ubuntuusers.de

Moonlight

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Die Weiterentwicklung von Moonlight wurde inzwischen eingestellt. Die letzte erhältliche Version (siehe unten) ist mit aktuellen Versionen von Firefox und Chromium nicht mehr kompatibel. Andere Browser werden nicht unterstützt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Links

./logo.png Moonlight 🇬🇧 ist eine Implementierung von Microsoft Silverlight für Linux. Es wurde in Zusammenarbeit von Microsoft und Novell entwickelt. Im Gegensatz zu Adobe Flash ist es nicht sehr weit verbreitet. Unter anderem benötigt man es für Microsoft Office Live 🇬🇧.

Zudem befinden sich lizenzierte Multimedia-Codecs im Installationspaket, damit Silverlight auch Videos abspielen kann (Smooth Streaming 🇬🇧). Außerdem kann man mit QuakeLight 🇬🇧 auch Quake 1 im Browser spielen. Mit dem Webclient von World Wide Telescope 🇬🇧 kann man ins All schauen.

./Installation.png ./Moonlight_Codecs_Installer.png
Firefox-Plugin Codecs

Installation

Bis einschließlich Ubuntu 11.04 kann Moonlight für Firefox über folgendes Paket installiert werden [1]:

  • moonlight-plugin-mozilla (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install moonlight-plugin-mozilla 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://moonlight-plugin-mozilla

Firefox-Plugin

Die einzige Möglichkeit besteht in der direkten Installation des Firefox-Plugins. Dazu startet man Firefox, geht auf die Downloadseite 🇬🇧, wählt die Architektur (32-/64-Bit) aus und klickt den Download-Link an. Dann erteilt man die Erlaubnis zur Installation. Im sich öffnenden Fenster "Jetzt installieren" wählen und anschließend den Browser zur Aktivierung neu starten.

Hinweis:

Das Firefox-Plugin (.xpi) ist deutlich aktueller als das über die Paketverwaltung erhältliche.

Diese Revision wurde am 4. Juni 2013 22:51 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Mono, Firefox, Chromium, Internet, Netzwerk