ubuntuusers.de

Benutzer und Gruppen Ubuntu

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Unter Ubuntu steht ein eigenes grafisches Werkzeug zur Benutzerverwaltung bereit.

Benutzerverwaltung

Die Benutzerverwaltung ist – im Vergleich zu früheren Versionen – stark abgespeckt worden. Es besteht standardmäßig nur die Möglichkeit, Benutzer anzulegen. Das Ändern der Gruppenzugehörigkeit über eine grafische Oberfläche ist nicht mehr möglich, dazu muss die Anwendung gnome-system-tools installiert werden (siehe Gruppenzugehörigkeit verwalten).

Die Standard-GUI von Unity und ist über das Systemmenü sys_menue.png und der GNOME-Shell zur Benutzerverwaltung dann "Systemeinstellungen → Benutzerkonten" aufrufbar (siehe GNOME3 Systemeinstellungen (Abschnitt „System“)).

Benutzer.png
bei 18.04

Einstellungen (bei Ubuntu 18.04 unter GNOME Shell)

  1. Man gelangt in die Einstellungen indem man im GNOME3 Einstellung den Aktivitätenumschalter betätigt, der mit "Aktivität" beschriftet ist und damit in den Übersichtsmodus. Im das mittig Suchfeld das Wort "Benutzer" eingibt.

  2. Eine weitere Möglichkeit die Einstellung zu starteten, ist im Panel das Element "Status-Menü" (Nr.5) aufzurufen. Dann wird ein weiteres Fenster geöffnet. In der untersten Zeile links ist der Startknopf GNOME3_Systemeinstellungen/Startknopf.png

  3. Über den Anwendungsstarter und der Eingabe des nachfolgenden Befehls (der dem, der Terminaleingabe entspricht), kann die Einstellung auch gestartet werde.

  4. Es kann auch mit der Kommandozeile mit dem nachfolgenden Befehl gestartet werden:

gnome-control-center 

Bei den Möglichkeiten 2. bis 4. wird das Menü Einstellungen aufgerufen.

Weiter zur Seite geht es über Informationen > Benutzer

Um weitere Aktionen vorzunehmen, müssen zuerst durch einen Klick auf "Entsperren" und die Eingabe des Passworts die Einstellmöglichkeiten freigegeben werden. Dies ist nur für Nutzer möglich, die Systemverwalter-Rechte haben.

Nach dem Entsperren können neue Nutzer angelegt oder natürlich auch vorhandene gelöscht oder modifiziert werden. Auf der linken Seite des Fensters sieht man die vorhandenen Konten.

Nutzer angelegen

Ab 18.04

Ein Klick auf den Knopf "Benutzerkonto hinzufügen …", dann öffnet sich eine Seite mit gleichem Namen. Es muss zwischen den beiden Kontotypen "Standard" und "Systemverwalter" gewählt werden. Beim Kontentyp "Standard" muss der „Vollständige Name“ und der „Benutzername“ festgelegt werden. Wenn beim Passwort die Option „Bei der nächsten Anmeldung Passwort wählen“ beibehalten wird und der Knopf „Hinzufügen“ betätigt wird, öffnet die Seite Benutzer mit den hinzugefügten Benutzer. Aktiviert wird der Benutzer durch drücken des Knopfes „Benutzerkonto hinzufügen ...“

Nutzer löschen

Ab 18.04

wird ein Nutzer unter Einstellungen

Informationen > Benutzer > Entsperren > Passworteingabe > den zu löschenden Benutzer anklicken > Benutzerkonto löschen

entfernt.

Gruppenzugehörigkeit verwalten

Die grafische Oberfläche bietet standardmäßig keine Möglichkeit, die Gruppenzugehörigkeit(en) zu verwalten. Ohne Nachinstallation von Programmen muss dies über das Terminal erfolgen. Es kann aber das Paket

  • gnome-system-tools (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install gnome-system-tools 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://gnome-system-tools

nachinstalliert werden, um die Gruppenzugehörigkeiten grafisch zu verwalten. Anschließend muss man sich einmal neu anmelden, um die Benutzerdaten des Systems einmalig einzulesen.

Ab 18.04:

gruppen-1.png
ab 18.04

Über die Super-Taste Super (mit dem Windows-Logo) gelangt man in den Übersichtsmodus. Mittig über den aktuellen Anwendungen, befindet sich ein Suchfeld, hier muss man "Benutzer und Gruppen" eingeben. Es erscheint die Seite "Benutzereinstellungen ab 18.04"

Diese Revision wurde am 26. Januar 2022 18:15 von Berlin_1946 erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: System, Benutzerverwaltung