LocoTeam/UWR/2011-12

Der Ubuntu-Wochenrückblick lässt das Geschehen der vergangenen Woche um Ubuntu Revue passieren. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem die bessere Zusammenarbeit mit Debian und die Veröffentlichung von Linux 2.6.38. Viel Spaß beim Lesen!


Inhaltsverzeichnis
  1. In Eigener Sache
  2. Top-Nachrichten
  3. Rund um Ubuntu
  4. Neues aus der Linux-Welt
  5. Treffen und Veranstaltungen
  6. Mitwirkende

Hinweis:

Ihr könnt dazu beitragen, den UWR zu verbessern. Aktuelle Links für den kommenden UWR sollten in das Pad eingetragen werden, die mit einem selbst verfassten Text erweitert werden können. Ebenso kann im UWR-Forum die Gestaltung des UWR mit diskutiert werden.
Am Montagabend, ca. 20:00 Uhr, bekommt der UWR den letzten Schliff (letzte Texte schreiben, Korrekturlesen, Abstimmungen). Hierzu ist jeder Interessierte herzlich eingeladen.

Audio-Ausgabe

RadioTux stellt in Kürze eine Audio-Version des Ubuntu-Wochenrückblicks in der Reihe der Weekly News zur Verfügung.

In Eigener Sache

Top-Nachrichten

Rund um Ubuntu

Debian erleichtert den Code-Austausch mit seinen Derivaten

Debian dient als Grundlage vieler Derivate 🇬🇧 – unter anderem auch für Ubuntu –, die sich auf die verschiedensten Zielgruppen spezialisiert haben und ihre Pakete für diesen Zweck verbessern.

Auf der DebConf10 🇬🇧 entstand die Idee einer besseren Zusammenarbeit zwischen den Derivaten. Aus dieser Idee heraus haben Matt Zimmerman (Vorsitzender des Ubuntu Technical Board) und Stefano Zacchiroli (Debian–Projektleiter) das DEX (Debian dErivatives eXchange Project) 🇬🇧 ins Leben gerufen.

Der erste Austauschpartner in diesem Pilotprojekt ist Ubuntu. Ziel ist es Verbesserungen, die in Ubuntu – und anderen Derivaten – gemacht wurden, an Debian zurückzugeben. Durch die Zusammenarbeit von Kennern der Distributionen in diesem Projekt hofft man, diese Aufgabe effizient bewältigen zu können.

Quellen: Matt Zimmermans Blog 🇬🇧, heise, OMG! Ubuntu! 🇬🇧, Linux Magazin, Debian News 🇬🇧, Golem, ZDNet.de, Pro-Linux

Neues von Natty Narwhal und Unity

Gute Fortschritte im Multitouch-Support

Ab Ubuntu 11.04 soll Multitouch direkt in X.org integriert werden. Dazu setzten die Entwickler auf ein modifiziertes XInputprotokoll namens XInput 2.1, welches schon in Ubuntu 11.04 (Natty Narwahl) Einzug erhalten wird. uTouch, Ubuntus Eigenentwicklung, wird nur noch „client“-seitig eingesetzt werden, anstatt wie bisher die Gesten tief im X-Server-Code zu erzeugen. Die endgültige Version wird aber erst in Ubuntu 11.10 implementiert.

Der Blogpost 🇬🇧 von Chase Douglas (Multitouch–Entwickler) beschreibt den Entwicklungsstand des Multitouch–Support in allen Einzelheiten.

Quelle: Ubuntu-User

Wird Thunderbird der Standard E-Mail-Client in Ubuntu 11.04?

Mike Conley 🇬🇧 , einer der Entwickler von Thunderbird, möchte in Ubuntu 11.04 Thunderbird als Standard-Mail-Programm, wie er in seinem Blog 🇬🇧 schreibt. Die Idee ist auch realistisch, da Thunderbird gegenüber Evolution, dem jetzigen Standard-Mailclient, sich nun besser in den Unity-Launcher 🇬🇧 einfügt. Auch wurde an der Integration in das Messaging-Menü 🇬🇧 und das globale Menü gearbeitet. Zuletzt soll noch eine Erweiterung für UbuntuOne 🇬🇧 erscheinen, die alle Daten, Kontakte und Lesezeichen weltweit zugänglich macht.

Quelle: LinuxCommunity

Anleitungen und Neues aus der Blogosphäre

Achtung!

Im UWR werden Links zu Fremdquellen und Fremdpaketen gesetzt. Diese können das System gefährden. Die Benutzung fremder Quellen für Software sollte nach Möglichkeit auf das Notwendigste beschränkt werden, da sie einige gravierende Nachteile mit sich bringen.

Tester für proprietären NVIDIA–Trieber gesucht

Jean-Baptiste Lallement vom Ubuntu Qualitätssicherungsteam hat ein wöchentliches Testprogramm für proprietäre NVIDIA Grafikkartentreiber, unter Ubuntu 11.04 (Natty Narwahl) angekündigt. Die Testreihen gehen jeweils eine Woche 🇬🇧 von Montag bis Sonntag. Die Auswertung erfolgt, „um keine Zeit zu verlieren“, so Lallement in der Mailingliste 🇬🇧, schon am Mittwoch.

NVIDIA Grafikarten Nutzer, die an dem Test teilnehmen möchten, brauchen:

  1. einen Computer mit einer NVIDIA-Karte (GeForce 7 oder neuer)

  2. eine freie Partition auf ihrem System

  3. eine Stunde Zeit jede Woche und

  4. eine Internet-Verbindung

Weitere Informationen gibt es im Ubuntu Wiki 🇬🇧.

Quellen: Rockiger, OMG! Ubuntu! 🇬🇧

Installation des Open-Source-Echtzeit-Strategiespiel "0 A.D." über PPA

Im UWR 11 berichteten wir über das Open-Source-Echtzeit-Strategiespiel "0 A.D.". Auf der Downloadseite werden für ausgewählte Linux-Distributionen Paketquellen angeboten, unter anderem für Ubuntu.

Die Installation erfolgt Mithilfe dieser drei Konsolenbefehle ganz einfach aus einem Ubuntu-PPA:

sudo add-apt-repository ppa:wfg/0ad
sudo apt-get update
sudo apt-get install 0ad

Anschließend lässt es sich über den Befehl "0ad" starten.

Quelle: Golem

Neues aus der Linux-Welt

Linux-Kernel 2.6.38 veröffentlicht

Nach 69 Tagen gab Linus Torvalds den Kernel 2.6.38 frei. Besonders hebt er hervor, dass das Virtual File System jetzt verstärkt Read Copy Update nutzt, was manchmal zu einer Beschleunigung von Dateisystem-Operationen führt. Linus Torvalds berichtete von einer 30 prozentigen Beschleunigung der Suche durch den Befehl "find". Wie üblich wurde für neue Hardwareunterstützung gesorgt, unter anderem für Grafikchips von AMD und Nvidia und verschiedenen WLAN-Karten. Diese Kernel-Version soll z.B. in Ubuntu 11.04 oder Fedora 15 verwendet werden.

Quellen: heise, Golem, LinuxMagazin, Pro-Linux

Marktverteilung von Androidversionen

Verwunderlich ist hierbei, dass Android 3.0, das gerade einmal drei Wochen verfügbar ist und auch nur auf dem Motorola Xoom erhältlich, bei 0,2% Marktanteil liegt. Die Werte werden bei dem Zugriff auf Googles App-Market registriert.

Verteilung der Androidversionen im Detail
Android-Version Anteil in Prozent Veröffentlichungsdatum
Android 1.5 3,0 30. April 2009
Android 1.6 4,8 15. September 2009
Android 2.1 29,0 12. Januar 2010
Android 2.2 61,3 20. Mai 2010
Android 2.3 0,7 6. Dezember 2010
Android 2.3.3 1,0 23. Februar 2011
Android 3.0 0,2 23. Februar 2011

Quellen: heise, Golem, derStandard.at, ZDNet.de

Was sonst noch geschah:

  • Touchoberfläche, neues Adressbuchprinzip, Facebookintegration, ... - Entwicklung der KDE PIM Kontact 4.6 macht große Fortschritte
    Quelle: Golem

  • Amazons Cloud EC2 jetzt auch mit NetBSD verfügbar
    Quelle: heise

  • ffmpeg in Libav umbenannt
    Quellen: heise, Pro-Linux

  • Sparpotenzial für Niederlande durch Open Source Software, was die Niederländische Regierung jedoch verneint
    Quellen: heise, heise, Golem, derStandard.at, Pro-Linux

  • Die Wahl des Debian-Projektleiters (DPL) steht bevor – mit nur einem Kandidaten
    Quellen: heise, LinuxCommunity, Pro-Linux

  • Red Eclipse 1.0 veröffentlicht
    Quelle: Phoronix 🇬🇧

  • Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz von Schleswig-Holstein empfiehlt Piwik zur Webanalyse
    Quellen: Golem , heise

  • Wordpress 3.1 erschienen
    Quelle: Linux-Magazin

  • Debian Squeeze erstmals aktualisiert
    Quellen: Debian News 🇬🇧, heise, Golem, Linux-Magazin

  • Der Schweizer Förderverein für freie Software /ch/open stellt das OpenSource-Portal „opensource.ch“ online
    Quellen: Golem, Pro-Linux

  • Projektleiter von Apache Harmony tritt zurück
    Quellen: heise, Golem

  • Android–Entwickler treffen sich auf der „Droidcon 2011“, die am 23. und 24. März 2011 in Berlin stattfindet
    Quelle: Golem

  • Sourceforge gibt den Quellcode ihrer Software „Allura“ unter der Apache-Lizenz 2.0. frei
    Quellen: Golem, Pro-Linux

Neues aus dem Wiki

Artikel suchen einen Autoren

Artikel Zielgruppe Beschreibung Hardware-Voraussetzungen
Baustelle/Verlassen/KMess Internetanwender Instant Messenger mit guter Integration in KDE und Zielsetzung für beste Unterstützung von MSN /

Quellen: verlassene Baustellen, Fehlerhafte Artikel, Ausbaufähige Artikel, Artikel für die Qualitätssicherung

Tester gesucht

Ein Teil der Artikel, die ab April nicht mehr getestet sind, da der Support für Ubuntu 8.04 LTS, Codename Hardy Heron, ausläuft:

Quelle: ungetestete Artikel

Bearbeitete und neue Artikel

  • Element HTPC – Installation des Xubuntu-Derivats, welches für HTPCs optimiert wurde

  • k10ctl – Kommandozeilenprogramm zur Änderung der Spannung von AMD K10 CPUs

  • Archiv/Skripte/AutoSuspend – Skript, das den PC bei Nichtbenutzung automatisch in einen Standby-Modus fährt

  • Diskette – Verwendung und Informationen zu Disketten

  • Shorten Audio Codec umwandeln – Codec und Umwandlung von Shorten-Audiodateien (Endung: *.shn)

  • Computer nach dem Neustart zurücksetzen – Computer bei jedem Neustart gleich aussehen lassen, was vor allem in Schule vorteilhaft ist

  • Ubuntu One – Installation und Konfiguration von Ubuntu One

  • Flasher – Programm zu Aktualisierung oder Neuinstallation von Maemo auf Nokia-Handys oder -Tablets

  • Präsentationen – Probleme bei Präsentationen und deren Lösungen

  • ReportLab – ein Python-Modul zur Generierung von PDF-Dateien

  • Folding@Home – Installation und Verwendung von Folding@Home, bei dem man ungenutzte Rechenleistung zur Verfügung stellt

  • sleep – Verwendung des Befehls "sleep"

Quelle: ubuntuusers.de Wiki

Treffen und Veranstaltungen

Termine vom 22.03.2011 bis 03.04.2011
Name Ort Datum Uhrzeit
Treffen der lueneLUG Lüneburg, COMODO Di, 22.03.2011 19:00 Uhr
Hulug Treffen Erlensee, Pizzeria Antico Rustico Mi, 23.03.2011 19:00 Uhr
Linux-Infotag Augsburg Augsburg, Hochschule, Fakultät für Informatik Sa, 26.03.2011 9:30 Uhr – 17:30 Uhr
KaaLUG Treffen in Kaarst Kaarst, Haus der Jugend Bebop Mi, 30.03.2011 20:00 Uhr
Ubuntu Global Jam - Zürich Zürich, ETH/Raum E 33.5 Fr, 01.04.2011 15:00 Uhr – 19:00 Uhr

Hinweis:

Wer seinen Termin hier in der Liste haben möchte, trage ihn in den Kalender ein. Denn nur Termine, die dort stehen, werden in den UWR übernommen, oder ihr tragt eure Termine selbst in den UWR ein.

Mitwirkende

Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer, die den UWR mit ihrer Arbeit unterstützt haben.


LocoTeam/UWR/cc-by-sa.png Solange nicht anders gekennzeichnet, stehen die Inhalte dieser Seite unter der Creative-Commons-Lizenz Creative Commons BY-SA (Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 – nicht portiert)