ubuntuusers.de

InyokaEdit

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

inyokaedit_64x64.png InyokaEdit 🇬🇧 ist ein speziell auf Inyoka ausgerichteter Editor. In erster Linie ist er dafür gedacht, Artikel für auf Inyoka aufbauende Portale auf dem eigenen Rechner zu erstellen. Es wird keine Internetverbindung zum Schreiben benötigt, da InyokaEdit über eine integrierte Vorschaufunktion verfügt. InyokaEdit wurde mit Qt erstellt und integriert sich somit in jede Desktopumgebung und ist plattformübergreifend verfügbar.

Neben Ubuntu wird zusätzlich eine Version für Windows ⮷ 🇬🇧 und für Arch (über das AUR 🇬🇧) angeboten.

InyokaEdit
Projektseite 🇬🇧
inyokaedit_raw.png
Sprache:🇩🇪 🇬🇧 🇳🇱
Autor:Shakesbier
Erste Veröffentlichung:2012
Lizenz:GNU GPL v3
Oberfläche:Qt
Programmiersprache:C++
Installation:PPA

Weitere Funktionen:

Installation

InyokaEdit ist kein Bestandteil der offiziellen Paketquellen. Zur Installation muss das "Pesonal Packages Archiv" (PPA) [1] des Entwicklers freigeschaltet werden.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:elthoro/inyokaedit

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams elthoro zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen können InyokaEdit und optional die Erweiterungen über die folgenden Pakete installiert [2] werden:

  • inyokaedit (ppa)

  • inyokaedit-data-ubuntuusersde (ppa, uu.de spezifische Dateien, die zur Erstellung der Vorschau benötigt werden)

  • inyokaedit-plugins (ppa, optional und enthält Rechtschreibprüfung, Syntax-Hervorhebung, Wissensbox-Auswahldialog, Tabellengenerator und Tastenkombinationen)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install inyokaedit inyokaedit-data-ubuntuusersde inyokaedit-plugins 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://inyokaedit,inyokaedit-data-ubuntuusersde,inyokaedit-plugins

Sofern in der Vorschau die Syntax-Hervorhebung im Codeblock angezeigt werden soll, wird zusätzlich das nachfolgende Paket benötigt. Hinweis: Dies betrifft nicht die Syntax-Hervorhebung im Editor. Für diese wird kein extra Paket benötigt.

  • python-pygments (bis einschließlich Ubuntu 18.10)

  • python3-pygments (ab Ubuntu 19.04)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install python-pygments python3-pygments 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://python-pygments,python3-pygments

Bedienung

Nach der Installation kann InyokaEdit über "Zubehör → InyokaEdit" (Ubuntu), bzw. "Dienstprogramme → InyokaEdit" (Kubuntu) gestartet werden.

Über das Menü "Datei → Neu von Template" können Artikelvorlagen geladen werden. Zusätzlich können eigene Vorlagen erstellt werden. Nachdem diese im Verzeichnis ~/.local/share/inyokaedit/community/ubuntuusers_de/templates/articles/ mit der Dateiendung .tpl abgelegt wurden, erscheinen diese ebenfalls im Vorlagenmenü. Die Symbolleiste des Editors entspricht exakt der Symbolleiste, welche bei der Online-Bearbeitung eines Artikels innerhalb von Inyoka angezeigt wird. Des Weiteren stehen über das Menü alle in Inyoka verfügbaren Textbausteine und InterWiki-Links zur Verfügung.

Durch linke Maustaste auf download.png kann der Rohtext eines beliebigen Wikiartikels heruntergeladen werden. Hierzu muss man den Namen des gewünschten Artikels in das erscheinende Eingabefenster eingeben. Zum Herunterladen alter Artikelrevisionen muss die Zeichenkette @rev=1234 (1234 durch die jeweilige Revisionsnummer des Artikels ersetzen) angehängt werden. Über den Knopf upload.png kann der aktuell geöffnete Artikel in die Baustelle hochgeladen werden.

Sollen die verwendeten Bilder zusammen mit dem Artikel in einer Datei gespeichert werden, so muss beim Speichern die Dateierweiterung .inyzip ausgewählt werden.

Über "Hilfe → Syntax-Übersicht" öffnet sich ein Fenster mit einer Übersicht über alle zur Verfügung stehenden Syntaxelemente inklusive einer kurzen Beschreibung.

Vorschau

Durch linke Maustaste auf das Symbol preview.png oder beim Wechsel eines Reiters wird die Vorschau des Artikels generiert und angezeigt. Befindet man sich in der Vorschau, kann man durch rechte Maustaste ein Popup-Menü öffnen, über das man die Seite neu laden oder vor und zurück navigieren kann, falls man auf einen Link geklickt hat.

Über die "Einstellungen" kann der Editor vertikal oder horizontal geteilte werden. Damit wird die Vorschau direkt neben oder unter dem Rohtext des Artikels angezeigt. Zusätzlich kann festgelegt werden, beim Druck auf welche Taste (z.B. immer sobald gedrückt wird) die Vorschau automatisch aktualisiert werden soll. Alternativ kann eine Zeitspanne angegeben werden, nach der die Vorschau automatisch neu erstellt wird.

Sollen eigene Bilder in der Vorschau genutzt werden, müssen diese im Verzeichnis des Artikels abgelegt werden.

inyokaedit-tabelle.jpeg
Tabelle erstellen

Erweiterungen

Sofern das Paket inyokaedit-plugins installiert ist, stehen Syntax-Hervorhebung, Rechtschreibprüfung, Wissensblock-Auswahl, Tabellengenerator/-konverter und Tastenkombinationen als Erweiterungen zur Verfügung. Über "Bearbeiten → Einstellungen → Erweiterungen" können diese separat de-/aktiviert werden, sowie weitere Konfigurationen vorgenommen werden.

Für die Syntax-Hervorhebung können eigene Farbstile definiert werden. Sowohl die Wissensblock-Auswahl, als auch die Tastenkombinationen für eigene Textelemente können beliebig erweitert oder gekürzt werden. Über den Tabellengenerator/-konverter können Tabellen in frei wählbarer Größe inklusive Farbformatierungen erstellt werden. Des Weiteren können Tabellen von der Inyoka Basisformatierung in die "neue" Tabellenformatierung und umgekehrt umgewandelt werden.

Der Aufruf einer Erweiterung geschieht über das Menü "Extras", bzw. zusätzlich bei manchen Erweiterungen über das entsprechende Symbol in der Werkzeugleiste.

Einstellungen

Über "Bearbeiten → Einstellungen" kann ein grafischer Einstellungsdialog aufgerufen werden.

Sofern man das automatische Speichern des Dokuments nach einer gewissen Zeit aktiviert hat, wird eine Sicherungskopie unter ~/.local/share/inyokaedit/AutoSave.bak~ abgelegt, bzw. falls eine existierende .iny-Datei geöffnet wurde, wird eine .bak~-Datei im selben Ordner wie der geöffnete Artikel angelegt.

Getestet-Vorlage erweitern

Da nicht direkt mit jeder Ubuntu-Version eine aktualisierte Version von InyokaEdit zur Verfügung stehen kann, hat man die Möglichkeit, die Textbausteine Getestet und UT über eine Konfigurationsdatei selbst um neue Ubuntu-Versionen zu erweitern. Hierzu muss eine Textdatei TestedWith.conf bzw. TestedWithTouch.conf im Verzeichnis ~/.local/share/inyokaedit/community/ubuntuusers_de/templates/ erstellen. Pro Ubuntu-Version ist eine neue Zeile mit folgender Formatierung einzufügen. Beispiel für Ubuntu 20.04:

focal = [:Focal_Fossa:Ubuntu 20.04] Focal Fossa

Eigene Menü-/Werkzeugleisten

Seit InyokaEdit 0.19.0 können eigene Menüeinträge und Werkzeugleisten zum Editor hinzugefügt werden. Hierzu muss eine XML-Datei in ~/.local/share/inyokaedit/community/ubuntuusers_de/xml/ erstellt werden. Für einen neuen Menüeintrag muss die Datei menu_1_de.xml, für eine Werkzeugleiste toolbar_1_de.xml und für eine Dropdown-Menü dropdown_1_de.xml benannt werden. Bei mehr als einer Datei muss "_1" jeweils inkrementiert werden. Sofern nicht Deutsch als Sprache der Benutzeroberfläche verwendet wird, muss "_de" durch das entsprechende Sprachkürzel ersetzt werden.

Als Vorlage können die bei der Installation mitgelieferten XML-Dateien in /usr/share/inyokaedit/community/ubuntuusers_de/xml verwendet werden.

Fehler melden

Gefundene Fehler sollten, sofern ein GitHub-Nutzerkonto vorhanden ist, über den zum Projekt gehörenden Bugtracker 🇬🇧 gemeldet werden. Dies ist über den Menüpunkt "Hilfe → Fehler melden" auch direkt aus dem Editor möglich.

Ist kein GitHub-Nutzerkonto vorhanden, können Fehler über den Thread zu InyokaEdit im Forum gemeldet werden.

Diese Revision wurde am 24. März 2020 17:18 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Inyoka, Editor, Qt, Wiki