ubuntuusers.de

higan

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

higan.png higan 🇬🇧 (früher „bsnes“) ist ein Emulator, der zunächst nur das Super Nintendo Entertainment System (kurz SNES) emulierte. Obwohl das Projekt im Vergleich zum ehemaligen Platzhirsch ZSNES noch sehr jung ist, hat sich higan innerhalb kurzer Zeit zum Non plus ultra unter den SNES-Emulatoren gemausert. Dem Entwickler ist mittlerweile kein Spiel mehr bekannt, das nicht völlig fehlerfrei unter higan abläuft.

Seit einigen Versionen werden auch andere Nintendo-Konsolen und Handhelds unterstützt, darunter NES, Game Boy, Game Boy Color, Game Boy Advance.

Die akkurate Emulation wird einer vergleichsweise hohen Prozessorbelastung geschuldet, denn im Gegensatz zu seinen Artgenossen, emuliert higan ununterbrochen die komplette Hardware der Konsole. Die Genauigkeit der Emulation -und die damit einhergehende Prozessorbelastung kann zwar durch die Wahl verschiedener Profile etwas herabgesetzt werden (siehe Abschnitt Profile auswählen), trotzdem sollte der Prozessor bzw. dessen Kerne einen Takt von mindestens 2Ghz aufweisen.

bsnes-screenshot.png
GB-Flyer 🇬🇧

Installation

Hinweis:

Zu beachten ist, dass im Gegensatz zu anderen SNES-Emulatoren eine Hardwarebeschleunigung über die Grafikkarte zwingend nötig ist. Es muss also ein geeigneter Grafikkarten-Treiber installiert sein. Der Entwickler rät von den meisten freien Treibern für nVidia- und ATI/AMD-Karten ab.

Der Emulator kann über die Paketverwaltung installiert [1] werden.

  • higan (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install higan 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://higan

Profile auswählen

Das Paket verwendet standardmäßig das "compatibility"-Profil, das im allgemeinen zum Spielen empfohlen wird. Das "accuracy"-Profil beansprucht deutlich mehr Rechenleistung und der Unterschied ist nur in weniger als einer Handvoll von Spielen bemerkbar. Der eigentliche Zweck des "accuracy"-Profils ist es, die Funktionsweise der Spielkonsole möglichst genau zu dokumentieren. Mit folgendem Befehl kann das Profil im Nachhinein geändert werden:

sudo update-alternatives --config higan 

Folgende Profile stehen zur Auswahl:

Profile
ProfilBeschreibung
accuracyHöchste Genauigkeit mit hoher Prozessorbelastung (mindestens 2Ghz nötig)
compatibilityGuter Kompromiss zwischen Genauigkeit und Geschwindigkeit (ca. 1,5Ghz nötig)
performanceGeringe Genauigkeit und dadurch sehr fehleranfällig. Entwickler rät von Benutzung ab.

Benutzung

Nach der Installation kann higan über den Eintrag im "Spiele"-Menü gestartet werden. Über den Menüeintrag "System → Load Cartridge..." werden ROMs geladen.

Vollbildmodus

Der Vollbildmodus wird mit F11 de-/aktiviert.

Tastaturbelegung

Die Tasten der Tastatur werden wie folgt den SNES-Tasten zugeordnet:

Steuerung
TasteSNES-TasteTasteSNES-Taste
, , , links, hoch, rechts, runter
S X X A
A Y Z B
D L C R
Start # Select

Konfiguration

Die Konfiguration kann im Menü "Settings" vorgenommen werden. Die Tastatur- bzw. Gamepadbelegung wird unter "Input Settings..." eingestellt.

Diese Revision wurde am 26. März 2020 12:59 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: GameBoy, NES, Emulation und Virtualisierung, Nintendo, SNES, Famicom, Spiele