ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiGromit

Gromit

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./Logo.png Gromit {en} bietet die Möglichkeit, mit der Maus direkt auf dem Bildschirm zu zeichnen, um Markierungen vorzunehmen oder Wichtiges einzukringeln oder zu unterstreichen. Das kann insbesondere für Präsentationen sehr nützlich sein. Der Programmname ist ein Akronym für "GRaphics Over MIscellaneous Things".

Es gibt mehrere Alternativen zu Gromit. Eine ist z.B. die Compiz-Funktion "Auf den Bildschirm zeichnen", die über CompizConfig (CCSM) aktiviert werden kann. Externe Programme sind dagegen Ardesia {en} und Pylote {fr} {en} (der Hauptunterschied ist, dass Pylote keinen Composite-Manager benötigt).

./Bildschirmfoto.png

Installation

Gromit lässt sich aus den Ubuntu-Quellen installieren [1]:

  • gromit (universe)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gromit 

sudo aptitude install gromit 

Benutzung

Schnelleinstieg

Gromit lässt sich einfach mit dem Befehl

gromit & 

in einem Terminalfenster starten [2]. Im Anschluss daran wartet das Programm im Hintergrund auf seine Aktivierung mittels der Taste Pause . Mit gedrückter linker Maustaste linke Maustaste kann man dann eine rote Mausspur auf den Bildschirm zeichnen und mit gedrückter rechter Maustaste rechte Maustaste wieder löschen. Das Ganze kann mit Taste + Pause wieder gelöscht werden. Erneutes Drücken der Taste Pause schickt das Programm zurück in den Wartestand.

Zum Beenden des Programms dient der Befehl:

gromit -q 

Alle Steuerungsmöglichkeiten

Steuerung
Taste Beschreibung
Pause aktiviert und deaktiviert Gromit
+ Pause alle Anmerkungen werden gelöscht
Strg + Pause alle Anmerkungen werden ausgeblendet, gleichzeitig wird Gromit deaktiviert. Die erneute Betätigung der Tastenkombination aktiviert das Programm und blendet gleichzeitig alle Anmerkungen wieder ein.
linke Maustaste Roter Stift
Strg + linke Maustaste Gelber Stift
+ linke Maustaste Blauer Stift
Alt + linke Maustaste Rosa Stift
mittlere Maustaste Grüner Marker (auf vorhandenen Anmerkungen)
rechte Maustaste Radierer, 75 Pixel
+ rechte Maustaste Radierer, 150 Pixel

Kommandozeilen-Optionen

Gromit kann mit Optionen aufgerufen werden. Dabei gibt es Optionen, die dem Programm beim Start mitgegeben werden, und solche, mit denen ein laufendes Gromit gesteuert werden kann. Die Optionen sind insbesondere sinnvoll für den Aufruf aus anderen Programmen oder Skripten heraus. Ein denkbares einfaches Beispiel ist ein Programmumschalter mit Zenity.

Start-Optionen
Kurzform Langform Beschreibung
-a --active startet Gromit aktiviert
-k TASTE --key TASTE Legt eine andere Taste zum Einfangen der Maus fest. TASTE ist eine Bezeichnung wie "Pause", "F12", "Control_R" oder "Print". Diese Namen können mit dem xev-Befehl ermittelt werden.
-K CODE --keycode CODE In seltenen Fällen funktioniert das Festlegen der Taste mit dem Namen nicht, hier kann der Tasten-Code verwendet werden. Auch dieser kann mit xev ermittelt werden.
-d --debug Liefert Debug-Informationen

Steuerungs-Optionen
Kurzform Langform Beschreibung
-q --quit Gromit beenden
-t --toggle Umschalten zwischen gefangener Maus (aktivem Gromit) und freier Maus
-v --visibility Umschalten der Sichtbarkeit des Fensters
-c --clear Bildschirm leeren

Konfiguration

Die Einstellungen sind global in der Datei /etc/gromit/gromitrc festgelegt. Diese Datei kann als Ausgangspunkt kopiert werden, um eine eigene Konfiguration unter ~/gromitrc anzulegen.[3]

Im Abschnitt Tools können Strichstärken und Schriftfarben sowie die Größe des Radierers festgelegt werden. Dabei können auch neue Stifte angelegt werden, die im Abschnitt Mapping to Pointing devices Tastenkombinationen zugewiesen werden.

Zusätzliche Einträge

Ein Stift

Um einen etwas dickeren, orangefarbenen Stift zu definieren, den man mit Strg + Alt + linke Maustaste nutzen kann, dienen die folgenden zusätzlichen Einträge in den jeweiligen Abschnitten:

# Tools
"oranger Stift" = PEN (size=12 color="orange");

# Mapping to Pointing devices
"Core Pointer"[CONTROL META] = "oranger Stift";

Vollständige Konfigurationen

Vier Farben, zwei Strichstärken

Dieses Beispiel ergibt eine vollständige, vereinfachte Konfiguration mit Stiften in vier Farben und in zwei Strichstärken. Dünne Linien werden mit der linken Maustaste gezeichnet, dicke Linien mit der rechten Maustaste. Marker werden nicht benutzt.

Farbe Dünne Linie Dicke Linie
Rot linke Maustaste rechte Maustaste
Orange + linke Maustaste + rechte Maustaste
Gelb Strg + linke Maustaste Strg + rechte Maustaste
Grün Alt + linke Maustaste Alt + rechte Maustaste

Der Radierer lässt sich über die mittlere Maustaste bedienen, wobei die Tasten für die Farben von Rot bis Grün die Größe beeinflussen.

Größe Tasten
7 Pixel mittlere Maustaste
14 Pixel + mittlere Maustaste
56 Pixel Strg + mittlere Maustaste
168 Pixel Alt + mittlere Maustaste

Die Konfigurationsdatei ~/gromitrc hierfür, sieht wie folgt aus:

# Configuration file for gromit

# Tools

"roter Stift" = PEN (size=7 color="red");
"gelber Stift" =  PEN (size=7 color="yellow");
"oranger Stift" = PEN (size=7 color="orange");
"grüner Stift" = PEN (size=7 color="Limegreen");

"Radierer" = ERASER (size = 18);

# Mapping to Pointing devices

"Core Pointer" = "roter Stift";
"Core Pointer"[SHIFT] = "oranger Stift";
"Core Pointer"[CONTROL] = "gelber Stift";
"Core Pointer"[META] = "grüner Stift";
"Core Pointer"[3] = "roter Stift" (size = 15);
"Core Pointer"[3 SHIFT] = "oranger Stift" (size = 15);
"Core Pointer"[3 CONTROL] = "gelber Stift" (size = 15);
"Core Pointer"[3 META] = "grüner Stift" (size = 15);

"Core Pointer"[2] = "Radierer";
"Core Pointer"[2 SHIFT] = "Radierer" (size = 35);
"Core Pointer"[2 CONTROL] = "Radierer" (size = 70);
"Core Pointer"[2 META] = "Radierer" (size = 140);

Problembehandlung

Um Gromit mit Totem nutzen zu können, ist es notwendig, zuerst Gromit und dann Totem zu starten [2].

Diese Revision wurde am 1. Oktober 2014 15:57 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Desktop, Grafik, Präsentation