ubuntuusers.de

PPA

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Installation des Mozilla-Browsers Firefox mittels einer Fremdquelle.

Bis Ubuntu 22.04

Durch die folgenden Anleitungen wird Firefox aus den offiziellen Paketquellen durch die aktuelle Version aus dem Firefox Stable Channel ersetzt. Dabei werden alle Einstellungen beibehalten. Probleme mit Add-ons können, aber müssen nicht auftreten. Firefox wird nach dem Update überprüfen, ob die installierten Add-ons mit der aktuellen Firefox-Version kompatibel sind. Falls nicht, wird automatisch nach kompatiblen Versionen gesucht.

Um eine Version von Firefox aus einem "Personal Package Archiv" (PPA) zu installieren, muss zuerst eine zusätzliche Paketquelle aktiviert werden. Folgende Quelle muss hinzugefügt werden:

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:ubuntu-mozilla-security/ppa

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams ubuntu-mozilla-security zu entnehmen.

Nach dem Aktualisieren der Pakete (z.B. über den Befehl sudo apt-get upgrade) erhält Firefox ein Upgrade auf die im PPA enthaltene Version.

Beta-Version

Über den Firefox-Beta-Channel werden zukünftige, bereits stabile Versionen des Firefox bereitgestellt. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie oben, nur die Paketquelle ist eine andere:

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:mozillateam/firefox-next

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams mozillateam zu entnehmen.

Nightly

Hinweis:

Entwicklungsversionen können instabil sein.

Nightly ist ein Codename für eine in Entwicklung befindliche Firefox-Version.

Zuerst fügt man zu seinen Paketquellen folgendes PPA hinzu:

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:ubuntu-mozilla-daily/ppa

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams ubuntu-mozilla-daily zu entnehmen.

Danach installiert man die Pakete:

  • firefox-trunk

  • firefox-trunk-locale-de (deutsche Sprachunterstützung)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install firefox-trunk firefox-trunk-locale-de 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://firefox-trunk,firefox-trunk-locale-de

Eine bestehende stabile Firefox-Installation kann wie gewohnt parallel genutzt werden.

Ab Ubuntu 22.04

Ab Ubuntu 22.04 ist Firefox als Snap-Paket vorinstalliert. Versucht man Firefox aus den Paketquellen zu installieren, wird ebenfalls nur das Snap-Paket installiert. Darum muss besonders vorgegangen werden, um das vorinstallierte Firefox durch ein PPA zu ersetzen.

Nach einer Aktualisierung von Ubuntu 20.04 oder 21.10 sollten zuerst das Übergangspaket sowie das Snap-Paket entfernt werden:

sudo apt remove firefox
snap remove firefox  

Da im hinzuzufügenden PPA neben Firefox noch weitere Pakete wie Thunderbird enthalten sind, muss ein Apt-Pinning [7] dafür erstellt werden.

Dazu legt man unter dem dafür vorgesehen Verzeichnis /etc/apt/preferences.d mit Root-Rechten die Datei mozillateam mit folgendem Inhalt an:

Package: * 
Pin: release o=LP-PPA-mozillateam
Pin-Priority: 100

Package: firefox*
Pin: release o=LP-PPA-mozillateam
Pin-Priority: 1001

Dies bewirkt, dass Apt die Pakete aus der genannten Quelle nicht automatisch installiert, mit Ausnahme aller mit firefox beginnenden, welche durch die Priorität von 1001 den Vorzug vor den Snap-Paketen erhalten.

Nun muss die Fremdquelle hinzugefügt werden.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:mozillateam/ppa

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams mozillateam zu entnehmen.

Jetzt kann das angelegte Pinning überprüft werden:

apt policy firefox 

firefox:
  Installiert:           (keine)
  Installationskandidat: 106.0.1+build1-0ubuntu0.22.04.1~mt1
  Versionstabelle:
     1:1snap1-0ubuntu2 500
        500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu jammy/main amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
     106.0.1+build1-0ubuntu0.22.04.1~mt1 1001
        500 https://ppa.launchpadcontent.net/mozillateam/ppa/ubuntu jammy/main amd64 Packages

Wird als Installationskandidat das Paket aus der Fremdquelle mit Prioritätswert 1001 angezeigt, kann das Paket nun samt der deutschen Übersetzung installiert werden:

  • firefox

  • firefox-locale-de

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install firefox firefox-locale-de 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://firefox,firefox-locale-de

Auch die oben genannten PPAs können mithilfe dieser Anleitung hinzugefügt werden, es ist dabei aber die Installationsvorgabe zu beachten.

Diese Revision wurde am 16. Dezember 2022 14:26 von karzer erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Internet, Firefox