ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiw scan

w scan

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/Oxygen/video-television.png w_scan {de} ist eine Anwendung, welche das Scannen von Frequenzen für ATSC, DVB-T, DVB-C und DVB-S/S2 ohne Region-spezifischen Daten erlaubt. Diese Daten können u.a. im VDR sowie in Kaffeine genutzt werden. Das Programm basiert auf scan aus den dvb-apps.

Installation

Folgendes Paket muss installiert [2] werden:

  • w-scan (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install w-scan 

sudo aptitude install w-scan 

Benutzung

Nachdem das Programm installiert wurde kann es über das Terminal [1], gefolgt vom gewünschten Parameter, aufgerufen werden:

w_scan -f{a,c,t,s} {-c<Land>, -s<SATELLIT>} [option...] >> channels.conf 
Parameter
Startbefehl Beispiel Beschreibung
-f Typ -f s oder -fsFrontend Typ (c = DVB-C; s = DVB-S/S2; t = DVB-T)
-c Land -c DE oder cDE Angabe des Landes für DVB-C/T (AT für {at}; DE für {de})
-s Satellit -s S19E2 oder -sS19E2Angabe des Satelliten für DVB-S/S2 (Astra 19.2 = S19E2; Astra S23.5E = S23E5; Hotbird S13.0E = S13E0; Astra S28.2E (mit Eurobird 28.5E) = S28E2)
-k -k > channels.dvb channels.dvb für Kaffeine (ab Version 1.0 wird channels.dvb nicht mehr unterstützt)
-L -L > channels.xspf channels.xspf für VLC (experimentell)
-X tzap/czap/xine als Ausgabe.
-x Scan initial-tuning data als Ausgabe.
-I Benutze Scan initial-tuning data zum Scannen.
-D Nc -D 1c oder -D1c DiSEqC gebundene Schalterposition (committed switch position) (Astra 19.2E = -D 1c; Astra 28.2E = -D 2c)
-D Nu -D 1u oder -D1u DiSEqC ungebundene Schalterposition (uncommitted switch position) (Astra 19.2E = -D 1u; Astra 28.5E = -D 2u)
-r N -r 1 oder -r1 Rotor-Steuerung in Verbindung mit Parameter -s, die Zahl 1 dient als Beispiel
-p <Datei> -p /home/user/rotor.conf DiSEqC Rotor-Positionsdatei, Beispieldatei unter /usr/share/doc/w-scan/examples/rotor.conf
-h Hilfe: gibt Standard Optionen aus.
-H Hilfe zu den erweiterten Optionen, z.B. Angabe LNB, Rotor, Symbolraten für DVB-C, Tuning timeout, ..

Parameter (Kanal-Suchfilterung) (Optional, nicht alle Parameter müssen verwendet werden.)
StartbefehlBeispielBeschreibungWerte
-R N -R 1 oder -R1Radiokanäle suchen1=aktiviert (Standard), 0=deaktiviert
-T N -T 1 oder -T1Fernsehkanäle suchen1=aktiviert (Standard), 0=deaktiviert
-O N -O 1 oder -O1Andere Kanäle suchen1=aktiviert (Standard), 0=deaktiviert
-E N -E 1 oder -E1Verschlüsselte Kanäle suchen1=aktiviert (Standard), 0=deaktiviert
-o N -o 6 oder -o6VDR-Version / channels.conf-Format4=VDR-1.4.x, 6=VDR-1.6.x, 7=VDR-1.7.x, 2=VDR-2.0.1, 21=VDR-2.1.x

Weitere Parameter sind auf der Projektseite {de} oder der Hilfedatei zu entnehmen.

Startbeispiele
StartbefehlProgramm
w_scan -c DE -X > ~/.gstreamer-0.10/dvb-channels.conf DVB-T Kanalliste für Totem mit gStreamer.
w_scan -c DE -X > ~/PROGRAMMPFAD/channels.conf DVB-T Kanalliste für Totem / XINE / Me TV / gXine / VLC / MPlayer
w_scan -c DE > /etc/vdr/channels.conf DVB-T Kanalliste für vdr
w_scan -fc -c DE -X > ~/PROGRAMMPFAD/channels.conf DVB-C Kanalliste für Totem / XINE / Me TV / gXine / VLC / MPlayer
w_scan -fc -c DE -L > ~/PROGRAMMPFAD/channels.xspf DVB-C Kanalliste für VLC
w_scan -fs -s S19E2 -c DE -X > channels.conf DVB-S Kanalliste von Astra 19.2 für Totem / XINE / Me TV / gXine / VLC / MPlayer
w_scan -fs -s S19E2 -c DE -L > channels.xspf DVB-S Kanalliste von Astra 19.2 für VLC
w_scan -k -c DE > channels.dvbKaffeine
w_scan -fc -c DE -x > initial-tuning-data.txtDVB-C initial-tuning-data.txt erzeugen.

Den korrekten Programmpfad der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Programmpfade

Programmpfade
Anwendung Pfad
gXine ~/.xine
Kaffeine ~/.kde/share/apps/kaffeine (ab Version 1.0 wird channels.dvb nicht mehr unterstützt)
Me TV "Importieren einer channels.conf" auswählen (kann über "Ansicht -> Channels -> Hinzufügen" jederzeit wieder aufgerufen werden)
MPlayer ~/.mplayer
Totem ~/.xine
VDR /etc/vdr
VLC "Medien -> Datei öffnen -> alle Dateien -> channels.conf" auswählen
XINE ~/.xine

Diese Revision wurde am 21. September 2014 19:01 von JPT erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Multimedia, TV