ubuntuusers.de

Vinagre

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./vinagre_icon.png Vinagre 🇬🇧 ist ein Betrachter für entfernte Bildschirme, der verschiedene Protokolle unterstützt. Neben VNC gehören dazu auch Microsofts RDP, SPICE und SSH. Dank einer Tab-Bedienoberfläche (Ähnlich der Tab-Funktionalität in Browsern) können gleichzeitig mehrere Verbindungen mit verschiedenen Servern aufbaut werden. Zur erleichterten Bedienung können einmal eingerichtete Verbindungen auch als Lesezeichen abgespeichert werden. Sollte der Zugang zu einem Server ein Passwort benötigen, so wird dieses im GNOME Schlüsselbund gespeichert. Desweiteren kann Vinagre dank Avahi im lokalen Netzwerk nach verfügbaren Servern suchen.

./vinagre.png

Installation

Folgendes Paket muss installiert werden[1]:

  • vinagre (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install vinagre 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://vinagre

Benutzung/Konfiguration

Vinagre erscheint im Anwendungsmenü als "Betrachter für entfernte Bildschirme". [2]

Ist das Programm geöffnet, klickt man auf "Verbinden" und wählt zunächst das Verbindungsprotokoll aus. Danach gibt man entweder direkt die Adresse des zu steuernden Computers ein oder startet die Suche.

./remote_desktop_viewer.png

Konfiguration

Erweiterte Konfigurationen sind über den dconf-Editor möglich. Im Menübaum des Editors wechselt man dafür zu "org → gnome → Vinagre".

intern

  • RDP - Übersichtsartikel und weitere RDP-Clients

  • VNC - Übersichtsartikel

extern

Diese Revision wurde am 7. September 2019 18:27 von BillMaier erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Fernwartung, Remotedesktop, VNC, Netzwerk