ubuntuusers.de

Dragon Player

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./logo.png Dragon Player 🇬🇧 ist ein minimalistischer Video-Player für KDE. Er wurde von Ian Monroe entwickelt und basiert auf Codeine aus der KDE-3-Zeit. Dragon Player zeichnet sich durch eine sehr schlicht gehaltene Benutzeroberfläche aus. So werden nur sehr wenige Schaltflächen angeboten, und auf einige Funktionen, wie zum Beispiel die Kapitelauswahl bei der DVD-Wiedergabe, wurde bewusst verzichtet.

Dragon Player greift unter Kubuntu über Phonon auf GStreamer zurück, weshalb es zahlreiche Medienformate abspielen kann.

Installation

Dragon Player war bis einschließlich Kubuntu 16.10 standardmäßig vorinstalliert, kann aber auch direkt aus den Paketquellen installiert werden:[1]

  • dragonplayer

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install dragonplayer 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://dragonplayer

Medienformate

Kubuntu wird standardmäßig mit GStreamer als Backend für Phonon installiert. Dragon Player greift deshalb über Phonon auf GStreamer zurück und kann folglich mit allen Multimediaformaten umgehen, die von GStreamer unterstützt werden.

Weiterführende Informationen können auch dem Artikel zu Codecs entnommen werden.

Benutzung

dragonplayer.png
Dragonplayer

Das Programm kann als dragon gestartet werden. Der Menüeintrag für den Dragon Player lautet "Multimedia → Video-Wiedergabe (Dragon Player)" [2]. Beim Start bietet der Player einen Dialog mit einer Liste von zuletzt verwendeten Video-Dateien an. Zusätzlich gibt es eine Schaltfläche "Datei wiedergeben ...", um eine beliebige Video-Datei abzuspielen und eine Schaltfläche "CD/DVD wiedergeben", um ein eingelegtes optisches Medium abzuspielen.

Werkzeugleiste

Die Werkzeugleiste enthält nur wenige Schaltflächen. Diese sind:

  • "Medien wiedergeben" - Dialog zum Auswählen einer Video-Datei oder ein optisches Medium zu öffnen.

  • "Wiedergabe/Pause" - Abspielen bzw. Pausieren des Videos.

  • einen Positions-Schieberegler - Position im Video verändern.

  • "Lautstärke" - Lautstärkenregler anzeigen.

  • "Vollbildmodus" - In den Vollbildmodus wechseln

Einstellungen

Weitere Aktionen sind über das Menü "Einstellungen" erreichbar. Es werden nur die zu dem aktuell ausgewählten Medium passenden Aktionen angezeigt. Es stehen folgende Einträge und Untermenüs zur Auswahl:

  • "Vollbildmodus" - In den Vollbildmodus wechseln.

  • "Seitenverhältnis" - Zwischen 4:3, 16:9 und automatischer Erkennung wählen.

  • "Untertitel" - Untertitel auswählen.

  • "Audiokanäle" - Audio-Kanal/Sprache auswählen.

  • "Menü umschalten" - DVD-Menü einblenden.

  • "Videoeinstellungen" - Kontrollleisten zum Einstellen der Helligkeit, Kontrast, Farbton und Sättigung anzeigen.

  • "Kurzbefehle festlegen..." - Tastenkürzel für Dragon Player festlegen.

  • "Werkzeugleisten einrichten..." - Werkzeugleiste konfigurieren. Hierüber können weitere Aktionen der Werkzeugleiste hinzugefügt werden.

  • "Werkzeugleiste anzeigen" - Festlegen, ob die Werkzeugleiste angezeigt werden soll.

Vollbildmodus

Der Vollbildmodus kann entweder über das Tastenkürzel F oder über die Werkzeugleiste bzw. das "Einstellungen"-Menü erreicht werden. Befindet man sich im Vollbildmodus, so kann man diesen wieder mit der Taste F beenden. Fährt man mit der Maus an den oberen Bildschirmrand, so wird die Werkzeugleiste eingeblendet. Über diese lässt sich der Vollbildmodus ebenfalls beenden.

Tastenkürzel

Unter "Einstellungen""Tastaturkurzbefehle festlegen..." kann man die bereits eingerichteten Kurzbefehle einsehen, modifizieren und neue hinzufügen. Hier eine Auswahl der vorkonfigurierten Tastenkürzel:

TasteFunktion
F Vollbildmodus
M Stumm schalten
R DVD-Menü anzeigen
S Stop
         Abspielen/Pausieren

Diese Revision wurde am 22. Juni 2020 23:02 von mubuntuHH erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: KDE, Multimedia