ubuntuusers.de

Mäuse

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Mäuse von Logitech lassen sich teils vielfältig konfigurieren – allerdings ist dazu unter Linux mitunter etwas Handarbeit nötig. Dieser Artikel soll Anfängern wie Fortgeschrittenen helfen, die ihre Maus mit verschiedene Funktionen versehen möchten – aber nicht genau wissen, wie dies am einfachsten geht. Er enthält eine Tabelle mit sogenannten Tastenbefehlen, darin sind Codes enthalten, die von der Maus gesendet werden, um dem Betriebssystem mitzuteilen, welche Funktion ausgeführt werden soll (Linksklick etc.). Funktionslose Tasten können zum Beispiel mit xbindkeys einer Funktion zugeordnet werden.

Der Artikel enthält eine Zusammenfassung der Artikel für Logitech-Mäuse der G- und MX-Reihe und andere Typen, die bisher eine Extraseite benötigten oder für die kein Eintrag existierte.

Installation

Um Tasten zuweisen zu können, wird zwingend xbindkeys benötigt; Der zugehörige Artikel ist hier zu empfehlen.

  • xbindkeys (universe)

  • xbindkeys-config (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xbindkeys xbindkeys-config 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://xbindkeys,xbindkeys-config

Das Programm kann mittels xbindkeys-config in der Konsole aufgerufen werden [1].

Nach der Installation von xbindkeys können die Funktionen der Maus eingestellt werden. Dazu müssen deren Codes ausgelesen und dann Befehle den gewünschten Tasten zugeordnet werden.

Codes auslesen

Um Codes auszulesen, muss in der Konsole folgender Befehl ausgeführt werden [1]:

xev |grep button 

Es öffnet sich nun ein Fenster namens „Event Tester“. In diesem kann eine beliebige Maustaste gedrückt werden. Anschließend werden in der Konsole die jeweiligen Codes angezeigt. Neben button befindet sich die Nummer der Maustaste. Diese wird für die Zuweisung benötigt.

Beispielausgabe:

state 0x10, button 1, same_screen YES
state 0x110, button 1, same_screen YES

Tastenzuweisung

xbindkeys legt eine Konfigurationsdatei im Benutzerverzeichnis (~/.xbindkeysrc) an. Um eine Taste zuweisen zu können, muss diese Datei mit einem Editor geöffnet werden [2] und kann dann um den Code für die Tastenzuweisungen (siehe den Abschnitt Tastenbelegungen) ergänzt werden.

Falls die zugewiesenen Tasten noch nicht funktionieren sollten, muss xbindkeys mit folgendem Befehl im Terminal [1] neu gestartet werden:

killall -HUP xbindkeys && xbindkeys 

Autostart xbindkeys

Falls xbindkeys beim Systemstart nicht gestartet wird, muss die Anwendung in den Autostart gelegt werden [5].

Tastenbelegungen

Tastenbelegungen
Modell Funktion und zugehöriger Code
linke Maustaste mittlere Maustaste rechte Maustaste Vertikales Scrollen hoch Vertikales Scrollen runter Horizontales Scrollen links Horizontales Scrollen rechts Daumentaste zurück Daumentaste vorwärts Dokumentenwechsel Mausempfindlichkeit erhöhen Mausempfindlichkeit reduzieren
G5 Laser 1 2 3 4 5 6 7 8 nein nein ja ja
G5 Laser refresh 1 2 3 ? ? ? ? ? ? ? ? ?
G7 Laser (Cordless) 1 2 3 ? ? ? ? ? ? ? ? ?
G400 1 2 3 4 5 nein nein 8 9 10 ja ja
M500 / M510 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nein nein nein
MX300 (G1) 1 2 3 4 5 nein nein nein nein 10 nein nein
MX518 (G3) 1 2 3 4 5 nein nein 8 9 10 11 12
MX900 1 2 3 ja ja nein nein ja ja ja ja ja
Legende
Ja Taste vorhanden
Nein Taste nicht vorhanden
? Eintrag fehlt

Tastencodes und -zuweisungen

Den ermittelten Tastencodes können nun beliebige Befehle zugewiesen werden. Manchmal möchte man aber auch Maustasten eine Tastenkombination zuweisen. Dafür kann das Tool xte verwendet werden. xte ist im Paket

  • xautomation

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xautomation 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://xautomation

enthalten.

Tastencodes
Tastencode Reguläre Funktion Funktionsvorschlag xbindkeys-Code für den Funktionsvorschlag Anmerkungen
1 Linksklick - - Diese Taste ist eine Standard-Taste und sollte nicht geändert werden, da sonst Standard-Aktionen nicht mehr vorgenommen werden können.
2 Mittlere Maustaste Einfügen aus der Zwischenablage
# Einfügen beim Drücken der mittleren Maustaste
"xte 'keydown Control_L' 'key V' 'keyup Control_L'"
b:2 # Maustaste 2 
Ergibt folgende Tastenkombination:
Strg + V
3 Rechtsklick - - Diese Taste ist eine Standard-Taste und sollte nicht geändert werden, da sonst Standard-Aktionen nicht mehr vorgenommen werden können.
4 Vertikales Scrollen hoch - - -
5 Vertikales Scrollen runter - - -
6 Horizontales Scrollen links Tab-Wechsel im Browser
# links scrollen (6) = "vorheriger Tab" im Browser
"xte 'keydown Control_L' 'keydown Shift_L' 'key Tab'
 'keyup Shift_L' 'keyup Control_L'"
b:6 # Maustaste 6 
Ergibt folgende Tastenkombination:
Strg + + Tab ⇆
7 Horizontales Scrollen rechts Tab-Wechsel im Browser
# rechts scrollen (7) = "nächster Tab" im Browser
"xte 'keydown Control_L' 'key Tab' 'keyup Control_L'"
b:7 # Maustaste 7 
Ergibt folgende Tastenkombination:
Strg + Tab ⇆
8 Daumentaste zurück Zurück im Browser
# Daumentaste(8) = , zurück,  im Browser
"xte 'keydown Alt_L' 'key Left' 'keyup Alt_L'"
b:8 # Maustaste 8 
Ergibt folgende Tastenkombination:
Alt +
9 Daumentaste vor Vorwärts im Browser
# Daumentaste(9) = , vorwärts,  im Browser
"xte 'keydown Alt_L' 'key Right' 'keyup Alt_L'"
b:9 # Maustaste 9 
Ergibt folgende Tastenkombination:
Alt +
10 Dokumentenwechsel Nach oben (Dolphin...)
# Daumentaste(10) = , Nach, oben,  (Dolphin)
"xte 'keydown Alt_L' 'key Up' 'keyup Alt_L'"
b:10 # Maustaste 10 
Ergibt folgende Tastenkombination:
Alt +
11 Mausempfindlichkeit + - - -
12 Mausempfindlichkeit - - - -

Gängige Kurzbefehle

Dolphin (KDE)

Dolphin-Kurzbefehle
Funktion Einzufügender Befehl
Zurück xte 'keydown Alt_L' 'key Left' 'keyup Alt_L'
Nach vorne xte 'keydown Alt_L' 'key Right' 'keyup Alt_L'
Nach oben xte 'keydown Alt_L' 'key Up' 'keyup Alt_L'

Tasten

Eine Liste aller Tasten sind in der Datei /usr/include/X11/keysymdef.h zu finden.

Schnittstelle einrichten

USB

In der Regel wird ein per USB angeschlossenes Gerät von Ubuntu erkannt.

Bluetooth

Hintergrundwissen zur Einrichtung von Bluetooth-Geräten findet sich im Artikel Bluetooth-Einrichtung.

Vorbereitung

Als Beispiel wird die Maus MX900 verwendet. Die Bluetooth-Umgebung ist in der Regel schon vorinstalliert. Sollte die Maus bereits funktionieren, wird eine zweite funktionierende Maus nicht benötigt, sofern am Hub keine weiteren Bluetooth-Geräte angeschlossen werden sollen.

Sollen hingegen weitere Bluetooth-Geräte verwendet werden, empfiehlt es sich, während der Vorgänge eine zweite funktionierende Maus anzuschließen, falls der Einrichtungsvorgang fehlschlagen sollte.

Falls das Paket bluez-utils noch nicht installiert ist, muss es nachinstalliert werden:

  • bluez-utils (Bluetooth)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install bluez-utils 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://bluez-utils

Einrichtung

Zuerst wird im Terminal [1] mit folgendem Befehl der Hub in den „Bluetooth-Modus“ (HCI) geschaltet:

sudo hid2hci 

In der Regel ist die Maus ohne Funktion, weshalb eine neue Verbindung erstellt werden muss. Zunächst muss herausgefunden werden, wie die Maus angesprochen wird, der Hub muss daher nach Bluetooth-Geräten suchen. Der Suchvorgang wird mit folgendem Befehl gestartet:

hidd --search 

Dieser Vorgang kann etwas dauern – die Lampe am Bluetooth-Hub blinkt dabei in der Regel. Die Ausgabe kann davon mehrere Zeilen enthalten, jedes gefundene Gerät erhält eine. Die wichtige Information enthält die Zeile „Logitech MX900 Mouse“. Beispiel:

Scanning ...
aa:bb:cc:dd:ee:ff       Logitech MX900 Mouse

Der erste Wert entspricht der Bluetooth-Adresse, die notiert werden sollte, da diese bei jedem Gerät unterschiedlich ist.

Die Verbindung wird mit folgendem Befehl hergestellt:

sudo hidd --server
sudo hidd --connect aa:bb:cc:dd:ee:ff 

Mit der entsprechenden Bluetooth-Adresse sollte die Maus verwendbar sein.

Soll eine dauerhafte Verbindung bei Systemstart erfolgen, müssen folgende drei Zeilen in die Datei rc.local mit einem Editor [2] eingefügt werden:

hid2hci
hidd --server
hidd --connect aa:bb:cc:dd:ee:ff

Statt aa:bb:cc:dd:ee:ff muss die notierte Bluetooth-Adresse eingetragen werden.

  • xbindkeys – Weiterführender Artikel zur allgemeinen Tastenbelegung von Mäusen

Diese Revision wurde am 6. Februar 2020 09:22 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Hardware, Logitech