ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiJavaInstallation

Installation

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Java/java_logo.png Einige Programme und manche Internetseiten setzen Java voraus – manchmal auch eine bestimmte Java-Variante oder -Version. Auf dieser Seite wird die Installation von verschiedenen Java-Varianten beschrieben. Bei Problemen mit Java kann ein Blick in den Artikel Java/Tipps helfen.

In der Vergangenheit konnten mit dem Metapaket [1] ubuntu-restricted-extras neben Suns Java häufig benötigte Komponenten wie Flash und Multimedia-Unterstützung gebündelt auf einmal installiert werden. Die Installation dieses einen Metapakets reichte aus, um Java nutzen zu können. Ab Anfang 2012 ist diese Vorgehensweise hinfällig. Wer Java benötigt, dem wird die Installation von OpenJDK empfohlen (siehe unten).

Für Entwickler/Programmierer und spezielle Anwendungsfälle wird im Folgenden zusätzlich auf Installationshinweise für die verschiedenen Ausprägungen von Java eingegangen. Sollen beispielsweise Objekte auf einem Rechner serialisiert und auf einem anderen Rechner deserialisiert werden, braucht man auf beiden Rechnern das gleiche JRE bzw. JDK.

Hinweis:

Nach der Installation einer zweiten (oder weiteren) Java-Version bzw. -Variante muss diese noch als aktiv gesetzt werden! Java-Testseiten für den Webbrowser finden sich hier.

OpenJDK

Das OpenJDK hat trotz seines Namenbestandteils "JDK" nicht zwingend etwas mit Entwicklung zu tun und reicht für die meisten Anwender bereits aus. OpenJDK 6 ist die ältere Version, was aber nicht heißen soll, dass sie veraltet ist. OpenJDK 7 ist aktueller, aber im Gegensatz zum Vorgänger nicht für alle Ubuntu-Versionen verfügbar. Wer kann, sollte sich für OpenJDK 7 entscheiden - solange kein spezieller Anwendungszweck dagegen spricht.

Experten-Info:

Ab Ubuntu 12.10 befinden sich die Pakete für OpenJDK 7 nicht mehr in der Paketquelle universe, sondern in main und werden nun – im Gegensatz zu OpenJDK 6 – entsprechend mit Sicherheitsupdates versorgt (diese gibt es bei OpenJDK 6 nur noch für Ubuntu 12.04).

OpenJDK 7

  • openjdk-7-jre (universe, Java-Laufzeitumgebung für Anwender)

  • icedtea-7-plugin (optional, Java-Plugin für den Webbrowser)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-7-jre icedtea-7-plugin 

sudo aptitude install openjdk-7-jre icedtea-7-plugin 

Möchte man Javaprogramme selbst entwickeln, benötigt man zusätzlich die folgenden Pakete:

  • openjdk-7-jdk (universe, Java Development Kit für Entwickler )

  • openjdk-7-source (universe, Quellpakete von Java)

  • openjdk-7-demo (universe, Beispieldateien für Java)

  • openjdk-7-doc (universe, Dokumentation für Entwickler)

  • openjdk-7-jre-headless (universe, kleinere Java-Laufzeitumgebung für monitorlose Server)

  • openjdk-7-jre-lib (universe, plattformunabhängige Java-Bibliotheken)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-7-jdk openjdk-7-source openjdk-7-demo openjdk-7-doc openjdk-7-jre-headless openjdk-7-jre-lib 

sudo aptitude install openjdk-7-jdk openjdk-7-source openjdk-7-demo openjdk-7-doc openjdk-7-jre-headless openjdk-7-jre-lib 

OpenJDK 6

Alternativ kann der Vorgänger OpenJDK 6 installiert werden.

  • openjdk-6-jre (Java-Laufzeitumgebung für Anwender )

  • icedtea6-plugin (optional, Java-Plugin für den Webbrowser)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-6-jre icedtea6-plugin 

sudo aptitude install openjdk-6-jre icedtea6-plugin 

Möchte man Javaprogramme selbst entwickeln, benötigt man zusätzlich die folgenden Pakete:

  • openjdk-6-jdk (Java Development Kit für Entwickler )

  • openjdk-6-source (Quellpakete von Java)

  • openjdk-6-demo (Beispieldateien für Java)

  • openjdk-6-doc (Dokumentation für Entwickler)

  • openjdk-6-jre-headless (kleinere Java-Laufzeitumgebung für monitorlose Server)

  • openjdk-6-jre-lib (plattformunabhängige Java-Bibliotheken )

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install openjdk-6-jdk openjdk-6-source openjdk-6-demo openjdk-6-doc openjdk-6-jre-headless openjdk-6-jre-lib 

sudo aptitude install openjdk-6-jdk openjdk-6-source openjdk-6-demo openjdk-6-doc openjdk-6-jre-headless openjdk-6-jre-lib 

Oracle (Sun) Java

Obwohl die Herkunft einer Java-Variante prinzipiell keine Rolle spielen sollte, erfordern einige Anwendungen die Java-Version von Oracle (ehemals Sun) oder sind nur mit dieser getestet. Die Firma Sun wurde 2010 von Oracle aufgekauft. Oracle Java ist kein Bestandteil der offiziellen Paketquellen. Wer diese Java-Version benötigt, kann sie manuell oder über eine Fremdquelle installieren. Details sind im Artikel Java/Oracle Java zu finden.

GNU Java

Der GNU Compiler for Java (gcj), die Java-Implementierung des GNU-Projekts, ist ebenfalls in den Paketquellen enthalten. Man beachte, dass beispielsweise Eclipse (Version "Kepler"), damit nicht funktioniert, da die Java-Version zu alt ist. Folgendes Paket kann installiert werden [2]:

  • gcj-jre (Java-Laufzeitumgebung für Anwender)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gcj-jre 

sudo aptitude install gcj-jre 

  • Java {Übersicht} Übersichtsartikel

Diese Revision wurde am 11. Februar 2014 17:57 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Internet, Programmierung, Java