ubuntuusers.de

Tipps und Tricks

Dieser Artikel bezieht sich auf Ubuntu Touch, die Variante von Ubuntu für mobile Geräte mit Touchscreen.

Getestet wurde der Artikel für folgende Version(en):

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/ubuntutouch.png In diesem Artikel werden einige Tipps und Tricks gesammelt, welche für den Umgang mit Ubuntu Touch hilfreich sein können.

Es sollte beachtet werden, dass das Betriebssystem einem ständigen Wandel unterliegt und der ein oder andere Hinweis in neueren Versionen nicht mehr nutzbar sein könnte.

Eine Vielzahl an erweiterten Konfigurations-Optionen können über das UT Tweak Tool umgesetzt werden.

Bildschirmfoto

Durch gleichzeitiges Drücken der beiden Lautstärketasten Vol+ + Vol- wird ein Bildschirmfoto aufgenommen und abgespeichert. Dieses ist im Ordner Pictures/Screenshots der Ordnerstruktur des Homeverzeichnisses bzw. der Micro-SD-Karte zu finden.

Browsereinstellungen

Standardmäßig wird beim Suchen innerhalb der Adresszeile des Browsers Google 🇺🇸 verwendet. Im Morph Browser können etliche Suchmaschinen aus einer Liste ausgewählt werden. Sie findet man im Dropddown-Menü rechts oben unter "Einstellungen → Suchmaschinen".

Um eine Seite neu zu laden die Adresszeile antippen → Pfeil antippen oder drücken.

Cookies können über das Dropddown-Menü rechts oben unter "Einstellungen → Datenschutz & Zugriffsrechte → Clear all Cookies" gelöscht werden. Hier finden sich auch viele weiter Einstellungsmöglichkeiten zum Datenschutz, Leeren des Cache und Browserverlaufs etc.

Drucken aus uWriter

Dokumente, die man mit uWriter erstellt hat, kann man über einen verbundenen Rechner z.B. aus Firefox heraus drucken lassen. Dazu wird zunächst auf dem Ubuntu-Touch-Gerat ein symbolischer Link für den Speicherort für die von uWriter erstellten Dateien angelegt:

ln -s /home/phablet/.local/share/uwp.costales/ /home/phablet/Documents/uWriter 

Das Dokument wird im uWriter als .html-Datei abgespeichert.

Um die Dateien auszudrucken, muss das Gerät (über SSH oder adb) mit dem Rechner verbunden sein. In einem Dateimanager navigiert man dann auf dem Rechner zum Verzeichnis /home/phablet/Documents/uWriter auf dem Gerät, ruft die Dateien in Firefox auf und wählt dort im Dropdown-Menü rechts oben "Drucken".

Beschreibung 🇬🇧 im Blog des Entwicklers

Externe Tastatur und Maus

Mit einem USB On-the-go-Adapter (OTG) können externe Geräte wie Tastatur und Maus angesteckt werden. Mehrere Geräte gleichzeitig sind mit einem USB-Hub möglich. Für die Nutzung auf dem Gerät können ggf. nur Bluetooth-Geräte verwendet werden.

Kontakte importieren sowie exportieren

Der einfache Import von Kontakten aus SIM-Karten sowie Email-Anbietern bzw. Email-Programmen ohne Terminal wurde bereits in Ubuntu Touch/Einrichtung (Abschnitt „Kontakte-im-und-exportieren“) beschrieben. Eine weitere Möglichkeit, Kontakte speziell von Ubuntu-Touch-Geräten zu exportieren, um sie z.B. zu sichern oder auf einem anderen Ubuntu-Touch-Gerät importieren zu können, ist die folgende: Man führt auf einem Terminal[2] für das Ubuntu-Touch-Gerät diesen Befehl aus:

syncevolution --export /home/phablet/Documents/utcontacts.vcf backend=evolution-contacts database=Persönlich 

Die exportierte Datei utcontacts.vcf befindet sich anschließend im Ordner Documents auf dem Ubuntu-Touch-Gerät und kann auf ein anderes Gerät übertragen werden. Zum Import der so gesicherten Datei utcontacts.vcf geht man dort ähnlich vor:

syncevolution --import /home/phablet/Documents/utcontacts.vcf backend=evolution-contacts database=Persönlich 

Der Export wurde auf der Mailingliste 🇬🇧 beschrieben:

Nachrichtentöne

Eigene Nachrichtentöne können über Ubuntu Touch/UT Tweak Tool (Abschnitt „Ton“) realisiert werden.

Nutzungsdauer von Apps

Die Nutzungsdauer von Apps lässt sich mit folgendem Befehl[2] abrufen:

ubuntu-app-usage 

Shorter-Feeds und -Themen verwalten

Shorter Feeds/Themen entfernen: Oben rechts das Menü öffnen, "Themen ändern" wählen und den zu entfernenden Feed gedrückt halten. Nun diesen nach rechts zu schieben. Links neben dem Feed erscheint ein Mülltonensymbol, darauf drücken. -

Um Themen zu entfernen verfährt man genauso. Man schiebt Kategorie nach rechts und bestätigt die Aktion.

Speicherort von SMS

SMS werden in der Datei ~/.local/share/history-service/history.sqlite gespeichert. Sie können angezeigt werden, indem man die Datei aufruft, wie in den Beispielen von SQLite (Abschnitt „Beispiele“) erläutert wird.

Ubuntu Touch Apps am Ubuntu PC installieren

Man kann Ubuntu-Touch-Apps auch auf Ubuntu testen. Diese sind in Form von .click-Dateien vereinzelt in Fremdquellen verfügbar, z.B. als dekko.click für die Email-App Dekko. Man installiert sie wie in folgendem Beispiel:

click install --allow-unauthenticated --force-missing-framework --user=$USER dekko.click 

Die Optionen sind nicht immer nötig, stören aber nicht.

UKW-Radio

UKW-Radio kann derzeit nur im Werksmodus mit drei hartkodierten Frequenzen gehört werden. Eventuell sind diese nicht in jeder Region mit einem Sender in Reichweite belegt.

User Interface Rotation

Das User Interface von Ubuntu Touch rotiert generell mit der Ausrichtung des Gerätes mit. Für einzelne Anwendungen können aber die möglichen Orientierungen eingeschränkt sein. Dies wird durch die Zeile X-Ubuntu-Supported-Orientations=... in der zugehörigen .desktop Datei bestimmt. Durch Editieren dieser Zeile kann die Einschränkung auf bestimmte Orientierungen bearbeitet werden. Zulässige Werte für den Parameter sind primary, portrait, inverted-portrait, landscape und inverted-landscape. Mehrere Werte können mit Kommata getrennt angegeben werden.

Zum Beispiel erlaubt das Spiel Machines vs. Machines nur die Ausführung im Querformat (90 Grad nach rechts drehen), aber nicht das "invertierte" Querformat (90 Grad nach links drehen). Um beide Orientierungen zu erlauben ändert man die Zeile in ~/.local/share/applications/com.ubuntu.developer.mzanetti.machines-vs-machines_machines-vs-machines_*.desktop zu

X-Ubuntu-Supported-Orientations=landscape,inverted-landscape

WLAN-Hotspot

Über "Systemeinstellungen → Hotspot" lässt sich mit wenigen Schritten ein Hotspot einrichten, um die Internetverbindung des Smartphones für andere WLAN-Geräte freizugeben. Umgekehrt ist es auch möglich, einen Hotspot auf dem PC für das Smartphone einzurichten, um z.B. ohne WLAN-Router Aktualisierungen über WLAN einspielen zu können.

Werbeblocker

Es ist möglich, einen systemweiten, also nicht nur im Browser, wirksamen Werbeblocker einzurichten, welcher den Zugriff auf tausende bekannte Werbeserver grundsätzlich blockiert.

Im OpenStore befindet sich uAdBlock, ein Programm, mit der eine Vielzahl von Blocklisten eingesetzt werden können (es kann aus 14 Listen ausgewählt und kombiniert werden). Zudem lässt sich der Blocker einfach de- und wieder aktivieren und auf Knopfdruck aktualisieren. In den Einstellungen lässt sich auch festlegen, dass die Listen bei jedem Gerätestart auf Updates überprüft werden.

Man sollte sich allerdings zunächst darüber informieren, welche Inhalte durch die jeweiligen Listen geblockt werden, und nicht einfach alle auswählen. Dieser Vergleich von Blacklists 🇬🇧 auf linuxreviews.org liefert sehr detaillierte und z.T. erschreckende Informationen über zweifelhafte Kriterien bei der Auswahl der Einträge zu verschiedenen Blacklists, die z.T. auch in der uAdBlock-App auswählbar sind.

Besonderheiten

Systemd

Es wird insbesondere ab dem Channel vivid systemd verwendet, wie es auch ab Ubuntu 15.04 vermehrt eingesetzt wird. Das Startverhalten von Ubuntu Touch unterscheidet sich aufgrund spezieller Änderungen für die Besonderheiten von Smartphones teilweise von dem von Ubuntu und nimmt dabei im hardwarenahen Bereich wie Treibern Anleihen 🇬🇧 von Android.

Partitionierung

Die Systempartition ist standardmäßig schreibgeschützt. Änderungen erfolgen durch etwa sechs-wöchentliche Systemaktualisierungen. Das Homeverzeichnis liegt auf einer eigenen Partition und beinhaltet auch alle Apps, während Ubuntu seine Programme im Systemverzeichnis /usr/bin und nur die Einstellungen im Homeverzeichnis des jeweiligen Nutzers speichert.

Es gibt keine Swappartition, sondern ggf. eine Datei /home/phablet/SWAP.img sowie aktiviertes zRam. Einige spezielle Partitionen für das Recovery-System sowie mitbenutzte Android-Bestandteile usw. kommen hinzu. Ein paar weitere Einzelheiten sind dem Artikel Ubuntu Touch/Sicherung und Wiederherstellung zu entnehmen.

Verzeichnisstruktur

Aufgrund der bereits unter Partitionierung dargelegten Gründe gibt es einige Abweichungen in der Verzeichnisstruktur. Beispielsweise liegen Apps im Verzeichnis /userdata/system-data/opt/click.ubuntu.com, welches durch Mehrfach-Mounts auch über die Verzeichnisse /opt/click.ubuntu.com sowie /home/phablet/click.ubuntu.com erreichbar ist. Diese Verzeichnisse sind also exakt dieselben, nur unter anderem Namen erreichbar, ähnlich einem Symlink. Die Einstellungen der Apps liegen meist im Ordner ~/.config sowie temporäre Dateien im Ordner ~/.cache. Einzelheiten der Verzeichnisstruktur des Homeverzeichnisses sind bereits einem anderen Artikel zu entnehmen. Die restliche Verzeichnisstruktur unterscheidet sich jedoch nicht grundlegend von der von Ubuntu.

Paketformat

Das derzeitige Paketformat sind .click-Pakete, welche später zu einem neuen Paketformat mit .snappy-Paketen 🇩🇪 weiterentwickelt werden sollen. Der Ubuntu App Store ist inzwischen entsprechend ersetzt worden.

Skripte und spezielle Funktionen

Benachrichtigung per SMS

Mit

/usr/share/ofono/scripts/send-sms /ril_0 TELEFONNUMMER "SMS TEXT" 0 

kann man sich auch selbst eine SMS senden 🇬🇧, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt.

Problembehebung

Da es nicht für jeden selbstverständlich ist, sei hier nochmal gesagt, dass viele Anfangsprobleme bereits durch Aktualisierungen behoben wurden und werden. Im Gegensatz zu Ubuntu erscheinen auch neue Programmversionen und Funktionen durch regelmäßige Aktualisierungen als Rolling_Release.

Wenn bei Problemen der Ausschluss von defekter Hardware ein Kriterium ist, kann - zumindestt bei BQ-Geräten - der Factory-Modus hilfreich sein. Hier lassen sich die Funktionen der Hardware unabhängig von eingesetztem Betriebssystem und Software überprüfen. Für das Fairphone2 gibt es diesen Modus leider nicht.

Diese Revision wurde am 23. März 2020 18:36 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Ubuntu, Ubuntu Phone, Ubuntu Touch