ubuntuusers.de

Format Junkie

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Die Entwicklung des Programms ist scheinbar eingestellt, die letzte Version datiert auf 2012.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./format_junkie_logo.png Format Junkie 🇬🇧 ist ein Programm, das es möglich macht, die Formate von Audio-, Video-, Bild- und Abbild-Dateien zu verändern.

Es wird die Konvertierung von folgenden Formaten unterstützt:

Daneben ist das Erstellen von ISO-Abbilder der Formate .iso und .cso möglich. Außerdem können Untertitel in eine .avi-Datei eingefügt werden. Ein anderes Projekt des Entwicklerteams ist das Programm Wallch.

Installation

Format Junkie ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Man muss daher auf ein "Personal Package Archiv" (PPA) [1] ausweichen.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:format-junkie-team/release

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams format-junkie-team zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann folgendes Paket installiert [2] werden:

  • formatjunkie (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install formatjunkie 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://formatjunkie

Das Programm kann dann sofort gestartet werden [3].

Bedienung

./format_junkie.png
Format Junkie

Zuerst wählt man aus, um welche Art von Datei es sich handelt (Audio, Video, Bild, …).

Um Dateien hinzuzufügen, klickt man die "Add"-Schaltfläche auf der rechten Seite des Programmfensters an. Über "Add Folder" können ganze Ordner hinzugefügt werden. Über "Remove" wird das markierte Element wieder entfernt. Über "Clear" werden alle hinzugefügten Elemente entfernt.

Mit "Move up" und "Move down" kann die Abarbeitungsreihenfolge bearbeitet werden. Mittels einer Auswahlliste unter "Output Format" lässt sich zwischen den Ausgabeformaten wählen.

Wenn alle Einstellungen vorgenommen sind, kann mit der Schaltfläche "Start Converting" der Konvertierungsvorgang gestartet werden.

Die Ausgabedateien werden standardmäßig nach /home/BENUTZERNAME/Documents/FJOutput geschrieben. Der Standardspeicherort lässt sich über "Edit → Preferences → General → Change" ändern.

Diese Revision wurde am 31. Januar 2020 21:26 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Multimedia, Video, Grafik, Audio