ubuntuusers.de

Cover Thumbnailer

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./icon.png Cover Thumbnailer 🇬🇧 schließt eine Lücke in Nautilus, dem Dateimanager von GNOME. Im Gegensatz zu Dolphin (KDE) bietet Nautilus bei Ordnersymbolen keine Vorschau (Thumbnails) für den Inhalt eines Ordners. Im Internet finden sich zwar zahlreiche Skripte, um anstelle der normalen Icons eine im Ordner enthaltene Grafik zu verwenden, doch sind diese aus folgenden Gründen nicht die ideale Lösung des Problems:

./CT_music.png ./CT_pics.png ./CT_default.png
Musik Bilder Andere

Beim Programm Cover Thumbnailer treten diese Probleme nicht auf. Gerade bei umfangreichen Musik- und Bildersammlungen steigern die passenden Cover- oder Vorschaubilder die Übersicht im Dateimanager enorm.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png

Das Programm ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Zur Installation muss man daher das Programm aus dem Versionsverwaltungssystem Git holen.

Hinweis:

Cover Thumbnailer funktioniert mit Nautilus 3.x erst ab Version 0.8.3. Für ältere Nautilus-Versionen wird die Version 0.8.2 empfohlen.

GIT

Zuerst muss die aktuelle Version aus dem Versionsverwaltungssystem Git geholt werden.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Das funktioniert mit folgendem Befehl.

git clone https://github.com/flozz/cover-thumbnailer 

Für zusätzliche Informationen siehe Git bzw.

git help 

Nun befinden sich die Programmdateien im Ordner cover-thumbnailer. Das Programm muss nun noch installiert werden - entsprechend der Anleitung auf github 🇬🇧. Erst wird in das Projekt-Verzeichnis gewechselt und dann das Installations-Skript gestartet:

cd cover-thumbnailer
sudo ./install.sh --install 

Wie auf der Projektseite beschrieben hat das Programm einige Abhängigkeiten, im wesentlichen Python. Fehlen diese erscheint eine entsprechende Fehlermeldung und die Pakete müssen manuell installiert werden und anschließend muss install.sh erneut aufgerufen werden. Zum Beispiel könnte die Python Imaging Library (PIL) fehlen. Dann kann diese mit dem folgenden Befehl installiert werden:

sudo apt install python-pil 

Nautilus neu starten

Um das Programm nach der Installation zu aktivieren, muss Nautilus neu gestartet werden.

Konfiguration

Bild der Konfigurationsoberfläche

Einstellungen

In den Einstellungen, die unter "System → Einstellungen → Cover Thumbnailer" zu finden sind oder über den Befehl cover-thumbnailer-gui aufgerufen werden können, legt man fest, für welche Verzeichnisse Vorschaubilder erzeugt werden sollen und welche ignoriert werden. Standardmäßig sind bereits die passenden Ordner für Musik und Bilder ausgewählt.

Für Musik-Ordner ist es darüber hinaus möglich (wie in der Abbildung rechts zu erkennen ist) festzulegen, wie mit Bildern umgegangen werden soll, die nicht den Formatvorgaben entsprechen.

Darüber hinaus lassen sich im Tab "Ignoriert" Regeln festlegen, bei welchen Ordnern Cover-Thumbnailer eine Ausnahme machen soll bzw. welche Ordner wiederum eine Ausnahme von der Ausnahme darstellen.

Unter "Verschiedenes" bietet das Programm darüber hinaus die Möglichkeit, den Cache für Vorschaubilder zu leeren. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn Einstellungen des Programms geändert wurden.

Deinstallation

Damit die Thumbnails nach der Deinstallation[1] von Cover Thumbnailer nicht mehr angezeigt werden, sollte man zuvor in den Einstellungen den Reiter "Verschiedenes" wählen und dort den "Thumbnail-Cache löschen". Alternativ kann man auch den Inhalt des versteckten Verzeichnis ~/.thumbnails löschen.

Diese Revision wurde am 28. März 2020 18:12 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Nautilus, Dateimanager, GNOME