ubuntuusers.de

emelFM2

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./emelfm2-logo.png emelFM2 ist ein unter der GNU General Public License (GPL) herausgegebener grafischer Dateimanager für Linux/Unix-Systeme. Die Programmoberfläche orientiert sich mit seinen zwei Verzeichnisfenstern ein wenig an der Aufmachung des Norton Commanders und beherbergt im unteren Teil einen horizontalen Bereich zur Ausgabe von Dateioperationen/Fehlermeldungen, eine Befehlszeile und weitere Funktionsschaltflächen.

Der funktional sehr gut ausgestattete, detailliert konfigurierbare und aktiv weiterentwickelte Dateimanager lässt sich mittels etlicher Schaltflächen oder über rechte Maustaste-Maustaste erreichbare, umfangreiche Kontextmenüs bedienen.

Übersicht über die Hauptfunktionen:

Die Entwicklung des Projekt scheint allerdings eingestellt zu sein, die letzte Version datiert auf Februar 2014.

Installation

Das Programm ist in den offiziellen Paketquellen vorhanden, allerdings in der alten Version 0.4.1. Die letzte veröffentlichte Version ist aber 0.9.1. Folgendes Paket muss installiert [1] werden:

  • emelfm2 (universe)

  • libcanberra-gtk-module (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install emelfm2 libcanberra-gtk-module 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://emelfm2,libcanberra-gtk-module

Ansicht

emelfm2.png
emelFM2 Ansicht

Der Dateimanager präsentiert sich beim Start in einer zweispaltigen Ansicht, welche zwei Verzeichnisfenster bereitstellt. Es gibt keine konventionellen Menüs, was die Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einer kurzen Einarbeitungszeit recht intuitiv gestaltet.

Über den Verzeichnisfenstern finden sich jeweils einige Schaltflächen, welche direkt mit der Ansicht des jeweiligen Dateiordners in Beziehung stehen, wie z.B. zum Anzeigen der versteckten Dateien, zur Navigation usw. Zwischen den beiden Verzeichnisfenstern ist eine senkrechte Funktionsleiste angebracht, welche sich mit Operationen zwischen den beiden rechts und links geöffneten Ordnern beschäftigt, wie zum Beispiel Schaltflächen zum direkten Kopieren, Verschieben oder Umbenennen von Dateien, zum Erstellen von symbolischen Links von einem ins andere Fenster und mehr. Der untere Teil des Hauptfensters bietet einen Bereich zur Anzeige von Programmausgaben wie zum Beispiel Fehlermeldungen dar. Ganz unten ist dann noch eine Leiste mit Befehlszeile und allgemeinen Schaltflächen wie zur Anzeige des Speicherplatzes, der Suchfunktion, des Terminals, der Einstellungen etc.

Bedienung

Eine Besonderheit dieses Dateimanagers ist, dass die Programmfunktionen vollständig über grafische Schaltflächen und/oder rechte Maustaste-Klick-Kontextmenüs gesteuert werden.

Schaltflächen

Übersicht über die Funktionsschaltflächen
Schaltfläche Funktion
./emelfm2-maximize.png / ./emelfm2-split_horiz.png Verzeichnisfenster maximieren / anderes Fenster wiederherstellen.
./emelfm2-hidden_show.png / ./emelfm2-hidden_noshow.png Versteckte Dateien zeigen / verbergen.
./filter.png / ./filter_off.png Anzeigefilter aktivieren (Name, Größe, Datum) / deaktivieren.
./emelfm2-bookmark.png Menü für Lesezeichenfunktionen anzeigen.
./emelfm2-mirror_horiz.png Ins gleiche Verzeichnis wechseln wie im anderen Fenster.
./emelfm2-navigation.png Navigationsschaltflächen.
./emelfm2-home.png Heimatverzeichnis anzeigen.
Wiki/Icons/Tango/media-optical.png CD-Laufwerk anzeigen.
./emelfm2-copy.png Ausgewählte(s) Objekt(e) in anderes Fenster kopieren.
./emelfm2-move.png Ausgewählte(s) Objekt(e) in anderes Fenster verschieben.
./emelfm2-symlink.png Symbolischen Link des/der ausgewählten Objekts/Objekte im anderen Fenster erzeugen.
./emelfm2-rename.png Ausgewählte(s) Objekt(e) umbenennen.
./emelfm2-trash.png Ausgewählte(s) Objekt(e) in den Papierkorb verschieben.
./emelfm2-new-folder.png Neues Verzeichnis erstellen.
./emelfm2-refresh.png Fensterinhalt aktualisieren.
./emelfm2-switch.png Aktives Fenster wechseln.
./emelfm2-maximize.png Ausgabebereich maximieren.
./emelfm2-output_hide.png / ./emelfm2-output_show.png Ausgabebereich verstecken / anzeigen.
./emelfm2-output-clear.png Ausgabebereich löschen.
./emelfm2-cl_clear.png Befehlszeile löschen.
./emelfm2-ps.png Kindprozesse auflisten.
./emelfm2-plugin_du.png Plugin: Speicherplatz der gewählten Objekte berechnen.
Wiki/Icons/Tango/system-search.png Objekt im aktiven Fenster nach Namen suchen.
./emelfm2-terminal.png Terminal im aktiven Verzeichnis öffnen (standardmäßig xterm, kann in den Einstellungen unter Befehle geändert werden).
./emelfm2-su.png Befehl als Root (su) ausführen.
./emelfm2-mounts.png Laufwerk mounten oder unmounten.
./emelfm2-preferences.png Programmeinstellungen, Hilfe, Programm beenden.

Kontextmenüs

Die Kontextmenüs, welche über rechte Maustaste-Mausklick auf ein Objekt im Verzeichnisfenster erscheinen, sind sehr reichhaltig mit Funktionen bestückt. Es finden sich Möglichkeiten Dateien zu betrachten, zu bearbeiten, die Dateieigenschaften auszulesen, Dateiaktionen durchzuführen, auf Lesezeichen und Chronik zuzugreifen und vieles mehr.

Aktionen

Neben den im Hauptfenster bereits angebotenen Dateioperationen wie Kopieren, Verschieben, Umbenennen und Verlinken von Dateien wird hier ebenfalls ein Löschbefehl unter Umgehung des Papierkorbs bereitgestellt. Es besteht ferner die Möglichkeit die Zugriffsrechte detailliert zu bearbeiten und den Eigentümer festzulegen.

Plugins

Das Programm bietet etliche Plugins, welche interessante Funktionen bereitstellen. Diese lassen sich über den Eintrag "Plugins → Plugins bearbeiten" im Kontextmenü benutzerdefiniert hinzuschalten oder abwählen.

Über den Mehrfachauswahl-Filter lassen sich Dateiauswahlen treffen, welche mittels Dateinamensmasken (auch Platzhalter möglich), Spezifikationen zur Dateigröße oder zum Datum der letzten Veränderung präzisiert werden können.

Eine weitere ausgefeilte Suchfunktion lässt umfangreiche Suchparameter zu. Es kann überall, im aktuellen oder einem zu bestimmenden Verzeichnis oder im Papierkorb gesucht werden. Rekursive Suchoperationen sind ebenso möglich wie die Einbeziehung verlinkter Verzeichnisse. Suchparameter können sich auf Namen (exakt, ähnlich, regulärer Ausdruck), Inhalt, Mime-Typ, Sicherungs-, Änderungs- oder Zugriffsdatum, Größe, Berechtigungen usw. beziehen, so daß eine sehr exakte Suchoperation ermöglicht wird.

Erwähnt sei hier ebenfalls die Möglichkeit der Erstellung von Archiven.

Lesezeichen

Die Lesezeichen sowie ihre Bearbeitungsmöglichkeiten finden sich im Kontextmenü unter dem Punkt "Lesezeichen".

./emelfm2-aktionen.png ./emelfm2-plugins.png ./emelfm2-plugins-mehrfachauswahl.png
Aktionen Plugins Plugin Mehrfachauswahl
./emelfm2-plugins-suchen.png ./emelfm2-plugins-archiv.png ./emelfm2-lesezeichen.png
Plugin Suchen Plugin Archiv-Erstellung Lesezeichen

Konfiguration

Über die Einstellungs-Schaltfläche ganz rechts unten im Programmfenster (dritte Schaltfläche von rechts) lässt sich das Programm umfangreich konfigurieren. Der Einstellungsmanager bietet Konfigurationsmöglichkeiten zum optischen Erscheinungsbild der grafischen Programmoberfläche und der einzelnen Verzeichnis- und Dialogfenster, zu den Befehlsausgaben im Ausgabebereich sowie zu den Lesezeichen. Die Konfigurationsdateien selbst liegen standardmäßig im Verzeichnis ~/.config/emelfm2, sofern nicht anders eingestellt.

Kommandozeilenoptionen

EmelFM2 lässt sich auch über das Terminal [4] mittels einiger Startoptionen aufrufen. Die Syntax für einen Start aus der Kommandozeile lautet

emelfm2 [OPTION] 

Auswahl einiger Kommandozeilen-Startoptionen
Kurzform Langform Bedeutung
-1 /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS --one /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS Zeigt beim Programmstart dieses VERZEICHNIS im ersten Verzeichnisfenster.
-2 /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS --two /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS Zeigt beim Programmstart dieses VERZEICHNIS im zweiten Verzeichnisfenster.
-c /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS --config /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS Legt den Pfad zu den Konfigurationsdateien manuell fest.
-t /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS --trash /PFAD/ZUM/VERZEICHNIS Legt den Pfad zum Papierkorb manuell fest (Standard: ~/.local/shard/Trash/files).
-h --help Gibt kurze Hilfe-Informationen aus.
-v --version Gibt Versions-Informationen aus.

Handbuch

Über diese Erläuterungen hinausgehende Informationen zur Nutzung des Dateimanagers sowie weitere Startoptionen finden sich im Online-Handbuch 🇬🇧 der Entwickler und in der Manpage des Programms.

Diese Revision wurde am 26. März 2020 12:15 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Dateimanager, Shell, System