ubuntuusers.de

PinePhone

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Artikel für fortgeschrittene Anwender

Dieser Artikel erfordert mehr Erfahrung im Umgang mit Linux und ist daher nur für fortgeschrittene Benutzer gedacht.

./pinephone.png

Das PinePhone 🇬🇧 ist ein von Pine64 entwickeltes Smartphone auf dem verschiedene Linux Distributionen lauffähig sind. Viele Komponenten werden angeschraubt und nicht verlötet, so kann das Telefon leicht zerlegt werden. Einzelne Bauteile wie Akku, Kamera und Mainboard können ausgetauscht werden.

Das PinePhone wurde bisher in vier Versionen vertrieben.

Von einer einlegbaren MicroSD-Karte kann ein Betriebssystem gebootet werden. Das PinePhone in der Community Edition ubports wird mit vorinstallierten Ubuntu Touch ausgeliefert.

Bedienung

Eine MicroSD-Karte mit einem Image bestücken

Wenn auf dem PinePhone (Brave Heart) noch kein Betriebssystem installiert ist, kann man Ubuntu Touch von einer MicroSD-Karte booten. Dazu lädt man sich Ubuntu Touch auf seinen Computer von der UBports-Webseite 🇬🇧 herunter und entpackt dort das Image.

Im nächsten Schritt wird das Image mit dd auf eine MicroSD-Karte geschrieben.

sudo dd if=~/ubuntu-touch-pinephone.img of=/dev/sdb1; sync 

Achtung!

Das Programm dd ist nur für erfahrene Nutzer geeignet, da bei Fehlbenutzung Datenverlust droht: Eine falsche Ziellaufwerksbezeichnung hat einen kompletten Datenverlust auf dem fälschlicherweise bezeichneten Ziellaufwerk zur Folge!

Nun kann die MicroSD-Karte in das PinePhone eingelegt werden und der Einschaltknopf betätigt werden. Ubuntu Touch bootet nun von der SD-Karte.

./kartenschacht.png

SIM und MicroSD-Karte einlegen

Der Kartenschacht befindet in der oberen rechten Ecke des Akkuschachtes. Der Schacht hat zwei übereinander liegende Einschübe. Zuerst steckt man die Micro-SIM Card in den unteren Bereich des Schachtes ein und darüber die MicroSD-Karte.

SSH

Daten können per SSH zwischen PC und PinePhone kopiert werden. Der erste User am PinePhone heißt phablet und ist in der Gruppe sudo und kann Root-Rechte erlangen. Der folgende Befehl im Terminal auf dem PinePhone startet den SSH-Dienst.

sudo service ssh start 

Auf dem PinePhone ist nun ein SSH-Server und SSH-Client gestartet. Der SSH-Server akzeptiert nur eine Verbindung per Public-Key-Verfahren. Es kann nun ein Public-Key mit dem scp-Befehl auf das PinePhone übertragen werden.

scp user@server1:/home/user/.ssh/id_rsa.pub /home/phablet/.ssh/authorized_keys 

Es wird der SSH-Dienst auf dem PinePhone neugestartet.

sudo service ssh restart 

Nun ist es möglich sich per SSH von einem anderen Rechner aus auf das PinePhone einzuloggen.

ssh phablet@ip(pinephone) 

MicroSD-Karte als Datenspeicher einrichten

Diese Funktion steht ab der UT-Version 9 zur Verfügung. Nach dem Einschalten wird die MicroSD-Karte nach /media/ gemountet und kann mit der Dateiverwaltung bearbeitet werden.

Ubuntu Touch Entwicklung

Es gibt eine Statusliste auf der man nachschauen kann, an welchen Funktionen bei Ubuntu Touch für das PinePhone gearbeitet wird.

In Ubuntu Touch gibt es drei Kanäle in der Aktualisierungsverwaltung, für die man sich entscheiden kann.

  • Entwicklung

  • Relaese-Kandidat

  • Stabil

Der Pfad auf dem PinePhone lautet: Systemeinstellungen → Aktualisierungen → Aktualisierungseinstellungen → Kanäle → Stabil

Der jeweilige Kanal wird aktiviert in dem man ihn antippt.

Dualboot

Da bei dem PinePhone eine Installation auf dem Gerät möglich ist und das Gerät auch über den MicroSD-Karten-Slot booten kann, ist ein Dualboot möglich. Nutzer, die das PinePhone in der Community Edition ubports haben, haben bereits Ubuntu Touch auf ihrem Gerät installiert. Möchte der UbuntuUser wissen, wie weit z.B. postmarketOS 🇬🇧 mit der Entwicklung der Software für das PinePhone ist, so kann er diese per Dualboot testen. Das Vorgehen ist das gleiche, wie beim Abschnitt: Eine MicroSD-Karte mit einem Image bestücken

Auf der Projektseite postmarketOS 🇬🇧 stehen verschiedene Images mit verschiedenen grafischen Oberflächen zum Download zur Verfügung. Das heruntergeladene Image kann mit dd auf die MicroSD-Karte geschrieben werden.

sudo dd if=~/pine-pinephone-20200228-plasma.img of=/dev/sdb1; sync 

Nun kann die MicroSD-Karte in das PinePhone eingelegt werden und der Einschaltknopf betätigt werden. postmarketOS mit Plasma bootet nun von der SD-Karte.

Eine Distribution auf das PinePhone kopieren

Hat man sich für eine Linux-Distribution entschieden, kann man sich diese auf dem PinePhone installieren. Der Hersteller pine64 hat dazu ein Wiki 🇬🇧 angelegt.

Diese Revision wurde am 18. September 2020 14:48 von waldstepper erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Ubuntu Phone, Smartphone, ubports, Ubuntu Touch