ubuntuusers.de

Eterm

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist größtenteils für alle Ubuntu-Versionen gültig.

Wiki/Icons/terminal.png Der Enlightened Terminal Emulator, kurz Eterm, ist das ehemalige Standard-Terminal der Desktop-Umgebung Enlightenment, kann aber auch mit anderen Desktop-Umgebungen oder Fenstermanagern verwendet werden.

Eterm bietet die Möglichkeit, skalierte Hintergrundbilder im Terminalfenster zu benutzen und sich eigene Pulldown-Menüs für das Terminal zu erstellen.

Hinweis:

Eterm hat unter Umständen Probleme mit dem Zeichensatz UTF-8, wodurch ggf. Umlaute und Sonderzeichen falsch dargestellt werden.

Installation

Es ist das folgende Paket zu installieren [1]:

  • eterm (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install eterm 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://eterm

Optionen

  • --trans , -O - sorgt für die Transparenz. Dafür muss der Hintergrund mit Esetroot gesetzt sein.

  • --borderless, -x - startet Eterm ohne Rahmen

  • --foreground-color, -f - setzt die Vordergrundfarbe, also Schriftfarbe

  • --geometry, -g - sorgt für die Platzierung des Eterms auf der Arbeitsfläche; BreiteXxHöheY+Coordinaten auf der Arbeitsfläche, z.B.: 80x24+5+370

  • --scrollbar, -s- zeigt eine Scrolleiste an oder nicht

  • --default-font-index - definiert die Standardschrift

  • --buttonbar - zeigt eine Menüleiste an oder nicht.

Eterm kann mit diesen Optionen (Lang- oder Kurzform) gestartet werden:

Um Eterm am oberen Rand knapp unter einem vorhandenen Panel mit schwarzer Schrift zu platzieren, wäre dieser Befehl nötig [2]:

Eterm -Ox --foreground-color black \
 --geometry 80x25+5+50 \
 --scrollbar false \
 --default-font-index 4 \
 --buttonbar false 

Um Eterm in der Mitte der Arbeitsfläche anzuzeigen, ist die Geometrie mit 100x24+5+470 anzugeben.

Alias setzen

Will man Eterm immer mit diesem Befehl ausführen, kann man dafür in seiner .bashrc einen alias einrichten. Dazu ist folgende Zeile einzufügen [4]:

alias eterm='Eterm -Ox --foreground-color black --geometry 80x25+5+50 --scrollbar false --default-font-index 4 --buttonbar false'

Man kann auch ein Skript (Wrapper) schreiben, das diesen Befehl ausführt. In diesem Beispiel wird das Skript term.wrapper genannt

1
2
3
4
5
6
7
8
9
#!/bin/sh
#term.wrapper
#Eterm Wrapper, für den Start eines transparenten Terminals

Eterm -Ox --foreground-color black \
 --geometry 80x25+5+50 \
 --scrollbar false \
 --default-font-index 4 \
 --buttonbar false

Nachdem dieses Skript mit

chmod +x term.wrapper 

ausführbar gemacht wurde [5], ist dieses in ein Verzeichnis zu kopieren, das im $PATH des Benutzers ist (z.B. ~/bin/ oder ~/usr/local/bin/).

Diese Revision wurde am 27. September 2018 23:01 von ubot erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Terminal, System, Desktop