Bluetooth/Blueman

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Terminal öffnen, optional

  2. Root-Rechte erlangen

  3. Installation von Programmen

  4. Ein Programm starten

  5. Einen Editor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Merkmale im Überblick
  2. Installation
  3. Bedienung
    1. Verbindung herstellen
    2. NAP/DUN einrichten
    3. OBEX/FileSharing/Dateien senden und empf...
    4. Rechner fernsteuern/Handy als Fernbedien...
    5. Headset einrichten
    6. Liste von DUN/NAP getesteten Geräten
  4. Problembehebung
    1. Dateien können nicht aus dem Handy kopie...
    2. Autostart Deaktivieren
  5. Links

Wiki/Icons/bluetooth.png Blueman 🇬🇧 ist ein alternativer Bluetooth-Manager für Xfce und LXDE, der auf GTK setzt. Blueman kann dabei mittels Plugins erweitert werden. Neben der "normalen" Datenübertragung (Senden/Empfangen/Durchsuchen) mittels OBEX beherrscht Blueman auch "Dial-up Networking" (DUN) oder Personal Area Networking (PAN). Weiterhin kann Blueman als Schnittstelle für Ein- und Ausgabegeräte, wie Bluetooth-Tastatur, -Maus, oder -Headset genutzt werden.

Achtung!

Es kann zu Problemen kommen, wenn der Dienst "bluetooth" entweder manuell gestoppt wird oder über die Schaltfläche "Bluetooth ausschalten" in der GUI von Blueman deaktiviert wird. In der Folge ist es nicht mehr möglich, Blueman wieder zu aktivieren (458091 bzw. 411481). Vereinzelt gelingt offenbar ein Neustart mittels [1][2]:

sudo hciconfig hci0 up 

Merkmale im Überblick

menue.png

Installation

Blueman befindet sich in den Paketquellen, es muss das folgende Paket installiert werden [3]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install blueman 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://blueman

Man erhält die Version 1.23. Neue Versionen sind über die Projektseite erhältlich, müssen aber selbst aus dem Quellcode kompiliert werden.

Außerdem gibt es zusätzliche Pakete, die bei der Nutzung von Blueman hilfreich sein können:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install bluez obex-data-server 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://bluez,obex-data-server

Bedienung

Blueman kann nach der Installation mit blueman-manager gestartet werden [4].

Verbindung herstellen

Um Bluetooth zu nutzen muss nun – ebenso wie unter Bluetooth/Einrichtung (Abschnitt „Pairing“) beschrieben, zunächst der Rechner/Blueman mit einem Bluetooth-fähigen Gerät (Headset, Handy, etc.) verbunden werden.

Im Einzelnen muss dazu zuerst das entsprechende Gerät gesucht werden. Über die Schaltfläche "Suche" sucht das Programm nach allen Mobiltelefonen und anderen Bluetooth-fähigen Geräten. Alle Geräte, die einmal mit dem Rechner verbunden waren, werden zukünftig unter Bluetooth-Geräte angezeigt. Wählt man nun ein Gerät aus, kann man mit rechte Maustaste-Klick spezifische Einstellungen für jedes Gerät festlegen. Die meisten Funktionen von Blueman können sowohl über das Bluetooth-Icon im Systemtray als auch über den Gerätemanager aufgerufen werden und sind weitestgehend selbsterklärend.

Über Adapter → Einstellungen kann man den Bluetooth-Adapter auf "Immer sichtbar", "Nicht sichtbar" und "Vorübergehend sichtbar" stellen. Auch der Name und die Geräte Klasse des Bluetooth-Adapters können hier angepasst werden. Um die optimale Verbindung in beide Richtungen sicherzustellen ist es sinnvoll, die Einstellung auf "Immer sichtbar" einzustellen.

Über "Koppelung" kann man nun eine Verbindung zu dem Gerät herstellen. Mittels "Browse" kann auf das Gerät mit einem Dateimanager wie z.B. Nautilus auf die Speicherkarte und den internen Speicher zugegriffen werden. lokale-dienste.png

NAP/DUN einrichten

Ab der Version 0.8.x von NetworkManager funktioniert das Plugin "NMPANSupport" ohne weitere Veränderungen. (Gleiches gilt im Übrigen auch für DUN). Um diese Dienste zu nutzen muss zunächst eine Verbindung zwischen dem Handy und Blueman hergestellt werden.

Über rechte Maustaste-Klick auf das Blueman-Applet kann "Lokale Dienste" aufgerufen werden und unter dem Reiter "Netzwerk" kann nun der "Network Access Point" aktiviert und eingerichtet werden. Danach müssen noch die jeweiligen Einstellungen im Handy vorgenommen werden. Anschließend sollte die Internet-Anbindung vom Handy direkt über Bluetooth und NetworkManager funktionieren.

Um das Handy als Modem einzurichten kann bei rechte Maustaste-Klick auf das Gerät, über "Serielle Anschlüsse → Einwahldienst" aufgerufen werden. Die Einrichtung verläuft danach nahezu automatisch. Nach der Bestätigung auf dem Handy, um die Nutzung zu erlauben, wird für die Änderung der Konfiguration der Netzwerkschnittstelle noch die Eingabe des Passworts nötig. DUN.png Die notwendigen Einstellungen im Handy um NAP/DUN nutzen zu können sind leider kaum zu beschreiben, da je nach Modell unterschiedliche Einstellungen nötig werden.

OBEX/FileSharing/Dateien senden und empfangen

Um Dateien an ein Handy zu senden genügt es – nachdem man eine Verbindung hergestellt hat – auf "Datei senden" zu klicken, oder das Handy mittels OBEX/FTP direkt im jeweiligen Dateimanager einzubinden. Das Handy wird in letzterem Fall direkt als Wechselspeicher eingebunden. Blueman ermöglicht dabei sogar den Zugriff auf den internen Speicher.obex-ftp-aktivieren.png Siehe auch Problembehebung.

Über die entsprechenden Einstellungen unter rechte Maustaste-Klick auf Blueman-Applet "Lokale Dienste → Übertragung" kann auch ein Ordner vom eigenen Rechner freigegeben werden, der nun auch vom Handy aus durchsucht und genutzt werden kann. Außerdem kann dieser Ordner für den Datei-Empfang vom Handy aktiviert werden. Werden mehrere Dateien zum Rechner gesendet, so gilt die Auswahl "Annehmen / Ablehnen" in einem aufpoppenden Benachrichtigungsfeld gleich für alle.

Rechner fernsteuern/Handy als Fernbedienung nutzen

Über "Gerät → Eingabe-Dienst verbinden" kann man das Handy (sofern diese Funktion unterstützt wird) als Fernsteuerung für den Desktop nutzen. In der Regel sind Anwendungen zur Steuerung von Präsentationen, dem Desktop und eventuell dem Medienplayer vorhanden. Nach Aktivierung der Funktion im Blueman-Manager folgt wiederum die Bestätigungsfrage im Handy. danach sollte automatisch die Fernsteuerungsanwendung im Handy starten.

Headset einrichten

Um ein Headset mit Blueman zu verbinden geht man genauso vor, wie unter "Verbindung herstellen" beschrieben. Dabei ist zu beachten, dass die Kennzahl im Headset in der Regel nicht eingegeben werden kann, sondern voreingestellt ist. Deshalb muss man entweder die Anleitung des Geräts lesen, oder aber die üblichen Kombinationen "1234", "1111", "0000" ausprobieren. Mit einem Klick auf "Gerät → Headset-Dienst verbinden" wird danach die Audioeingabe aktiviert. Danach kann über rechte Maustaste-Klick auf Blueman-Applet "Lokale Dienste → Headset" die Reaktion des Rechners auf den Rufannahmeknopf des Headsets festgelegt werden.

Liste von DUN/NAP getesteten Geräten

Unter dieser Auflistung können sämtlichen Handymodelle aufgelistet werden, bei denen NAP/DUN unterstützt wird. (Idealerweise sollte auch noch einen Link zur Beschreibung der Einrichtung eingefügt werden.)

Problembehebung

Dateien können nicht aus dem Handy kopiert werden

In Ubuntu 14.04 gibt es u.a. einen Bug, welcher beim durchsuchen des Handys vom PC aus verhindert, dass Dateien auf direktem Wege mittels Dateimanager kopiert werden können. Die entsprechenden Dateien werden zwar angezeigt und können mittels rechte Maustaste-Klick auf sie und "kopieren" in die Zwischenablage kopiert werden, sobald man sie aber im Zielverzeichnis einfügen möchte erscheint die Fehlermeldung "Another operation in progress". Die Dateien können also nicht eingefügt werden.

Als Workaround kopiert man die entsprechenden Dateien anstatt in einen Dateimanager einfach in ein Terminal: [1]

Im Terminal sähen die entsprechende Befehle dann z.B. folgendermaßen aus:

cd ~/Bluetooth
cp '/run/user/1000/gvfs/obex:host=%5B00%3A1A%3A89%3ADB%3AAC%3A55%5D/E:/Sounds/Digital/Soundclip 09.wav' '/run/user/1000/gvfs/obex:host=%5B00%3A1A%3A89%3ADB%3AAC%3A55%5D/E:/Sounds/Digital/Soundclip 10.wav' . 

Falls "Drag and Drop" nicht funktioniert kann man sich auch im Dateimanager direkt über /run/user/1000/gvfs/ weiter zum entsprechenden Verzeichnis hangeln, die Dateien dann nacheinander einzeln per rechte Maustaste-Klick kopieren und ins Terminal per rechte Maustaste-Klick einfügen.

Autostart Deaktivieren

Bei manchen Ubuntu-Derivanten befindet sich Blueman im Autostart. Möchte man das Applet im Autostart behalten, aber den damit verbundenen Autostart des Adapters deaktivieren, müssen die folgenden beiden Schritte durchgeführt werden:

Die Datei /etc/bluetooth/main.conf mit einem Editor öffnen [5] und in der letzten Zeile

AutoEnable=false

setzen. Dann ist noch der Befehl

gsettings set org.blueman.plugins.powermanager auto-power-on false 

auszuführen [1].