ubuntuusers.de

FileManager-Actions

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./filemanager-actions.png FileManager-Actions 🇬🇧 ist ein grafisches Verwaltungs- und Bearbeitungswerkzeug für Erweiterungen, mit denen sich die Dateimanager Nautilus, Nemo und Caja um fehlende Funktionen ergänzen lässt. Ausgeführt werden diese Aktionen über das Kontextmenü. Beispiele für solche Aktionen sind ein "Senden an"-Kontextmenüeintrag, um schnell und einfach eine Datei per E-Mail zu verschicken, oder einfach nur das Öffnen von einem Terminal im aktuellen Ordner.

Es stellt die Weiterentwicklung des eingestellten Nautilus-Actions dar, unterscheidet sich in der Bedienung jedoch kaum davon.

Die in den Artikeln Nautilus (Abschnitt „Erweiterungen“) und Nautilus/Skripte aufgelisteten Möglichkeiten gelten grundsätzlich auch für FileManager-Actions.

Installation

In den offiziellen Paketquellen existiert noch kein Paket. Wer FileManager-Actions nutzen will muss entweder aus einer Fremdquelle installieren oder das Programm selbst kompilieren.

PPA

Zur Installation kann ein "Personal Packages Archiv" (PPA) genutzt werden.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:tomtomtom/filemanager-actions

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams tomtomtom zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Hinzufügen der Paketquelle kann das folgende Paket installiert werden:

  • filemanager-actions (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install filemanager-actions 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://filemanager-actions

Aus dem Quellcode kompilieren

Um das Programm aus dem Quellcode selbst zu kompilieren sind zuerst die dafür notwendigen Build-Dependencies zu installieren.

Hinweis:

Da das Git-Repo aktuell auf Grund fehlender Bestandteile nicht nutzbar ist, wird hier die zur Zeit der Änderung des Eintrags aktuelle Version erwähnt.

  • build-essential

  • autotools-dev

  • caja

  • cdbs

  • gnome-pkg-tools

  • gtk-doc-tools

  • libglib2.0-dev

  • libgtk-3-dev

  • libnautilus-extension-dev

  • libcaja-extension-dev

  • libnemo-extension-dev

  • libgconf2-dev

  • libpoppler-dev

  • libxml-parser-perl

  • uuid-dev

  • intltool

  • libunique-dev

  • libxml2-dev

  • libdbus-glib-1-dev

  • gnome-doc-utils

  • libgtop2-dev

  • rarian-compat

  • nemo

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install build-essential autotools-dev caja cdbs gnome-pkg-tools gtk-doc-tools libglib2.0-dev libgtk-3-dev libnautilus-extension-dev libcaja-extension-dev libnemo-extension-dev libgconf2-dev libpoppler-dev libxml-parser-perl uuid-dev intltool libunique-dev libxml2-dev libdbus-glib-1-dev gnome-doc-utils libgtop2-dev rarian-compat nemo 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://build-essential,autotools-dev,caja,cdbs,gnome-pkg-tools,gtk-doc-tools,libglib2.0-dev,libgtk-3-dev,libnautilus-extension-dev,libcaja-extension-dev,libnemo-extension-dev,libgconf2-dev,libpoppler-dev,libxml-parser-perl,uuid-dev,intltool,libunique-dev,libxml2-dev,libdbus-glib-1-dev,gnome-doc-utils,libgtop2-dev,rarian-compat,nemo

Danach kann der Quellcode vom Anbieter bezogen

wget https://download.gnome.org/sources/filemanager-actions/3.4/filemanager-actions-3.4.tar.xz 

und entpackt werden.

tar -xf filemanager-actions-3.4.tar.xz 

Dann wechselt man in den entpackten Ordner

cd filemanager-actions-3.4 

und prüft die Abhängigkeiten, kompiliert und installiert die Software mit dem Dreisatz

./configure --prefix=/usr
make
sudo make install 

Verwendung

Um nun das Kontextmenü um weitere Einträge mittels FileManager-Actions zu ergänzen, startet man das Programm via:

  • In der Dash der GNOME-Shell über "Einstellungen für Dateimanager-Aktionen"

  • Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü ist ein Eintrag unter "System → Einstellungen für Dateimanager-Aktionen" zu finden

Auf der Kommandozeile kann man es mittels:

fma-config-tool 

starten.

./fma_context.png Das folgende kleine Beispiel soll die Funktionsweise verdeutlichen. Zuerst legt man eine neue Aktion an. Dann füllt man die entsprechenden Felder aus:

  • Reiter "Aktion":

    • Kontextbezeichner: "Terminal hier öffnen..."

  • Reiter "Befehl":

    • Pfad: /usr/bin/gnome-terminal

    • Parameter: --working-directory=%d/%b

Die restlichen Einstellung können so bleiben, wie sie vorgegeben sind.

Hinweis:

Für dieses kleine Beispiel existiert im Falle von Nautilus auch das Paket nautilus-open-terminal.

Um die Änderungen wirksam werden zu lassen, muss der Dateimanager neugestartet werden.

Unter GNOME und Unity:

nautilus --quit 

Unter MATE:

caja --quit 

Unter Cinnamon:

nemo --quit 

Alternativ kann man sich ab- und wieder neu anmelden. Nun sollte die neu angelegte Aktion im Kontextmenü rechte Maustaste des Dateimanagers verfügbar sein.

Darüber hinaus lassen sich auch PDF-Dokumente in HTML umwandeln ⮷ (via poppler-utils (Abschnitt „pdftohtml“))

Lädt man eine Filemanager-Aktion manuell herunter, öffnet man FileManager-Actions und importiert die gerade heruntergeladene Datei. Danach startet man den Dateimanager wie oben beschrieben neu.

Diese Revision wurde am 18. Juli 2019 09:57 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Nemo, Dateimanager, GNOME 3, Nautilus, Caja