ubuntuusers.de

GNOME Vanilla Desktop

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Seit Ubuntu 17.10 hat Ubuntu statt dem Unity-Desktop einen angepassten Gnome-Desktop. Mit diesem Wechsel ist Ubuntu Gnome als eigenständiger Desktop weggefallen. Wer trotzdem die Gnome-Standardoberfläche nutzen möchte, hat folgende Möglichkeiten:

Aussehen des Desktops anpassen und zusätzliche Gnome-Pakete installieren

vanilla-gnome-desktop-login.png
Zahnradmenü

Mit dem Befehl

sudo apt install vanilla-gnome-desktop 

wird das Aussehen (Plymouth, Anmeldebildschirm und Gnome-Shell) angepasst und zusätzliche Gnome Pakete/Anwendungen, wie früher bei Ubuntu Gnome, installiert. Bei der nächsten Anmeldung ist "Gnome unter Xorg" über das "Zahnradmenü" auszuwählen.

Nur das Aussehen des Desktops anpassen

Soll nur das Aussehen angepasst werden, kann man dies mit

sudo apt install gnome-session 

erreichen. Es werden nur die folgenden zusätzlichen bzw. neuen Pakete (ausgehend von einer „Standard“-Ubuntu-Installation) installiert:

  • adwaita-icon-themefull

  • fonts-cantarell

  • gnome-session

Bei der nächsten Anmeldung ist "Gnome unter Xorg" über das "Zahnradmenü" anzuwählen.

Wem der in den Ubuntu-Farben (lila/orange) gehaltene Anmeldebildschirm nicht gefällt, kann mit

sudo update-alternatives --config gdm3.css 

den Gnome-Anmeldebildschirm in grau-blau erhalten. In dem ausgebenem Menü ist der Menüpunkt mit der Datei gnome-shell.css auszuwählen. Rückgängig machen lässt sich dies mit

sudo update-alternatives --auto gdm3.css 

Möchte man zusätzlich noch den "Boot Splash" von Ubuntu auf Ubuntu Gnome umstellen, ist wie in Plymouth beschrieben zu verfahren.

Diese Revision wurde am 9. Januar 2019 07:41 von LeoH erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: GNOME 3, Ubuntu, Desktop