ubuntuusers.de

LightDM Settings

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./lightdm-settings.png

Das Programm lightdm-settings wird von den Entwicklern von Linux Mint entwickelt und bietet eine einfach zu bedienende, grafische Oberfläche zur Konfiguration des Anmeldefensters des Displaymanagers LightDM. Ubuntu Mate und Ubuntu Budgie haben es bereits installiert. Einsetzbar ist das Programm auch unter anderen Desktopumgebungen, die als Displaymanager ebenfalls LightDM verwenden.

Installation

Das Programm ist ab Ubuntu 18.04 in den offiziellen Paketquellen enthalten und kann wie folgt installiert werden [1]:

  • lightdm-settings (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install lightdm-settings 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://lightdm-settings

Verwendung

Der Programmstart [2] erfolgt je nach Ubuntu-Variante über den Menüeintrag:

  • Ubuntu Budgie: "Administration → Anmeldfenster"

  • Ubuntu MATE: "Systemwerkzeuge → Anmeldfenster"

Alternativ kann man es auch mit dem Befehl lightdm-settings aufrufen.

Da die Konfiguration von LightDM Root-Rechte erfordert, muss beim Programmstart das Administrator-Kennwort eingegeben werden. Die Einstellungen sind auf drei Reiter (Tabs) verteilt:

  • "Erscheinungsbild" - Design, Hintergrundbild usw.

  • "Benutzer" - manuelle Anmeldung, Benutzerliste, Gastsitzung, automatische Anmeldung (ab 20.04 auch zeitverzögert)

  • "Einstellungen" - HiDPI-Unterstützung und Elemente der Leiste ein- bzw. ausblenden

./Anmeldefenster_Erscheinungsbild.png ./Anmeldefenster_Benutzer.png ./Anmeldefenster_Einstellungen.png
Erscheinungsbild Benutzer Einstellungen

Um das Ergebnis der Änderungen betrachten zu können, ohne sich ab- und neu anmelden zu müssen, folgt man der Anleitung im Artikel LightDM (Abschnitt „Testmodus“).

automatische Anmeldung

Möchte man die automatische Anmeldung aktiveren, so trägt man seinen Benutzernamen in das entsprechende Feld. Es kann zur Verwirrung führen, wenn im Anmeldefenster der vollständige Name angezeigt wird. Im Zweifelsfall kann man den Benutzernamen im Terminal erfragen mit

whoami 

Diese Revision wurde am 22. Mai 2020 11:17 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: MATE, System, Budgie, Desktop