ubuntuusers.de

Jammy Jellyfish

Hinweis:

Ubuntu 22.04 Jammy Jellyfish ist eine Long Term Support Version, die bis April 2027 (nur Ubuntu für Pakete aus den Quellen "main" und "restricted") bzw. April 2025 (Xubuntu, Lubuntu, Kubuntu, Ubuntu Budgie, Ubuntu Mate) mit Updates versorgt wird.

Hier gibt es Ubuntu 22.04 zum Herunterladen. Andere unterstützte Versionen sind unter Downloads zu finden. Über die Neu- und Besonderheiten dieser Version informiert der Artikel Jammy Jellyfish.

Wer unsicher ist, welche Ubuntu-Variante für ihn oder sie am besten geeignet ist, findet im Artikel Ubuntu Derivate hilfreiche Infos.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich ein CD-/DVD-Abbild (ISO) herunter zu laden:

  • Torrent - Dies ist die empfohlenen Methode. Es kommt BitTorrent zum Einsatz, das heißt die Datei wird stückweise von verschiedenen Rechnern heruntergeladen. Man kann den Download jederzeit pausieren ohne von vorne beginnen zu müssen und es wird durch einen automatischen Prüfsummenabgleich sichergestellt, dass beim Herunterladen keine Fehler entstehen. Diese Prüfung muss man beim Direkt-Download selbst erledigen. Vor allem aber werden die Download-Server entlastet, da man von anderen Benutzern herunterlädt und weitere Benutzer später von einem selbst.

  • Direktlink - Man lädt das Abbild direkt "am Stück" herunter, entweder vom Hauptserver von Ubuntu oder besser von einem der offiziell empfohlenen Spiegelservern, um die Server von Ubuntu nicht zu überlasten. Am besten wählt man einen Spiegelserver in der Nähe seines Wohnortes.

AMD64 x86-64

Die 64-Bit-Architektur AMD64 bzw. x86-64 ist die mit Abstand am meisten verbreitete Form der Prozessorarchitekturen im Bereich der Heimcomputer, einschließlich Laptops.

Download-Links für ISO-Images AMD64/x86-64
Wiki/Icons/ubuntu.png Ubuntu Wiki/Icons/ubuntumate.png Ubuntu MATE Wiki/Icons/kubuntu.png Kubuntu Wiki/Icons/lubuntu.png Lubuntu Wiki/Icons/xubuntu.png Xubuntu Wiki/Icons/budgie.png Ubuntu Budgie Wiki/Icons/ubuntustudio.png Ubuntu Studio Wiki/Icons/ubuntu_server.png Server Edition
Torrent ¹ Torrent ¹ Torrent ¹ Torrent ¹ Torrent ¹ Torrent ¹ Torrent ¹ Torrent ¹
Direktlink ¹
Direktlink ²
Direktlink ³
Direktlink ¹
Direktlink

Direktlink ¹
Direktlink

Direktlink ¹
Direktlink

Direktlink ¹
Direktlink

Direktlink ¹
Direktlink

Direktlink ¹


Direktlink ¹
Direktlink ²
Direktlink ³
Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹ Prüfsumme ¹

¹ Hauptserver von ubuntu.com
² Spiegelserver der RWTH Aachen University - Standort: 🇩🇪 Deutschland
³ Spiegelserver der Easyname GmbH - Standort: 🇦🇹 Österreich
⁴ Spiegelserver der University Of Kent UK Mirror Service - Standort: 🇬🇧 Groß­bri­tan­ni­en

Raspberry Pi

Die Ubuntu Desktop-Version läuft auf folgenden Modellen des Raspberry Pi 🇬🇧 mit mindestens 4GB RAM:

  • Raspberry Pi 4

  • Raspberry Pi 400

  • Raspberry Pi CM4

Download der Desktop-Version ¹, Prüfsumme ¹

Ubuntu Server gibt es für die folgenden Modelle:

  • Raspberry Pi 2 (nur 32-Bit)

  • Raspberry Pi 3

  • Raspberry Pi 4

  • Raspberry Pi 400

  • Raspberry Pi CM4

Download der Server-Version ¹, Prüfsumme ¹

Weitere Infos über welche Modelle genau unterstützt werden und Tipps zur Installation von Ubuntu auf dem Raspery Pi findet man auf der Ubuntu-Seite. 🇬🇧

weitere Architekturen

Es gibt Ubuntu Images auch für eine Reihe weiterer Prozessorarchtikturen:

Alle Images sind auf der englischen Ubuntu Download-Seite ⮷ zu finden.

Wer Ubuntu-Images für mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tabletts sucht, findet im Artikel Ubuntu Touch UBports Installer weitere Informationen.

Nach dem Herunterladen

Prüfsumme kontrollieren

Anhand eines Vergleichs der Prüfsumme (checksum) der direkt heruntergeladenen Datei (dem ISO-Abbild) und der „Soll-Prüfsumme“ sollte vor dem Brennen auf DVD oder der Übertragung auf einen USB-Stick geprüft werden, ob die Datei wirklich fehlerfrei und in Ordnung ist. Die Prüfsumme des ISO-Abbilds muss mit der selbst ermittelten exakt übereinstimmen.

  • Wer bereits Ubuntu oder eine andere Linux-Version installiert hat, kann dazu sha256sum verwenden.

  • Windows-Nutzer können beispielsweise das Open Source Programm HashCheck 🇬🇧 nutzen, welches den Explorer um eine Funktion zur Prüfung der Checksumme erweitert.

  • Unter Mac OS X hilft der Befehl shasum -a 256 DATEI.iso weiter.

  • Weiterhin kann man die Integrität der heruntergeladenen ISO-Datei überprüfen um sicherzustellen, dass diese und die entsprechende Prüfsummen nicht manipuliert wurden. Das Vorgehen ist im Wikiartikel Ubuntu-Downloads überprüfen beschrieben.

  • Außerdem kann sich die CD/DVD selbst (wenn man den Computer mit ihr startet) überprüfen und so feststellen, ob man einen Rohling "verbrannt" hat (allerdings erst, wenn es schon zu spät ist...).

Installationsmedium erstellen

Nach dem Download kann man die heruntergeladene ISO-Datei auf einen USB-Stick transferieren oder auf eine DVD brennen. Unter Installation werden Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Benutzung bereitgestellt und auch seltene Ausnahmefälle behandelt.

Diese Revision wurde am 13. August 2022 00:40 von MAH1987 erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Installation, Ubuntu