ubuntuusers.de

🛈 Aktuell gibt es im Wiki ca. 550 Artikel, die nur für Xenial getestet sind. Dies entspricht ca. 7 % aller Wikiartikel. Damit diese im nächsten Frühjahr nicht alle archiviert werden müssen, ist eure Mithilfe gefragt!

dwww

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/debian.png

Eine komfortable Möglichkeit, lokal oder per Fernzugriff, die Dokumentation, Manpage oder Info-Seite der installierten Debian-Pakete buchstäblich zu lesen, bietet dwww. dwww benötigt einen Webserver, der, sofern er nicht schon auf dem System vorhanden ist, automatisch installiert und eingerichtet wird.

Installation

Folgendes Paket muss installiert [1] werden:

  • dwww (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install dwww 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://dwww

Ist bisher kein Webserver auf dem System installiert worden, so wird automatisch der Apache-Webserver installiert.

Der Server muss CGI aktiviert haben. Bei Apache geht dies wie folgt:

sudo a2enmod cgid  

Anschließend Apache neu starten:

sudo service apache2 restart 

Verwendung

./dwww.png

Um Manpages, Info-Seiten, lokale Dokumentationen und die Paketliste zu durchsuchen, gibt es eine Suchmaske und eine Liste aller Pakete.

  • http://localhost/dwww/ - Suchmaske Dokumentationen (siehe Bildschirmfoto)

  • http://localhost/cgi-bin/dwww?search=foobar - Dokumentation zum Paket foobar

Alternativ kann dwww über das Startmenü per "Zubehör" → "Debian Documentation Browser" geöffnet werden.

Konfiguration

Allgemein

Für die Anpassung der Einstellungen der Apache-Schnittstelle kann systemweit die Konfigurationsdatei /etc/dwww/dwww.conf mit einem Texteditor mit administrativen Rechten [3] bearbeitet werden.

Einstellungen wie der bevorzugte Browser werden systemweit in der Datei /etc/dwww/dwww.conf festgelegt:

DWWW_BROWSER=links2        # Browser für die Konsole
DWWW_X11_BROWSER=firefox   # Browser für den X-Server

Weitere Konfigurationsmöglichkeiten bietet die Manpage zu dwww.conf.

Apache

Die Apache-spezifischen Einstellungen nimmt man in der Datei /etc/apache2/conf-available/dwww.conf vor. So ist dort zum Beispiel standardmäßig aus Sicherheitsgründen der Zugriff über den Apache-Server nur für localhost, also dem Server, auf dem dwww läuft, zulässig. Zugriff für andere Rechner kann man erlauben, indem eine oder mehrere gewünschte IP-Adressen mittels Require ip IP-ADRESSE angibt. Damit Änderungen an der Apache-Konfigurationsdatei wirksam werden, muss Apache neu geladen werden.

Problembehebung

Die Suchmaske wird nicht angezeigt

Falls statt der Suchmaske nur ein DirectoryIndex erscheint, kann dies wie folgt (mit root-Rechten) behoben werden:

  • An zwei Stellen der Datei /etc/apache2/sites-enabled/000-default die Direktive ServerName localhost einfügen - hier in der ersten und vierten Zeile:

1
2
3
4
5
ServerName localhost
NameVirtualHost *
<VirtualHost *>
        ServerName localhost
        ...

  • Die Syntax der Direktiven prüfen:

apache2ctl configtest 
  • Wenn die Syntax OK bescheinigt wurde, den Webserver neu starten:

sudo service apache2 reload 

Damit sollte die Suchmaske unter http://localhost/dwww/ wie oben dargestellt aussehen.

Diese Revision wurde am 7. Januar 2021 02:41 von mubuntuHH erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Internet, Paketverwaltung, Netzwerk