ubuntuusers.de

pv

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png

pv 🇬🇧 (pipe viewer) ermöglicht es, den Fortschritt einer Aktion oder Aufgabe durch eine sog. "Pipe" zu überwachen. Details zu dieser Methode, die Ausgabe des einen Programms als Eingabe eines anderen Programms zu verwenden, sind dem Artikel Shell/Umleitungen (Abschnitt „Der-Pipe-Operator“) entnehmen.

Installation

Es muss das folgende Paket installiert [1] werden:

  • pv (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install pv 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://pv

Aufruf

pv wird über den gleichnamigen Befehl im Terminal [2] aufgerufen:

pv [OPTIONEN] 

Beispielausgabe:

24.2GB 0:44:21 [4.45MB/s] [=============>                     ] 40% ETA 1:05:38

ETA zeigt dabei die verbleibende Zeit an, bis die Operation (bei aktueller Geschwindigkeit) voraussichtlich fertig sein wird.

Optionen

Die folgende Liste ist unvollständig und listet nur ein paar aber häufig verwendete Optionen auf. Eine vollständige Liste der Parameter kann über die Manpage angesehen werden.

Anzeigeoptionen
Parameter Funktion
-p, --progress Zeigt einen Fortschrittsbalken an
-t, --timer Zeigt die vergangene Zeit an
-e, --ETA Geschätzte verbleibende Zeit
-r, --rate Durchsatzrate anzeigen
-a, --average Durchschnittliche Rateanzeige
-n, --numeric Zeigt numerische Werte anstelle des Fortschrittsbalken an
-W, --wait Wartezeit bevor pv Statistiken anzeigt
-i SEKUNDEN, --interval SEKUNDEN Aktualisierungsintervall
Transfermanipulationsoptionen
Parameter Funktion
-L RATE, --rate-limit RATE Durchsatz festlegen
-B ZAHL, --buffer-size ZAHL Puffergröße in Byte definieren
-s ZAHL, --size ZAHL Größe in Bytes für Fortschritts- bzw. ETA-Berechnung
-S, --stop-at-size Stoppt Schreibvorgang bei Erreichen des Limits, z.B. der Partitionsgröße (erst ab Ubuntu 14.10)

Beispiele

Folgende Beispiele sollen die Funktionalität von pv demonstrieren.

  • Eine Datei kopieren (mit Fortschrittsanzeige):

    pv QUELLDATEI > ZIELDATEI 
  • Mit dd aus /dev/urandom lesen und nach /dev/null schreiben. Dabei werden 1000 MiB als 100% definiert:

    dd if=/dev/urandom bs=1M count=1000 | pv -petra -s 1000m > /dev/null 
  • Die Gerätedatei /dev/zero verwenden, um einen Datenträger mit Nullen zu überschreiben:

    pv < /dev/zero > /dev/sdx 
  • pv übergibt eine 2 GiB große Datei wichtiges_backup.img an dd, das diese auf das (nicht-existente) Gerät "festplatte" schreibt:

    dd if=/media/externe_festplatte/wichtige_backup.img | pv -s 2g | dd of=/dev/festplatte 
  • Öffne eine Datei mit cat und leite sie durch pv, wobei umfassende Statistiken erstellt werden. Von dort wird an netcat (nc) übergeben, dass die Datei an ein System (Host) auf Port 7345 sendet:

    cat datei | pv -petra | nc ubuntuusers.de 7345 

Diese Revision wurde am 1. Mai 2019 22:35 von BillMaier erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: System, Shell