Archiv/Moovida

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Kurzbefehle
  4. Erweiterungen
  5. Alternativen
  6. Links

./logo.png Moovida (vormals "Elisa Media Center") ist ein Programm zur Verwaltung von Video-, Audio- und Bilddateien. Es verwaltet lokale Videos auf der Festplatte oder greift direkt auf Online-Videos und -Musik u.a. bei YouTube zu. Dabei unterstützt Moovida hohe Auflösungen (HD) und spielt Videos in den Formaten DivX, MKV, FLV, H.264, MOV oder OGG ab. Bilder und Fotos können mit Moovida betrachtet werden, sowohl lokal als auch direkt aus einem Flickr- 🇩🇪 oder Pikeo-Account 🇬🇧 inklusive einer animierten Diaschau. Auch die Musiksammlung kann mit Moovida verwaltet und organisiert werden. Weiter werden Internetradio, Playlisten und diverse Plugins unterstützt.

Moovida Pro war die kommerzielle Variante, welche diverse lizenzrechtlich geschützte Audio- und Videoformate mitbrachte und u.a. die Wiedergabe von DVDs unterstützte. Das Programm ist nicht mehr verfügbar. Eine (kommerzielle) Alternative ist der ONEPLAY DVD Player.

picture1.png
Moovida

Installation

Moovida kann nur noch für Ubuntu 12.04 über folgendes Paket installiert [1] werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install moovida 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://moovida

Bedienung

Das Programm startet mit deutscher Programmoberfläche.

Einstellungen

Moovida sucht automatisch im Homeverzeichnis nach vorhandenen Medien. Die Albumcover und die Portraits der Künstler sind auch gleich mit dabei. Es können jedoch auch manuell Ordner festgelegt werden; dazu muss allerdings die Konfigurationsdatei moovida.conf im versteckten Verzeichnis ~/.moovida bearbeitet werden. Die Orte sind in der Sektion "[directories]" unter

video = [u'/home/<user>/Videos']
pictures = [u'/home/<user>/Bilder']
music = [u'/home/<user>/Musik']

angegeben; hier können auch andere Pfade angegeben werden.

In der Rubrik "[frontend1]" kann man einstellen, in welcher Größe das Programmfenster starten soll. Steht "start_fullscreen" auf "1", dann startet das Programm im Vollbildmodus. Steht hier dagegen eine "0", dann startet es in der angegebenen Größe.

Quellen

Unter "Geräte & Freigaben" kann auf der System-Festplatte, externen Geräten wie USB-Sticks oder Festplatten anderer Computer nach gewünschten Medien gesucht und diese können abgespielt werden. Dauerhafte Quellen können hier auch entsprechend festgelegt werden.

Benutzung mit iPod

Das Zusatzmodul für iPod erlaubt es, die Verzeichnisstruktur eines angeschlossenen iPod zu durchsuchen und Musikstücke über Moovida direkt von dem Gerät abzuspielen. Damit Moovida diese Funktionen unterstützt, müssen vor der Installation des Programms die folgenden Pakete installiert sein:

  • libgpod4

  • python-gpod

  • python-dbus

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libgpod4  python-gpod python-dbus 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: ,python-gpod,python-dbus

Der iPod wird dann unter den Geräten angezeigt und kann aufgerufen werden. Allerdings lassen sich nur Titel abspielen, aber nicht auf den Player kopieren.

Internetmedien

Medien wie Musik, Videos, Bilder und Radio werden in der Rubrik "Internetmedien" je nach Wunsch angewählt.

Moovida beenden

Um Moovida zu beenden, begibt man sich in die Rubrik "Einstellungen" und wählt dann per "Moovida beenden". Man kann den Vollbildmodus auch per Esc verlassen und dann das Fenster wie gewohnt schließen.

Kurzbefehle

Moovida kann komplett per Tastatur gesteuert werden. Wem dies zu kompliziert ist, kann auch die Maus verwenden, welche in Moovida immer aktiv ist.

Kurzbefehle
Taste(n)FunktionTaste(n)Funktion
         Stop Strg + vorspulen
M Pause/Play Strg + zurückspulen
C nächster Titel lauter
X vorheriger Titel leiser
zurück Esc Minimiert Moovida

Erweiterungen

Plugins für Moovida werden in der Rubrik "Plugins" unter "Bibliothek" aktiviert. Weitere Plugins können unter der selben Rubrik "Plugins -> Verfügbare Plugins" installiert und anschließend in der "Plugin-Bibliothek" aktiviert werden. Unter Updates wird nach Updates für Moovida und dessen Plugins gesucht. In der Rubrik "Einstellungen" können die Plugins verwaltet werden.

Folgende Plugins werden zur Verfügung gestellt
IconNameBeschreibung
./ted.png TED 🇬🇧 Neueste Nachrichten lesen
./rtbf.png RTBF 🇫🇷 Französischsprachiger Fernsehsender
./pikeo.png Pikeo 🇬🇧 Zeigt die Online-Bilder von Pikeo an
./balzac.png Balzac 🇬🇧 Spanische Web TV-Serien über Lebensstil und Neuheiten
./jamendo.png Jamendo 🇬🇧 Teile deine Musik mit anderem im Internet
./movie.png Movie Trailers 🇬🇧 Spielt die aktuellsten Kino-Trailer ab
./flickr.png Flickr photo sharing 🇩🇪 Zeigt die Online-Bilder von flickr an
./shoutcast.png SHOUTcast Internet radio 🇬🇧 Internetradio
./deviantart.png deviantART artistic creations 🇬🇧 Durchsucht die Kreationen der internationalen künstlerischen Gemeinde
./gstreamer.png GStreamer additional media codecs 🇬🇧 Gstreamer Codecs
./youtube.png Youtube videos 🇩🇪 Sucht Videos auf Youtube und spielt diese ab

LIRC-Unterstützung

Lirc bietet die Möglichkeit, Moodiva per Fernsteuerung über Infrarot oder Bluetooth zu bedienen. Dies kann zum Beispiel mit Hilfe eines Mobiltelefons geschehen. Um LIRC-Unterstützung für Moovida zu ermöglichen, müssen vor der Installation des Programms die folgenden Pakete installiert werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install lirc  liblircclient0 python-pylirc 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: ,liblircclient0,python-pylirc

Um eine Fernbedienung in Moovida nutzen zu können, muss eine .map Datei in ~/.moovida/ mit der Tastenzuordnung erstellt werden. z.B remote.map

Die .map-Datei ist nur eine Textdatei mit einer Zeile für jeden Taste der Fernbedienung

 
PHILIPS_RC-5 0000000000010120 KEY_OK
PHILIPS_RC-5 0000000000010121 KEY_MENU
PHILIPS_RC-5 0000000000010122 KEY_PLAY
PHILIPS_RC-5 0000000000010124 KEY_STOP
PHILIPS_RC-5 0000000000010128 KEY_EXIT

Das erste Feld ist der Name der Fernbedienung, das zweite der Tastencode, der über irw ermittelt werden kann, das dritte Feld ist die Aktion, die durchgeführt werden soll.

Hier eine Liste der möglichen Aktionen:

KEY_GO_UP, KEY_GO_DOWN, KEY_GO_LEFT,
KEY_GO_RIGHT, KEY_OK, KEY_MENU, KEY_DVD_MENU,
KEY_EXIT, KEY_PLAY, KEY_PAUSE, KEY_PLAY_PAUSE,
KEY_STOP, KEY_INC_PLAYBACK_SPEED,
KEY_DEC_PLAYBACK_SPEED, KEY_SEEK_FORWARD, KEY_SEEK_BACKWARD,
KEY_MUTE, KEY_VOL_UP, KEY_VOL_DOWN,
KEY_NEXT, KEY_PREVIOUS, KEY_PAGE_UP, KEY_PAGE_DOWN,
KEY_ESCAPE, KEY_F11, KEY_TAB

KEY_MENU ist die -Taste

KEY_* 

* ist durch einen Buchstaben oder durch eine Zahl zu ersetzen.

Anschließend muss in der moodiva.conf in einem Editor noch in der Sektion

[lirc.lirc_input:LircInput]

der richte Pfad zur remote.map eingetragen werden.

Musik-Visualisierung

Damit man bei der Musikwiedergabe nicht nur einen schwarzen Bildschirm zu sehen bekommt, sollten die folgenden Pakete installiert werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libvisual-0.4-0  libvisual-0.4-plugins 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: ,libvisual-0.4-plugins

Die Visualisierung kann über die Konfigurationsdatei angepasst werden. In der Zeile visualisation = 'libvisual_jess' gibt jess die verwendete Visualisierung an, die z.B. durch infinite oder corona ersetzt werden kann. Eine Übersicht der vorhandenen Visualisierungen liefert z.B. Amarok.

Alternativen