Autostart/Erläuterung

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Programme nach der grafischen Anmeldung automatisch starten

Inhaltsverzeichnis
  1. GNOME
  2. KDE
  3. Xfce

Autostart/sitzungsverwaltung.png Die nachfolgende Übersicht soll es Anwendern ermöglichen, auf einen Blick zu erkennen, welche Funktion die Programme besitzen, die nach der grafischen Anmeldung im Hintergrund gestartet werden.

Die Tabellen sind unterteilt in die jeweils benutzte Desktop-Umgebung und beinhalten nur solche Programme, die nach einer Standard-Installation vorhanden sind. Diese Programme sind in den Tabellen alphabetisch sortiert. Programme, die nachträglich hinzugefügt wurden und eigene Autostarts einrichten, werden nicht aufgezählt. Wo man die Einstellungen unter den verschiedenen Desktop-Umgebungen findet, ist im Artikel Autostart zu finden.

Hinweis:

Da sich die einzelnen Programme von Ubuntu-Version zu Ubuntu-Version verändern, kann es sein, dass nicht alle in den Tabellen aufgeführten Anwendungen auf dem System in der hier beschrieben Form vorhanden sind. Bei Unsicherheiten hilft vorheriges Fragen im Forum.

GNOME

Standard-Hintergrundprogramme GNOME 2
Programm/Dienst Befehl Hinweis
Aktualisierungsbenachrichtigung update-notifier für die Updatefunktion essentiell – nicht abschalten!
Aktualisierung der Ordner des Benutzers xdg-user-dirs-gtk-update Namen der Standardordner auf die momentan verwendete Sprache aktualisieren - abschaltbar, wenn nur eine Sprache genutzt wird
AT SPI Registry Wrapper optional abschaltbar - ist verbunden mit GNOME-Session, welche das Einloggen in Ubuntu handhabt. Sammelt Nutzer-Feedback im Zusammenhang mit der Barrierefreiheit
Applet für Druckerwarteschlange system-config-printer-applet überprüft Drucker und Druckaufträge, kann deaktiviert werden wenn kein Drucker angeschlossen ist
Auf neue Hardware-Treiber prüfen sh -c 'test -e /var/cache/jockey/check || exec jockey-gtk --check' überprüft mittels Jockey auf neue Hardware – wurde die Hardware erkannt und installiert, kann der Dienst deaktiviert werden
Benachrichtigungen über das Laufwerk /usr/lib/gnome-disk-utility/gdu-notification-daemon optional abschaltbar, ist mit dem GNOME-Disk-Utility verbunden, überwacht Festplatten und stellt auf Medien bezogene Benachrichtigungen bereit
Bluetooth-Verwaltung bluetooth-applet abschaltbar, wenn kein Bluetooth benutzt wird
Entfernter Desktop /usr/lib/vino/vino-server --sm-disable abschaltbar, wenn Vinagre nicht genutzt wird
Evolution Alarm Notifier /usr/lib/evolution/2.30/evolution-alarm-notify abschaltbar, wenn Evolution nicht benutzt wird
GNOME-Einstellungsdienst Aktivert Hintergrundbild, Sound und XSettings nach dem Login - besser nicht abschalten
GNOME Login Sound /usr/bin/canberra-gtk-play --id="desktop-login" --description="GNOME Login" abschaltbar, wenn man sich „lautlos“ in GDM einloggen möchte
GNOME-Schlüsselbunddienst /usr/bin/gnome-keyring-daemon --start --components=ssh Der Seahorse-Agent speichert Passphrasen von Schlüsseln nach der Verwendung für eine bestimmte Zeit in einem Cache, so dass man die Passphrase nicht ständig einzugeben braucht und sollte zwecks Komfort- und Sicherheitsgründen aktiviert sein (Seahorse)
Legitimationsdienst von PolicyKit Über PolicyKit können Anwendungen mit Benutzerrechten gestartet werden - sollte zwecks Komfort- und Sicherheitsgründen aktiviert sein.
Leistung gnome-power-manager Hintergrundprozess der Energieverwaltung, der vor allem bei Net-/Notebooks aktiviert sein sollte
Netzwerkmanager nm-applet --sm-disable startet den NetworkManager; essentiell, um sich in ein Netzwerk einwählen zu können
PulseAudio Sound System start-pulseaudio-x11 startet den Sound-Server PulseAudio, optional nutzbar (siehe ALSA)
Visuelle Rückmeldung gnome-at-visual -s Die bevorzugte visuelle Hilfstechnologie starten

KDE

Im Einstellungsfenster der Dienste findet sich eine so gute Erklärung, dass auf eine Beschreibung in diesem Wiki verzichtet werden kann. Bei Fragen bitte im entsprechenden Forum melden.

Xfce

Standard-Hintergrundprogramme Xfce
Programm/Dienst Befehl Hinweis
Aktualisierungsbenachrichtigung update-notifier Automatisch nach verfügbaren Aktualisierungen suchen ist für die Updatefunktion essentiell – nicht abschalten
Applet zur Druckerwarteschlange system-config-printer-applet überprüft Drucker und Druckaufträge, kann deaktiviert werden wenn kein Drucker angeschlossen ist
Auf neue Hardware-Treiber prüfen sh -c 'test -e /var/cache/jockey/check || exec jockey-gtk --check' Berichtet über neue oder aktualisierte Treiber. Wurde die Hardware erkannt und installiert, kann der Dienst deaktiviert werden.
Energieverwaltung für Xfce xfce4-power-manager Die Energieverwaltung für den Xfce Desktop sollte vor allem bei Net-/Notebooks aktiviert sein
Legitimationsdienst von PolicyKit /usr/lib/polkit-gnome-authentication-agent-1 Über PolicyKit können Anwendungen mit Benutzerrechten gestartet werden - sollte zwecks Komfort- und Sicherheitsgründen aktiviert sein.
Notizen xfce4-notes Prima geeignet für kurze Notizen (optional)
SSH-Schlüsselagent gnome-keyring-daemon GNOME-Schlüsselbunddienst sollte zwecks Komfort- und Sicherheitsgründen aktiviert sein
Xfce4-Tipps xfce4-tips Tipps beim Start anzeigen. (optional)
Xfce Settings Helper xfce4-settings-helper Überwacht Tastenkürzel, AccessX-Benachrichtigungen und Benutzereingaben. Startet auch, wenn deaktiviert (siehe Xfce-Forum).
Zwischenablage xfce4-clipman Verwaltung der Zwischenablagen (optional)