ubuntuusers.de

GNOME SoundRecorder

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

logo.png Der GNOME SoundRecorder 🇬🇧 ist ein intuitiv zu bedienendes Audioaufnahmeprogramm, das verschiedene Quellen nutzen kann. Je nach installierten Codecs kann das Programm Dateien in folgenden Formaten ablegen: OGA (OGG Audio), Opus, MP3, FLAC, und MOV. Mit dem Programm aufgenommene Dateien können mit einem geeigneten Programm geschnitten werden. Für "anspruchsvollere" Aufnahmen empfiehlt sich z.B. die Verwendung von Audacity oder Audio Recorder 🇬🇧.

Installation

soundrecorder.png
GNOME SoundRecorder

Das Programm ist in den offiziellen Paketquellen enthalten, es muss folgendes Paket installiert [1] werden:

  • gnome-sound-recorder (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gnome-sound-recorder 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://gnome-sound-recorder

Bedienung

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü findet man es anschließend unter "Unterhaltungsmedien → Tonaufzeichner". Alternativ kann es mit dem Befehl gnome-sound-recorder gestartet werden [2].

Bedienung
Schaltfläche Beschreibung
record.png Aufnahme wird gestartet. Es wird die angegebene Aufnahmequelle verwendet.
Fertig/Done Beendet die Aufzeichnung.
start.png Wiedergabe der Aufnahme.
pause.png Pausiert die Wiedergabe.
info.png Zeigt Dateieigenschaften an.
trash.png Löscht eine Aufnahme.
menue.png Öffnet das Menü für Einstellungen.

Das Programm speichert die Aufnahmen unter Ubuntu 18.04 und älter unter ~/Aufnahmen. Unter 19.10 und neuer unter ~/Recordings. Die Dateinamen haben keine Endung, welche später im Dateimanager hinzugefügt werden sollte.

Das Programm kann mit der Tastenkombination Strg + Q beendet werden.

Dateieigenschaften

Dateieigenschaften.png
Dateieigenschaften

Über einen Linksklick linke Maustaste auf info.png erhält man Informationen zur vorliegenden Datei. Diese umfassen den Speicherort (18.04), den Dateinamen, das Erstell- und Änderungsdatum sowie den verwendeten Codec. Detailliertere Informationen erhält man in einem Dateimanager.

Einstellungen

Über das Menü menue.png kann bei Ubuntu 19.10 und neuer ein Einstellungsfenster aufgerufen werden, in dem der Codec, die Lautstärke sowie der Modus (Mono/Stereo) eingestellt werden können.

settings.png
Einstellungen

Soundkarte

Zum Abgreifen das Tonsignals direkt von der Soundkarte in PulseAudio (Abschnitt „Audiostream-aufnehmen“) die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Hier können auch andere Eingänge der Soundkarte zur Aufzeichnung ausgewählt werden.

Diese Revision wurde am 31. März 2020 18:58 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Audio, Multimedia