ubuntuusers.de

PDF Chain

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./pdfchain-logo.png PDF Chain 🇬🇧 ist eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) für das Kommandozeilenprogramm pdftk (PDF Toolkit). Es bietet mit seiner übersichtlichen und aufgeräumten Oberfläche Unterstützung für alle gebräuchlichen Funktionen von pdftk und kann somit insbesondere bei Nutzern, die mit der Kommandozeile nicht so vertraut sind, die Verwendung vereinfachen. PDF Chain generiert letztlich aus den angegebenen Einstellungen lediglich den konkreten Befehl für PDF Toolkit, weshalb dieses zwingend auf dem Computer installiert sein muss.

PDF Chain ist in C++ geschrieben und verwendet die gtkmm-Bibliothek 🇩🇪. Das Programm ist unter der GNU General Public License (GPLv3) herausgegeben.

Übersicht über die Hauptfunktionen:

./pdfchain-concatenate.png

Installation

PDF Chain ist bis Ubuntu 17.10 in den offiziellen Paketquellen enthalten. Es müssen folgende Pakete installiert [1] werden:

  • pdfchain (universe, grafische Oberfläche)

  • pdftk (universe, Basiswerkzeug)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install pdfchain pdftk 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://pdfchain,pdftk

Das Programm ist anschließend im Menü unter dem Menüpunkt "Büro" bzw. "Büroprogramme" zugänglich [2].

PPA-Version

Um das Programm unter 18.04 nutzen zu können, kann eine Version aus einem PPA verwendet werden. Mit ihr wird ein Speicherzugriffsfehler, den z.B. ein aus dem Sourcecode erstelltes Programm produziert, umgangen.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:wdaniau/custom

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams wdaniau zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

  • pdfchain (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install pdfchain 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://pdfchain

Bedienung

PDF Chain bietet in seinem vollständig in Englisch gehaltenen Programmfenster fünf Reiter, in welche die die vorhandenen Funktionen einsortiert sind:

  • "Concatenate" (= Zusammenführen)

  • "Burst" (= Auseinandertrennen)

  • "Background/Stamp" (= Hintergrund/Stempeln)

  • "Attachment" (= Anhang)

  • "Tools" (= Werkzeuge)

Das Programm wird vollständig mit der linke Maustaste-Maustaste bedient, es finden keine Rechtsklick-Kontextmenüs Verwendung. PDF Chain beherrscht kein Drag'n'Drop.

./pdfchain-concatenate.png ./pdfchain-burst.png ./pdfchain-background.png ./pdfchain-attachment.png ./pdfchain-tools.png
Reiter Concatenate
(= Zusammenführen)
Reiter Burst
(= Auseinandertrennen)
Reiter Background/Stamp
(= Hintergrund/Stempeln)
Reiter Attachment
(= Anhang)
Reiter Tools
(= Werkzeuge)

Reiter "Concatenate"

Hinweis:

Die Bediensymbole können je nach auf dem System verwendetem Symbolthema unterschiedlich aussehen.

./pdfchain-add-remove.png

Dateien hinzufügen

Über das "+"-Symbol (plus) können zu bearbeitende PDF-Dateien hinzugefügt werden. Die auf diese Weise für die Bearbeitung vorgesehenen Dateien erscheinen anschließend im Hauptfeld des Programmfensters.

./pdfchain-copy.png

Dateien kopieren

Über das "Kopieren"-Symbol kann ein bereits hinzugefügtes Dokument in der Arbeitsliste ein weiteres Mal aufgeführt werden und somit im Zieldokument mehrfach Verwendung finden.

Dateien entfernen

Mithilfe des "-"-Symbols (minus) können nicht benötigte Dateien, nach vorherigem Markieren mithilfe der linke Maustaste-Maustaste, auch wieder aus der Arbeitszusammenstellung entfernt werden.

Ändern der Reihenfolge

Die Reihenfolge der einzelnen zu verwendenden Dateien, so wie sie im Zieldokument benötigt wird, kann nach Markieren mit der linke Maustaste-Maustaste mithilfe der Pfeilsymbole festgelegt werden.

./pdfchain-add-pages.png

Seitenauswahl

Durch linke Maustaste-Klick auf den Standardeintrag "1-end" in der Spalte "Add pages" kann festgelegt werden, welche Seiten des jeweiligen Dokuments zur Bearbeitung herangezogen werden sollen.

Es können sowohl Seitenfolgen als auch einzelne Seiten zur Verarbeitung ausgewählt werden. Als Trennzeichen dient das Leerzeichen          , Seitenfolgen werden durch den Bindestrich - ohne Abstand zusammengefasst. Seitenfolgen können auch invers (z.B. "end-1") eingetragen und somit rückwärts zusammenfügt werden. Einzelne Seiten als auch Seitenfolgen können mehrfach eingetragen werden und sich überschneiden. Verarbeitet werden Einträge von links nach rechts.

Als Schlüsselworte gibt es "end" und "r" (ab PDF Chain 0.4.0, bzw. PDFtk 1.45). "end" repräsentiert die letzte Seite eines Dokuments. "r" steht für "reverse" (gegenläufig) und zählt die Seiten, von der letzten Seite beginnend, rückwärts nach vorne. So markiert beispielsweise "r2" die vorletzte Seite.

PDF Chain überprüft direkt nach dem Bestätigen der Seitenauswahl die Syntax. Bei fehlerhafter Syntax oder Seitenzahl färbt sich der Text rot, und es wird die weitere Verarbeitung verweigert ("Speichern unter ..."). Die Einfärbung der Textfarbe ist nur im unselektierten Zustand sichtbar.

./pdfchain-all-even-odd.png linke Maustaste-Klick auf den Standardeintrag "all" in der selben Spalte öffnet ein kleines Menü, über welches ausgewählt werden kann, ob alle ("all"), lediglich die geraden ("even") oder die ungeraden ("odd") Seiten verwendet werden sollen.

Die Filter "even", "odd" und "all" wirken sich nur auf eingetragene Seitenfolgen aus. Einzeln ausgewählte Seiten bleiben von den Filtern unberührt.

./pdfchain-rotate.png

Drehen

linke Maustaste-Klick auf den Standardeintrag "0°" in der Spalte "Rotation" lässt bestimmen, in welchem Winkel das Dokument gedreht werden soll. Möglich sind Rotationswinkel von 90°, 180° und 270°.

Schalter "Shuffle"

Mit dem Schalter Shuffle können die Seiten mehrerer Dokumente gemischt werden. Dies ist beispielsweise beim Zusammenführen von Dokumenten nützlich, bei denen jeweils alle Vorder- und Rückseiten in ein separates Dokument eingescannt wurden. Dabei werden zunächst alle ersten Seiten aller eingetragenen Seitenfolgen nacheinander zusammengefügt, dann alle zweiten Seiten usw.

./pdfchain-permissions.png

Berechtigungen, Passwort, Verschlüsselung

Im unteren Teil des Progammfensters kann durch Klick auf "Permissions" ein Eingabefeld freigelegt werden, mit welchem Berechtigungen für einzelne Aktionen wie Drucken, Verändern von Inhalten, Ausfüllen von Formularen usw. vergeben werden können. Des Weiteren kann die Zieldatei mit einem Passwort versehen oder in zwei verschiedenen Stärken verschlüsselt werden.

Zieldatei erstellen

Nach Eingabe aller gewünschten Optionen wird die Erstellung der zusammengefügten PDF-Datei mittels der Schaltfläche "Save As" ausgelöst.

Reiter "Burst"

In diesem Reiter ist es möglich, ein mehrseitiges PDF-Dokument, welches unter "Source file" anzugeben ist, in seine Einzelseiten zu zerlegen.

Die Namen der aufgesplitteten Einzelseiten werden im Feld "Prefix" festgelegt. Unter "Counting method" und "Counting digits" werden die Zählweise und die Anzahl der Stellen beim Seitenzähler festgelegt. Unter "Suffix" lässt sich an die Dateinamen auch noch ein zusätzlicher Namenszusatz anhängen.

Auch in diesem Reiter können im Fensterbereich "Permissions" bei Bedarf Berechtigungen, Passwort oder eine Verschlüsselung festgelegt werden.

Reiter "Background/Stamp"

Eine Eingabedatei lässt sich mit einem Hintergrund hinterlegen oder mit einem im Vordergrund liegenden "Stempel" versehen, welcher aus einer zweiten PDF-Datei entnommen wird (Eingabefeld "Backg./Stamp file").

Reiter "Attachment"

Über diesen Reiter lässt sich eine Datei an ein PDF-Dokument anhängen.

Reiter "Tools"

Alle weiteren Funktionen finden sich in diesem Werkzeug-Reiter. So lassen sich beispielsweise

  • an ein PDF-Dokument angehängte Dateien auspacken,

  • eine PDF-Datei komprimieren oder dekomprimieren,

  • Metadaten zu PDF-Dateien oder Formularfeldern eines PDF-Dokuments bearbeiten bzw. abspeichern,

  • aus einem PDF-Dokument eine Datei im FDF-Format erzeugen, mit welcher sich Formulare ausfüllen lassen,

  • die Editierbarkeit oder Nicht-Editierbarkeit von Formularen festlegen (Option "flatten") und mehr.

Diese Revision wurde am 25. März 2020 15:33 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: PDF, Büro