ubuntuusers.de

Themes

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Wiki/Icons/gnome.png Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, das Aussehen der GNOME Shell zu verändern bzw. anzupassen. Globale Anpassungen sämtlicher Bedienelemente werden dabei als "Themes" bereitgestellt, was man sinngemäß mit "Design" oder "Gesamterscheinungsbild" übersetzen kann.

Man muss hierbei aber zwischen dem GTK+-3.x-Design, also dem Hauptdesign der Fenster, und dem "GNOME-Shell-Design" unterscheiden, welches das Panel und den Aktivitäten-Modus darstellt. Dabei ist zu beachten, dass viele vorgestellte Designs nicht nur ein verändertes "GNOME-Shell-Design" sondern auch ein alternatives "GTK+-3.x-Design" verwenden. Dieser Artikel beschreibt nur die Installation eines alternativen "GNOME-Shell-Designs", das Ändern des GTK+-3.x-Designs wird im Artikel GTK+ Design wechseln behandelt.

Vorbereitungen

Um das Shell-Design verändern zu können, benötigt man zum einen das Programm GNOME Tweaks und zum anderen die GNOME Shell Erweiterung User Theme 🇬🇧, welche im Paket gnome-shell-extensions enthalten ist.

Falls man Ubuntu GNOME installiert hat, sind beide Pakete schon installiert, ansonsten muss man folgende Pakete nach installieren[1]:

  • gnome-tweaks (universe)

  • gnome-shell-extensions (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install gnome-tweaks gnome-shell-extensions 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://gnome-tweaks,gnome-shell-extensions

Als nächstes muss mit mit Hilfe von GNOME Tweaks[2] im Reiter "Erweiterungen" die Erweiterung "User themes" aktiviert werden.

Design suchen

In den Ubuntu-Paketquellen selbst gibt es keine alternativen GNOME-Shell-Designs, stattdessen kann man zum Beispiel auf gnome-look.org unter der Rubrik "GNOME Shell" nachschauen.

Achtung!

Man muss immer darauf achten, dass die verwendete GNOME-Shell-Version identisch mit der GNOME-Shell-Version des Designs ist. Daher sollte man sich vor der Installation die Beschreibung des Designs und die readme-Datei genau durchlesen.

Design installieren

Nachdem man sich für ein kompatibles Design entschieden hat, folgt man der Installationsanleitung in der Beschreibung oder der README-Datei. Allgemein gibt es zwei Speicherorte für Designs:

Design lokal installieren

Möchte man das Design nur für den eigenen Benutzer verwenden, dann entpackt man das Design und verschiebt den Order, welches das Design enthält, nach ~/.themes/ (in manchen Versionen auch ~/.local/share/themes/).

Hinweis:

Falls der Ordner ~/.themes/ bzw. ~/.local/share/themes/ noch nicht existiert, muss dieser vorher noch angelegt werden.

Design global installieren

Soll das Design hingegen für alle Benutzer zur Verfügung stehen, muss der entpackte Ordner mit dem Design mit root-Rechten[3] in den Ordner /usr/share/themes/ verschoben werden und im Terminal[4] mit dem Befehl

sudo chmod -R 755 /usr/share/themes/[NAME DES DESIGNS] 

global verfügbar gemacht werden.

Thema aktivieren

GNOME_Tweaks/gtt-erscheinungsbild-hell.png

GNOME Tweaks

Nachdem man das Design erfolgreich installiert hat, sollte man mit GNOME Tweaks im Reiter "Erscheinungsbild" unter dem Punkt "Shell-Thema" das gewünschte Design einstellen können.

dconf/gsettings

Man kann das Shell-Design auch mit Hilfe des dconf-Editors ändern[5], indem man im Schema "org.gnome.shell.extensions.user-theme" den Schlüssel "name" durch den Ordnernamen des gewünschten Designs ersetzt. Also falls das Thema im lokalen Ordner ~/.themes/ unter dem Namen ~/.themes/Mein Design 1 gespeichert ist, lautet der Schlüssel "Mein Design 1"

Experten-Info:

Man kann das Design auch durch die Eingabe folgendes Befehls im Terminal ändern:

gsettings set org.gnome.shell.extensions.user-theme name "NAME DES ORDNERS DES DESIGNS" 

Design deinstallieren

Um ein Design zu deinstallieren, genügt es, nach dem Wechsel zu einem anderen Design oder zum Standard-Design "(Vorgabe)" den Ordner, in dem das DEsign gespeichert ist, wieder zu löschen.

Diese Revision wurde am 5. Mai 2021 10:43 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: GNOME 3, Desktop