KDE Software Compilation

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Metapakete

Inhaltsverzeichnis
  1. Komponenten
    1. KDE Plattform
    2. KDE Plasma
    3. KDE Anwendungen
  2. Installation
    1. KDE Komponenten
  3. Links

kde.png Die KDE Software Compilation (kurz KDE SC) war eine Zusammenstellung von Anwendungen und Bibliotheken der KDE Community. Diese Software Compilation wurde in einem halbjährlichen Zyklus veröffentlicht, jeweils Ende Januar/Anfang Februar und Ende Juli/Anfang August des jeweiligen Jahres. Die letzte Version trug die Versionsnummer 4.14.

Seitdem stellt die KDE Community keine Sammelveröffentlichung mehr bereit. Stattdessen haben Projekte wie Plasma oder die KDE Frameworks eigene Releasezyklen etabliert. Die übrigen Programme unter dem KDE-Dach, die keinen eigenen Releasezyklus haben werden ab KDE 5 alle vier Monate als "KDE Applications" veröffentlicht.

Komponenten

KDE Plattform

Zur Software Compilation gehört die KDE Plattform, um Anwendungen zu entwickeln. Diese besteht aus Bibliotheken und wichtigen Laufzeitkomponenten wie Phonon, Solid und Akonadi. Alle KDE Anwendungen bauen auf dieser Plattform auf, egal ob sie Bestandteil der Software Compilation sind oder einen eigenen Veröffentlichungszyklus verfolgen.

KDE Plasma

Ein weiterer zentraler Punkt der Compilation ist KDE Plasma, die Desktop-Umgebung der KDE Community. Sie besteht aus der KDE-Arbeitsfläche, dem Fenstermanager KWin, den Systemeinstellungen sowie anderen wichtigen Komponenten für die Arbeitsfläche.

KDE Anwendungen

Die Software Compilation bietet auch viele Anwendungen, welche nicht an die Desktop-Umgebung KDE Plasma gebunden sind. Diese Anwendungen lassen sich unter jeder von der KDE Plattform unterstützten Plattform verwenden, sei es GNOME, Xfce, Microsoft Windows, Mac OS X oder Handybetriebssysteme wie Maemo. Zu den ausgelieferten Anwendungen zählen einige Basisanwendungen, wie ein Dateimanager und Webbrowser, aber auch Spiele, Lernprogramme wie Marble, Grafikprogramme wie der Bildbetrachter und der Dokumentenbetrachter, Netzwerkprogramme, eine Personal Information Management Suite und viele mehr.

Installation

Eine sehr umfassende Zusammenstellung der KDE Software Compilation kann über folgendes Metapaket installiert werden [1]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install kubuntu-full 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://kubuntu-full

KDE Komponenten

Möchte man nur einzelne Komponenten installieren, bieten sich folgende Metapakete [2] an:

plasma.png plasma-workspace Die Desktopumgebung KDE Plasma
install.png kdebase Basisanwendungen wie z.B. ein Dateimanager und Webbrowser
admin.png kdeadmin die Administrationswerkzeuge kde-config-cron, ksystemlog und kuser(bis Ubuntu 16.04 Xenial Xerus)
edu.png kdeedu Lernprogramme
games.png kdegames Spiele
graph.png kdegraphics Grafikanwendungen wie z.B. ein Bildbetrachter
multi.png kdemultimedia Multimediaanwendungen wie z.B. ein Videospieler
net.png kdenetwork Netzwerkanwendungen wie z.B. ein Chatprogramm
kontact.png kdepim Kontact
util.png kdeutils Hilfsprogramme wie ein Packprogramm

Die Installation von KDE Plasma ist im Artikel KDE Installation beschrieben. Eine einsteigerfreundliche Anleitung für Kubuntu gibt es im Artikel Kubuntu Installation.