ubuntuusers.de

LXDE Installation

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

lxde.jpg LXDE ist eine besonders schlanke, auf GTK+ 2 aufbauende Desktopumgebung, die bis zur Version 18.04 bei Lubuntu eingesetzt wurde. Seitdem kommt dort der auf Qt aufbauende Nachfolger LXDEs LXQt zum Einsatz. Es gibt verschiedene Wege, LXDE zu installieren. Diese sollen hier vorgestellt werden.

Installation

Da es kein unterstütztes Lubuntu mit LXDE mehr gibt, muss LXDE manuell installiert werden.

Hinweis:

Die parallele Installation mehrerer Desktop-Umgebungen kann zu unerwünschten Nebeneffekten führen. Einstellungen des Themas, Schriftbildes, Panels, der Icons usw. können andere Desktop-Umgebungen negativ beeinflussen.

Die Installation von LXDE ist direkt aus den Paketquellen möglich. Folgendes Paket muss dafür installiert [1] werden:

  • lxde (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install lxde 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://lxde

Noch schlanker ist das Paket lxde-core, das außer dem LXPanel keine weiteren Anwendungen enthält (auch keine LXDE-Programme). Dies kann wie folgt installiert werden:

  • lxde-core (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install lxde-core 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://lxde-core

Problembehebung

Netzwerk-Manager

Bei dem Paket lxde wird der NetworkManager als empfohlene Abhängigkeit: mitinstalliert, sofern man dies nicht ausdrücklich unterdrückt. Bei dem schlankeren Paket lxde-core wird der NetworkManager allerdings nicht installiert. Hier sollte man den erwähnten NetworkManager nachträglich installieren. Details sind dem ausführlichen Wiki-Artikel zu entnehmen.

Gasterweiterungen für Virtualbox

Sollte die Installation der Gasterweiterungen innerhalb VirtualBox' fehlschlagen, ist DKMS nachzuinstallieren.

Automatische Updates

Das Verhalten der automatischen Updates kann auch mittels der graphischen Oberfläche "Gnome Update Manager" beeinflusst werden. Das Programm wird offiziell von Canonical 🇬🇧 unterstützt. Dazu ist ggf. innerhalb von Synaptic das Paket update-manager nachzuinstallieren.

Diese Revision wurde am 17. Juni 2021 12:13 von tuxifreund erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Installation, LXDE, Desktop, System