ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiLm sensors

Lm sensors

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/blackbox.png Mit LM-Sensors lassen sich Temperaturen, Lüfterdrehzahlen, Spannungen und einige weitere Informationen des Mainboards auslesen. Um die Lüfterdrehzahl zu verändern, siehe Artikel Lüftersteuerung. Die Installation und Einrichtung von LM-Sensors gestaltet sich unter Ubuntu relativ einfach.

Installation

Benötigt wird das folgende Paket [1]:

  • lm-sensors

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install lm-sensors 

sudo aptitude install lm-sensors 

Konfiguration

Damit LM-Sensors funktioniert, müssen die Sensoren auf dem Mainboard erkannt werden. Dabei hilft das kleine Programm sensors-detect. Dieses Programm muss mit Root-Rechten in einem Terminal [2] ausgeführt werden:

sudo sensors-detect 

Sämtliche Aufforderungen können mit der Eingabe von "Yes" oder mit bestätigt werden. Am Ende wird man gefragt ob die benötigten Module von sensors-detect in /etc/modules eingefügt werden sollen.

"Do you want to add these lines automatically to /etc/modules? (yes/NO)"

Dieses muss durch Eingabe von "yes" bestätigt werden. Nach einem Neueinlesen der Datei /etc/modules werden die benötigten Kernelmodule geladen. Dazu gibt man folgenden Befehl in das Terminal ein:

sudo service module-init-tools start 

Ab Ubuntu 13.04 gilt folgender Befehl:

sudo service kmod start 

Verwendung

Die Benutzung von lm-sensors ist einfach. Die Daten der Hardware-Sensoren werden im Terminal [2] mit dem folgenden Befehl angezeigt:

sensors 

Sollte hier eine Fehlermeldung "no sensors detected" o.ä. auftreten, ist entweder bei der Konfiguration etwas schief gelaufen oder das Mainboard wird von LM-Sensors nicht unterstützt. Die Ausgabe sollte so oder so ähnlich aussehen:

w83627hf-isa-0290
Adapter: ISA adapter
VCore 1:   +1.52 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)
VCore 2:   +1.50 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)
+3.3V:     +3.12 V  (min =  +3.14 V, max =  +3.47 V)
+5V:       +4.89 V  (min =  +4.76 V, max =  +5.24 V)
+12V:     +11.92 V  (min = +10.82 V, max = +13.19 V)
-12V:     -11.95 V  (min = -13.18 V, max = -10.80 V)
-5V:       +3.54 V  (min =  -5.25 V, max =  -4.75 V)
V5SB:      +5.35 V  (min =  +4.76 V, max =  +5.24 V)
VBat:      +3.18 V  (min =  +2.40 V, max =  +3.60 V)
fan1:        0 RPM  (min =   -1 RPM, div = 2)
fan2:        0 RPM  (min = 5037 RPM, div = 2)
fan3:     1776 RPM  (min = 16071 RPM, div = 4)
temp1:       +34°C  (high =   +72°C, hyst =  -127°C)   sensor = thermistor
temp2:     +33.5°C  (high =  +100°C, hyst =   +95°C)   sensor = diode
temp3:     -28.5°C  (high =  +100°C, hyst =   +95°C)   sensor = diode
vid:      +0.000 V  (VRM Version 9.0)
alarms:
beep_enable:
          Sound alarm disabled

Grafische Lösungen

Da die Benutzung von LM-Sensors auf der Kommandozeile nicht sonderlich anschaulich ist, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Daten grafisch anzuzeigen.

Psensor

Psensor {en} zeigt neben den LM-Sensor-Werten auch die CPU-Auslastung und die Temperaturen für Grafikkarten und Festplatten. Für Unity ist auch ein Indikator vorhanden.

  • psensor (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install psensor 

sudo aptitude install psensor 

xsensors

Ein anderes Programm ist ebenfalls aus den Paketquellen installierbar:

  • xsensors (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xsensors 

sudo aptitude install xsensors 

Eine Konfiguration des Programms ist nicht nötig. Es werden sofort sämtliche Temperaturen angezeigt.

GNOME Shell System Monitor

Die Erweiterung System Monitor {en} für die GNOME Shell kann ebenfalls die Daten von einem auszuwählenden Sensor wahlweise grafisch oder in Textform darstellen.

Xfce Sensors-Plugin

Für Xfce existiert das Plugin Sensors {en}. Es lässt sich mit folgendem Paket installieren:

  • xfce4-sensors-plugin (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xfce4-sensors-plugin 

sudo aptitude install xfce4-sensors-plugin 

Dabei wird noch zusätzlich das Programm hddtemp installiert.

Diese Revision wurde am 30. Januar 2014 23:47 von nettozählt erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: System