ubuntuusers.de

split

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist größtenteils für alle Ubuntu-Versionen gültig.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png split dient zum Aufteilen großer Dateien in beliebig viele kleinere Dateien. Es kommt hauptsächlich bei der Verteilung oder Datensicherung von großen Dateien zur Anwendung. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber proprietären Formaten ist die Möglichkeit, die geteilten Dateien auf jedem Betriebssystem ohne zusätzliche Software wieder zusammenzufügen.

Eine weitere Lösung für den Dateimanager Nautilus wird im Artikel Nautilus/Skripte/Splitten und Vereinigen beschrieben.

Installation

Das Programm split ist im essentiellen Paket

  • coreutils

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install coreutils 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://coreutils

von Ubuntu enthalten und ist deshalb auf jedem System installiert.

Benutzung

Die allgemeine Syntax ist [1]:

split [OPTION] [EINGABE [PRÄFIX]] 

split kennt die folgenden Optionen:

Optionen von split
Option Beschreibung
-a NSuffixe mit Länge N verwenden.
-b GRÖSSE GRÖSSE Bytes in die Ausgabedatei ausgeben.
-C GRÖSSE höchstens GRÖSSE Bytes pro Zeile auf die Ausgabe schreiben.
-d numerische Suffixe statt alphabetischer benutzen.
-l ANZAHL ANZAHL Zeilen in die Ausgabedatei ausgeben.
--verbose Meldung auf der Standardfehlerausgabe ausgeben, bevor jede Ausgabedatei geöffnet wird.

GRÖSSE kann folgende multiplikative Endungen tragen:

b 512
kB 1000
K 1024
MB 1000×1000
M 1024×1024
GB 1000×1000×1000
G 1024×1024×1024

und so weiter für T, P, E, Z, Y.

Beispiele

Aufteilen

Eine Datei kann man recht einfach mit dem Befehl split aufteilen:

split -b 700M archiv.tar split-archiv.tar. 
  • mit der Option -b wird split angewiesen, die Datei in Teile von 700MB aufzuteilen.

  • der PRÄFIX split-archiv.tar. sorgt für die eindeutigen Namen der erzeugten Dateien

Je nach Größe der zu teilenden Datei bekommt man Teil-Dateien in der Form:

split-archiv.tar.aa
split-archiv.tar.ab
...

Mit der Option -d sind auch numerische Suffixe möglich:

split-archiv.tar.01
split-archiv.tar.02
...

Die Option -l ermöglicht das Teilen einer Datei nach einer definierten Anzahl von Zeilen. Hier 25 Zeilen.

split -d -l 25 Text.txt Text.txt. 

Zusammenführen

Ubuntu / Linux

Mit Hilfe von cat kann man die Dateien wieder zusammenführen.

cat split-archiv.tar.* > archiv.tar 

Microsoft Windows

Unter Windows nutzt man den DOS-Befehl copy

copy /b split-archiv.tar.01+split-archiv.tar.02+split-archiv.tar.03 archiv.tar 

Diese Revision wurde am 5. Februar 2020 23:30 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Packprogramme, Shell