ubuntuusers.de

newsbeuter

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/rss.png newsbeuter 🇬🇧 ist ein RSS-Feedreader für die Konsole der auf allen unixartigen Betriebssystemen wie Linux, BSD oder MacOS X läuft.

Er unterstützt Filter, das Setzen von Tags und Flags, das Abrufen von Newsfeeds über einen Proxy-Server, Podcasts, den Abgleich mit OMPL-Abonements und vieles mehr.

Was ihn ebenfalls auszeichnet ist dass newsbeuter sich durch sehr viele Optionen den eigenen Wünschen anpassen lässt. Es können eigene Tastenbelegungen definiert werden, das Aussehen lässt sich von der Farbe bis zur Formatierung der Darstellung ändern und es können noch hunderte andere Kleinigkeiten vom Nutzer festgelegt werden.

Installation

newsbeuter befindet sich in den Paketquellen und kann durch folgendes Paket installiert [1] werden:

  • newsbeuter (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install newsbeuter 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://newsbeuter

Benutzung

newsbeuter kann nach der Installation im Terminal[3] durch den Befehl:

newsbeuter 

gestartet werden. Doch bevor man es startet sollte man zuerst einmal ein paar Feeds hinzufügen, denn ansonsten kann evtl. newsbeuter den Start verweigern.

Feeds hinzufügen

Von Hand

Um Feeds von Hand hinzuzufügen öffnet man mit einem Editor[4] die Datei ~/.newsbeuter/urls und fügt dort die Adressen der Feeds ein, in jede Zeile einen.

Wenn newsbeuter gerade läuft, lässt sich die Konfigurationsdatei über Strg + R neu einlesen (siehe Tastenbelegungen).

Aus anderen Programmen importieren

Newsbeuter bietet unzählige Möglichkeiten Feedlisten aus einem anderen Programm heraus zu importieren. Einige stehen unter Konfiguration durch Startparameter wieder andere stehen in der sehr ausführlichen offiziellen Dokumentation 🇬🇧.

Hier sei nur auf folgenden Shellbefehl verwiesen mit dem man sehr einfach Feedlisten im opml-Format zur newsbeuter Url-Liste hinzufügen kann. Wenn ein anderes Programm seine Feedliste zum Beispiel in der Datei feedlist.opml speichert kann man sie mit folgendem Befehl nach newsbeuter portieren:

newsbeuter -i feedliste.opml 

In Newsbeuter

Hat Newsbeuter schon gestartet, lässt sich die Datei ~/.newsbeuter/urls durch die Betätigung der Tasten + E im Standardeditor öffnen und bearbeiten. Nachher wird sie neu eingeladen.

Tastenbelegung

Die grundlegende Benutzung ist recht simpel. Mit + R kann man alle Feeds auf einmal aktualisieren und mit R nur den momentan ausgewählten Feed. Mit kann man einen Feed und dort dann die einzelnen Nachrichten betreten und lesen. Mit Q kommt man immer wieder zum Hauptmenü zurück. Mit und kann man innerhalb der Listen navigieren.

Eine vollständige Liste der Tastenbelegung kann man dieser Tabelle entnehmen:

Tastenkürzel Funktion Tastenkürzel Funktion
Öffnet den momentan ausgewählten Feed oder die Nachricht. Q Beendet newsbeuter oder wechselt zum nächst höheren Menü.
N Geht zum nächsten ungelesenen Artikel. P Geht zum vorherigen ungelesenen Artikel.
R Aktualisiert den momentan ausgewählten Feed. + R Aktualisiert alle Feeds.
+ A Markiere alle Nachrichten im momentan ausgewählten oder betretenen Feed als gelesen. + C Markiere sämtliche Nachrichten in newsbeuter als gelesen.
S Speichert die momentane Nachricht in eine Datei. + ß Zeigt die Hilfe an.
Strg + U Schaltet zwischen HTML-Ansicht und Quellcode-Ansicht innerhalb eines Artikels um. + N Setzt einen ausgewählten Artikel als gelesen/ungelesen.
L Verbirgt oder zeigt Feeds die nur gelesene Nachrichten enthalten im Hauptmenü. U Zeigt alle URLs eines Artikels in einer Liste.
Strg + T Entferne Tag von Feed. T Wähle einen Tag aus.
+ 7 Öffnet den Such-Dialog. E Füge die Podcast Downloadurl, wenn eine gefunden wurde in die Podcast-Download-Warteschlange.
Strg + R Liest die ~/.newsbeuter/urls-Datei neu ein. Strg + L Zeichnet den Bildschirm neu.
+ . Öffnet eine Kommandozeile innerhalb von newsbeuter, womit man ua. Ruby-Makros laden kann. + F Setzt einen neuen Filter.
F Wählt einen bereits definierten Filter aus. Strg + F Entfernt einen gesetzten Filter.
Strg + B Fügt einen Artikel oder eine ausgewählte Url zu den Lesezeichen hinzu. Strg + E Setze eine Flag des ausgewählten Artikels.
Strg + N Geht zum nächsten Feed mit ungelesenen Artikel. Funktioniert nur aus einer Artikelübersicht eines anderen Feeds heraus. Strg + P Geht zum vorherigen Feed mit ungelesenen Artikel. Funktioniert nur aus einer Artikelübersicht eines anderen Feeds heraus.
Geht in einer Auswahl eins nach oben. Geht in einer Auswahl eins nach unten.

Tags setzten

Tags erlauben einem seine Feeds zu kategorisieren. Man kann in der Übersicht einzelne Tags auswählen und dann nur die Feeds anzeigen lassen, die diesen Tag besitzen. Man setzt Tags in der ~/.newsbeuter/urls indem man sie einfach von Leerzeichen von einander getrennt in der Zeile des Feeds ans Ende anfügt.

Folgende Zeile zum Beispiel:

http://ubuntuusers.de/rss/ikhaya.xml?showtext=true Ubuntu Linux 

weist den Ikhaya-News die beiden Tags Ubuntu und Linux zu. Innerhalb von newsbeuter kann man durch Drücken von T zwischen den einzelnen Tags auswählen.

Wenn man einen Tag benutzen möchte der selbst Leerzeichen beinhaltet muss man ihn in Anführungszeichen setzen wie zum Beispiel:

http://ubuntuusers.de/rss/ikhaya.xml?showtext=true "Ubuntu Linux" 

Dies setzt nur einen einzigen Tag für die Ikhaya-News mit dem Namen Ubuntu Linux.

Konfiguration

Durch Start-Parameter

Einige wenige Einstellungen lassen sich durch Kommandozeilen Parameter vornehmen, die man beim Start von newsbeuter an den Befehl dranhängt. Wie sie heißen und ihre Bedeutung kann man dieser Tabelle entnehmen:

Parameter Bedeutung
-r Überprüft alle Feeds beim Start von newsbeuter.
-e Exportiert die Feeds von newsbeuter ins opml-Format und schreibt sie auf den Screen.
-i DATEI Importiert eine Feedliste aus DATEI im opml-Format nach newsbeuter.
-u DATEI Importiert eine Url-Liste aus DATEI nach newsbeuter.
-c DATEI Wählt DATEI als alternativen Cache.
-C Datei Wählt DATEI als alternative Konfigurationsdatei.
-X Leert den Cache.
-h Zeigt eine Hilfe.

Durch eine Konfigurationsdatei

Um newsbeuter durch eine Konfigurationsdatei einstellen zu können muss diese erstmal erstellt werden. Standardmäßig wird die Datei config im Ordner ~/.newsbeuter gelesen welche man mit folgendem Befehl erstellen kann:

touch ~/.newsbeuter/config 

Mögliche Werte für die Konfigurationsdatei kann man dieser Tabelle entnehmen. Die Werte die in der Spalte "Standard" stehen müssen nicht eingetragen werden, da sie wie der Name bereits sagt standardmäßig benutzt werden auch wenn sie nicht eingestellt sind. Eine vollständige Liste der sehr zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten kann man der offiziellen Dokumentation 🇬🇧 entnehmen.

Option Werte Standard Bedeutung Beispiel
always-display-description true/false false Zeigt immer die Beschreibung eines Feeds an. always-display-description true
browser Befehl lynx Damit kann man festlegen, mit welchem Befehl/Browser Links geöffnet werden sollen. browser firefox -new-tab
auto-reload yes/no no Wenn aktiviert werden alle Feeds beim Start von newsbeuter aktualisiert und dann innerhalb eines regelmäßigen Zeitintervals, dass man mit reload-time einstellen kann. auto-reload yes
reload-time Zahl 60 Alle wieviel Minuten die Feeds aktualisiert werden sollen. reload-time 30
max-items Zahl 0 Wieviele Artikel pro Feed gleichzeitig gespeichert werden sollen. 0 bedeutet unendlich viele. max-items 70
proxy server:port keine Standardeinstellung Hier kann man einen Proxy angeben über den die Feeds aktualisiert werden sollen, wenn use-proxy aktiviert ist. proxy localhost:8123
use-proxy yes/no no Benutzt den angegebenen Proxy use-proxy yes
user-agent String "" Benutzt den angegebenen User-Agent beim holen von Artikeln. user-agent "Lynx/2.8.5rel.1 libwww-FM/2.14"

Farben einstellen

Man kann die Farben selber einstellen. Dazu trägt man die gewünschten Farben in der Syntax

color   [Bereich]   [Vordergrundfarbe]   [Hintergrundfarbe]

in der .newsbeuter/config ein. Folgende Bereiche können verstellt werden:

  • listnormal

  • listfocus

  • info

  • background

  • article

Als Farben verwendet man:

  • black

  • red

  • green

  • yellow

  • blue

  • magenta

  • cyan

  • white

  • default

Podcasts

newsbeuter unterstützt das Speichern und Herunterladen von Podcasts. Ein Podcast ist ein RSS-Feed der Medieninhalte, meist in einem Audioformat in einem Artikel durch enclosure-Tags definiert hat. Hat man solch einen Feed abonniert kann man in dem jeweiligen Artikel durch Drücken von E den Podcast zur Downloadwarteschlange hinzufügen, welche sich standardmäßig in ~/.newsbeuter/queue befindet.

Den Download kann man dann mit dem Programm podbeuter starten. podbeuter wird automatisch mit newsbeuter mitinstalliert und wird durch den Befehl:

podbeuter 

gestartet.

Die Tastenbelegung für podbeuter kann man folgender Tabelle entnehmen:

Tastenkürzel Funktion Tastenkürzel Funktion
Q Beendet podbeuter. D Lädt den markierten Podcast herunter.
C Bricht den gewählten Download ab. + D Löscht einen Podcast aus der Warteschlange.
+ P Aktualisiert die Übersicht und Warteschlange und entfernt fertige Downloads. A Lädt sämtliche Podcasts in der Liste automatisch herunter.
P Öffnet den heruntergeladenen Podcast bzw. spielt ihn ab. + ß Zeigt eine Hilfe an.

podbeuter teilt sich die Konfigurationsdatei ~/.newsbeuter/config mit newsbeuter. Man kann folgende Einstellungen in dieser Datei für podbeuter vornehmen:

Option Werte Standard Bedeutung Beispiel
download-path Pfad ~/ Legt einen Downloadordner fest. download-path "~/Downloads"
max-downloads Zahl 1 Wenn man alle Podcasts automatisch herunterladen lässt, legt man hiermit die maximale Anzahl gleichzeitiger Downloads fest. max-downloads 3
player Befehl "" Gibt den Befehl an mit dem ein heruntergeladener Podcast geöffnet werden soll. player "mp3blaster"
podcast-auto-enqueue yes/no yes Alle Podcasts, die newsbeuter in Artikeln findet werden automatisch zur Warteschlange hinzugefügt. podcast-auto-enqueue yes

Player-Skript

Wie man sieht kann man nur einen generellen Player auswählen. Dies ist problematisch, wenn man Podcasts hat, die mal als Audio, mal als Video und manchmal auch nur als PDF daherkommen und man die unterschiedlichen Formate mit unterschiedlichen Programmen von podbeuter aus öffnen bzw. abspielen möchte.

Um dieses Problem zu beseitigen kann man folgendes Ruby-Skript herunterladen (Ruby muss installiert sein): klick ⮷ und ausführbar machen mit:

chmod +x openmyfile 

Danach verschiebt man es entweder nach /usr/local/bin/ oder ~/bin/ und gibt es in der newsbeuter-Konfigurationsdatei als Player an:

player "openmyfile"

Jetzt wird podbeuter immer dieses Skript aufrufen, welches dann Anhand der Dateiendung entscheidet mit welchem Programm der Podcast geöffnet werden soll. Durch editieren des Skriptes kann man einstellen mit welchesm Programm, welche Dateiendung geöffnet werden soll.

Diese Revision wurde am 30. August 2018 14:02 von ubot erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Shell, Internet