Apps für Ubuntu, das Wallpaper für Lubuntu und die zukünftig unabhängige Infrastruktur des Qt-Projekts. Viel Spaß beim Lesen!


Hinweis:

Ihr könnt dazu beitragen, den UWR zu verbessern. Aktuelle Links für den kommenden UWR sollten in das Pad eingetragen werden, die mit einem selbst verfassten Text erweitert werden können. Ebenso kann im UWR-Forum die Gestaltung des UWR mit diskutiert werden.
Am Montagabend, ca. 20:00 Uhr, bekommt der UWR den letzten Schliff (letzte Texte schreiben, Korrekturlesen, Abstimmungen). Hierzu ist jeder Interessierte herzlich eingeladen.

Audio-Ausgabe

Eine vertonte Version des Ubuntu-Wochenrückblicks stellt RadioTux zur Verfügung: RadioTux

Rund um Ubuntu

Apps bei Ubuntu?

Canonical will Entwickler z.B. durch die Ubuntu App Developer Week dazu bewegen, mehr kleine und leicht zu bedienende Programme, auch Apps genannt, zu entwickeln. Diese sollen dann im Ubuntu-Software-Center für jedermann entweder kostenlos oder zu einem kleinen Preis von ein paar Euro zugänglich sein. Die Programme zur Implementierung werden dabei weitestgehend vorgeschrieben: Das Projektmanagementsystem Launchpad mit der Versionsverwaltung Archiv/Bazaar und dazu als Entwicklungsumgebung Archiv/Quickly. Das alles sind Eigenentwicklungen von Canonical, Alternativen wie Eclipse oder der Qt Creator werden nur kurz behandelt.

Damit scheint es, als gäbe es ein Vorbild für die Firma hinter Ubuntu: Apple. Auch bei dieser war es so, dass anfangs mit (theoretisch) plattforumunabhängigen Mitteln entwickelt wurde, nämlich der Programmiersprache Java. Programme von iOS wurden praktisch nie auf andere Plattformen portiert, bis Apple schließlich eine eigene Sprache einführte und eine Portierung somit so gut wie unmöglich machte.

Das Ubuntu-Software-Center nähert sich immer stärker dem App Store von Apple an, berücksichtigt man Ubuntu One und den Ubuntu Desktop mit eigenen Schnittstellen, wird Ubuntu immer inkompatibler und kommerzieller, verglichen mit klassischen Linuxsystemen.

Ob sich Canonical durch diese Strategie mit dem Linux-Desktop auf einem guten Weg befindet, wird die Zukunft zeigen.

Quellen: heise, bejonet (Blog)

Neues von Oneiric Ocelot und Unity

Wallpaper für Lubuntu bekannt

Die Wallpaper für Ubuntu mit der Desktopumgebung LXDE, auch Lubuntu genannt, sind jetzt bekannt. Lubuntu ist ab dem Release von Oneiric ein offizielles Derivat von Ubuntu. Alle Wallpaper sind dabei in blauen Tönen gehalten. Ein Archiv mit allen Bildern kann man hier 🇬🇧 herunterladen, wobei sich diese dann unter /usr/share/lubuntu/wallpapers befinden und auch nur mit einer maximalen Breite von 1280 Pixeln. Alternativ findet man auch drei von ihnen (in höheren Auflösungen) auf flickr: Lubuntu Moth, Natty Bug und Glass beauty.

Quelle: OMG! Ubuntu! 🇬🇧

Anleitungen und Neues aus der Blogosphäre

Achtung!

Im UWR werden Links zu Fremdquellen und Fremdpaketen gesetzt. Diese können das System gefährden. Die Benutzung fremder Quellen für Software sollte nach Möglichkeit auf das Notwendigste beschränkt werden, da sie einige gravierende Nachteile mit sich bringen.

  • Suche nach einem Countdown Banner für Ubuntu 11.10
    Quelle: OMG! Ubuntu! 🇬🇧

Neues aus der Linux-Welt

Gemeinnützige Organisation für Infrastruktur des Qt-Projekts

Qt wird demnächst auf qt-project.org zu finden sein. Auf dieser Domain werden die Webseite, ein Wiki, ein Mailserver, der Quellcode und weitere Infrastruktur ihren Platz erhalten; der Bugtracker wird später folgen. Verwaltet wird all dies durch eine noch zu gründende gemeinnützige Stiftung, die jedoch auf die Entwicklung keinen Einfluss hat. Diese wird zukünftig durch das Qt Governance Model bestimmt, mit dem Ziel, die Entwicklung offener zu gestalten. Gegenwärtig arbeiten 15 Prozent der ursprünglichen Maintainer nicht bei Nokia, in Zukunft sollen es mehr sein. Spätestens am 17. Oktober, kurz vor dem Qt Developer Day, sei alles fertiggestellt.

Quellen: Golem, heise

Was sonst noch geschah:

  • Veröffentlichungen:

  • Nachrichten:

    • Opera bekommt GTK3-Unterstützung
      Quelle: OMG! Ubuntu! 🇬🇧

    • Gummersbach ist mit der laufenden Linuxmigration bereits bei 70%
      Quelle: Pro-Linux

    • Gewinner des Creative-Commons-Musikwettbewerb stehen fest
      Quellen: heise, Golem,

    • Intel will Universitäten mit 2,5 Millionen US-Dollar, zur Entwicklung von Open Source Software, unterstützen
      Quellen: Golem, heise, Pro-Linux

    • Russische Regierung an ReactOS interessiert
      Quelle: Pro-Linux

    • Vor 20 Jahren wurde die Version 0.01 von Linux veröffentlicht
      Quelle: heise

    • OpenSuse Conference in Nürnberg beendet
      Quelle: heise

    • Inferno OS läuft auf Android-Smartphones
      Quelle: Golem

    • Android spricht Deutsch
      Quelle: ZDNet

    • Schweizer Open Source Award 2011 verliehen
      Quelle: Pro-Linux

  • Berichte:

    • Software zum gemeinsamen Entwerfen von Open-Source-Hardware
      Quelle: Golem

    • Unterschiede zwischen OpenSource- und kommerzieller Variante bei MySQL vergrößern sich
      Quellen: heise, Golem

Spielecke

Xonoitc in Version 0.5 erschienen

Xonotic als eine Alternative zum Ego-Shooter Nexuiz ist in Version 0.5 erschienen. Diese bietet ein angepasstes Gameplay, verbesserte Grafik, neue Karten und erstmals (experimentelle) Fahrzeuge. Das Projekt entstand durch Unstimmigkeiten mit dem Nexuizgründer Lee Vermeulen, weil er den Namen und die Rechte an der Domain nexiuz.com an ein Spielstudio, das ein kommerzielles Nexuiz für die Playstation 3 entwickelt, lizenziert hat. Aus diesem Grund baut Xonotic auch auf der selben Grafik-Engine wie Nexuiz auf, es will sich aber dennoch durch konsistenter Grafik, bessere Animationen und eigene Musik, sowie klügeren Bots unterscheiden.

Achtung!

Fremdquellen können das System gefährden. Die Benutzung fremder Quellen für Software sollte nach Möglichkeit auf das Notwendigste beschränkt werden, da sie einige gravierende Nachteile mit sich bringen.

Wer das Spiel daher einmal ausprobieren will findet auf der Xonotic-Homepage 🇬🇧 ein Archiv zum Download 🇬🇧. Dort findet man auch weiter Informationen zum Spiel, beispielsweise Trailer 🇬🇧.

Quelle: Golem

Hardwareecke

Android auf x86-Architektur

Auf dem Intel Developer Forum zeigte die Firma Intel ein erstes funktionstüchtiges Smartphone, das mit Android auf einem Intel Atom SoC läuft. Dieser stammte aus der nächsten Prozessorgeneration Medfield. Android ist eigentlich nur für ARM-CPUs ausgelegt und wird schon seit längerem von Intel und dem Android-Entwickler Google auf die für PCs übliche Architektur portiert. Verwunderlich ist aber, dass es schon eine funktionierende Version gibt. Das Präsentationsgerät lief mit Android 2.3, unbekannt sind jedoch die genaueren technischen Daten und von welchem Hersteller das Gerät stammt. Letzteres ist eigentlich unüblich. Auf den Markt werden Smartphones mit dem Intelchip in der ersten Jahreshälfte von 2012 kommen, so der Intel-Chef Paul Otellini.

Quellen: heise, heise, Golem, TecChannel

Internes

Neues aus dem Wiki

Artikel suchen Autoren

Artikel Zielgruppe Beschreibung Hardware-Voraussetzungen
[:Baustelle/Verlassen/convert2audio:] Audio-Experten Internet-Livestreams in unterschiedliche Formate umwandeln /
Baustelle/Verlassen/Multiseat: Mehrplatzrechner-Experten Einen Rechner mit mehreren Personen nutzen mindestens zwei Monitore, Tastaturen und Mäuse

Vorschläge für weitere Wiki-Artikel findet man unter Wiki/Ideen. Vor dem Ändern eines Artikels sollte man sich jedoch noch in der Diskussion zum Artikel melden.

Quellen: verlassene Baustellen, Fehlerhafte Artikel, Ausbaufähige Artikel, Artikel für die Qualitätssicherung

Tester gesucht

Jeder Benutzer kann sich am Wiki beteiligen und ungetestete Artikel mit seiner aktuellen Ubuntuversion testen.

Bearbeitete und neue Artikel

  • ICQ – Weit verbreiteter Instant Messaging-Dienst mit gleichnamigen Client

  • CellWriter – Ein Programm, welches handschriftliche Eingaben in Tastatureingaben umwandelt

  • Spiele/Railroad Tycoon II – Wirtschaftssimulation einer Bahngesellschaft

  • Spiele/Minecraft – Installation und EInrichtung des kommerziellen Open-World-Spiels

  • Bazaar – von Canonical entwickelte Versionsverwaltung, eingesetzt u.a. bei Launchpad 🇬🇧

Quelle: ubuntuusers.de Wiki

Treffen und Veranstaltungen

Termine vom 20.09.2011 bis 02.10.2011
Name Ort Datum Uhrzeit
Ubuntu-Stammtisch Erfurt Erfurt, Osteria Il Ponte Wenigemarkt 2 Di, 20.09.2011 18:00 Uhr
Anwendertreffen in Karlsruhe Karlsruhe, kap Mi, 21.09.2011 19:30 Uhr
LUG-Senden/Iller Senden/Iller, Gastsstätte Adler Do, 22.09.2011 20:00 Uhr
Treffen der LUG Erwitte Lippstadt, Nußbaumallee 40 So, 25.09.2011 18:00 Uhr
Treffen der lueneLUG Lüneburg, COMODO Di, 27.09.2011 19:00 Uhr

Hinweis:

Wer seinen Termin hier in der Liste haben möchte, trage ihn in den Kalender ein. Denn nur Termine, die dort stehen, werden in den UWR übernommen, oder ihr tragt eure Termine selbst in den UWR ein.

Mitwirkende

Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer, die den UWR mit ihrer Arbeit unterstützt haben.


LocoTeam/UWR/cc-by-sa.png Solange nicht anders gekennzeichnet, stehen die Inhalte dieser Seite unter der Creative-Commons-Lizenz Creative Commons BY-SA (Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 – nicht portiert)

Diese Revision wurde am 1. April 2020 20:17 von Heinrich_Schwietering erstellt.