ubuntuusers.de

PHP-Frontend für vnStat

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

frontend 🇬🇧 bereitet die vom Netzwerkmonitor vnStat gesammelten Daten auf und liefert als Ergebnis übersichtliche Berichte. Ein Beispiel:

./vnstat_sample_report.jpg

Voraussetzungen

Das Programm setzt einen Webserver mit PHP-Unterstützung (inklusive der Bibliothek php5-gd) voraus. Weitere Informationen zur Installation finden sich in den Artikeln:

Darüber hinaus muss das Programm installiert [1] sein, das die Daten zum Netzwerkverkehr liefert:

  • vnstat (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install vnstat 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://vnstat

Installation

Das Archiv vnstat-php-frontend-master.tar.gz ⮷ kann von der Projektseite heruntergeladen werden. Anschließend muss das Paket mit Root-Rechten [2] nach /usr/share/vnstat-php entpackt werden [3].

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Konfiguration

Da neben der eigentlichen Konfiguration des Frontends auch eine Apache-Konfiguration benötigt wird, sollte zunächst ein zentrales Konfigurationsverzeichnis unter /etc/vnstat-php angelegt werden. Anschließend sollte die config.php des Frontends dorthin verschoben werden und als Ersatz eine symbolische Verknüpfung angelegt werden [4]:

sudo mkdir /etc/vnstat-php
sudo mv /usr/share/vnstat-php/config.php /etc/vnstat-php/config.php
sudo ln -s /etc/vnstat-php/config.php /usr/share/vnstat-php/config.php 

Frontend konfigurieren

Nun muss die Datei /etc/vnstat-php/config.php entsprechend angepasst [5] werden. Die wichtigsten Abschnitte im Einzelnen:

Sprache

Der Konfigurationseintrag lautet:

$locale = 'de_DE.UTF-8';
$language = 'de';

Netzwerkschnittstelle

Welche Netzwerkschnittstellen überwacht werden sollen. Um beispielsweise die Schnittstellen eth0 und wlan0 zu überwachen:

$iface_list = array('eth0', 'wlan0');

Soll der für die Netzwerkschnittstellen angezeigte Name geändert werden, kann dies im Anschluss geschehen. Eine Benennung der Netzwerkschnittstellen ist jedoch optional. Um beispielsweise die Schnittstelle eth0 als LAN-Verbindung und wlan0 als WLAN zu bezeichnen:

$iface_title['eth0'] = 'LAN-Verbindung';
$iface_title['wlan0'] = 'WLAN';

Apache konfigurieren

Nun muss noch der Apache-Webserver konfiguriert werden. Hierzu legt man die Datei /etc/vnstat-php/apache.conf an und trägt dort die folgenden Daten ein:

Verzeichnis

Um das Frontend auf dem Webserver unter http://localhost/vnstat verfügbar zu machen, muss in die Konfiguration das Folgende eingetragen werden:

Alias /vnstat /usr/share/vnstat-php

Grundlegende Konfiguration

Als Basis-Konfiguration sollte, zusätzlich zur obigen Alias-Direktive, folgendes hinzugefügt werden:

<Directory /usr/share/vnstat-php/>
	Options FollowSymLinks
	AllowOverride None
	Require all granted

	<IfModule mod_php5.c>
		php_admin_flag engine On
		php_admin_value open_basedir "/usr/share/vnstat-php/:/etc/vnstat-php/"
	</IfModule>
</Directory>

Zugang mit einem Passwort schützen

Soll der Zugang mit einem Passwort geschützt werden, kann dies mit htpasswd geschehen. Zur Verwaltung der Login-Daten liefert Apache ein praktisches Hilfsprogramm mit:

htpasswd -c /etc/vnstat-php/htpasswd -s BENUTZERNAME 

Nach dem zu verwendenden Passwort wird automatisch gefragt. Soll mehr als ein Benutzer hinzugefügt werden, muss -c weggelassen werden. Soll ein Benutzer gelöscht werden, kann statt -c der Schalter -D verwendet werden.

Anschließend muss innerhalb von <Directory ...></Directory> ein neuer Abschnitt eingefügt werden:

<IfModule mod_authn_file.c>
	AuthType Basic
	AuthName "vnStat"
	AuthUserFile /etc/vnstat-php/htpasswd
</IfModule>
Require valid-user

Zugang bestimmten Benutzern erlauben/verbieten

Hierzu muss in der apache.conf die Zeile Require angepasst werden. Um den Zugang beispielsweise nur vom lokalen Rechner zu erlauben, kann Folgendes verwendet werden. Für andere Einstellungen siehe die Konfiguration von Apache 🇬🇧.

Require local

Seite automatisch neu laden

Soll die Seite regelmäßig neu geladen werden, beispielsweise alle 5 Minuten (300 Sekunden), muss der apache.conf innerhalb von <Directory ...></Directory> das Folgende hinzugefügt werden:

<IfModule mod_expires.c>
	ExpiresActive On
	ExpiresDefault M300
</IfModule>

Diese Revision wurde am 5. Februar 2020 22:03 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Internet, System, Server, Netzwerk