ubuntuusers.de

ncspot

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png ncspot 🇬🇧 ist ein von hrkfdn 🇬🇧 geschriebener, leichtgewichtiger Terminal-Client für Spotify. Er ist eine Alternative zum offiziellen Spotify Client. Das Programm ist in Rust geschrieben und nutzt die freie Programmbibliothek ncurses. Es steht unter der BSD 2-Clause License 🇬🇧. Voraussetzung der Nutzung von ncspot ist ein Premiumaccount von Spotify.

Installation

ncspot ist nicht in den Ubuntu-Quellen enthalten. Es muss manuell kompiliert werden. ncspot ist von folgenden Programmen abhängig, die installiert sein müssen [1]:

  • rustc (universe)

  • libxcb1-dev

  • libxcb-render0-dev

  • libxcb-shape0-dev

  • libxcb-xfixes0-dev

  • libasound2-dev

  • libncurses-dev

  • libssl-dev

  • libdbus-1-dev

  • pkg-config

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install rustc libxcb1-dev libxcb-render0-dev libxcb-shape0-dev libxcb-xfixes0-dev libasound2-dev libncurses-dev libssl-dev libdbus-1-dev pkg-config 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://rustc,libxcb1-dev,libxcb-render0-dev,libxcb-shape0-dev,libxcb-xfixes0-dev,libasound2-dev,libncurses-dev,libssl-dev,libdbus-1-dev,pkg-config

Nach der Installation der Abhängigkeiten muss ncspot heruntergeladen werden. Dies geschieht am besten durch das Klonen des Git-Verzeichnisses des Programms. Dazu muss Git installiert sein. Das Git-Verzeichnis kann dann mit folgendem Befehl geklont werden:

git clone https://github.com/hrkfdn/ncspot 

Nach dem Wechsel in das neu heruntergeladene Verzeichnis kann ncspot mit folgendem Befehl kompiliert werden, was einige Zeit dauern kann:

cargo build --release 

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Bedienung

Wenn ncspot im Homeverzeichnis heruntergeladen und kompiliert wurde, wird es standardmäßig im folgenden Ordner installiert: ~/ncspot/target/release/. Es kann dann im Terminal [2] mit folgendem Befehl aufgerufen werden [3]:

~/ncspot/target/release/ncspot 

Hinweis:

Die entsprechende Datei kann als Umgebungsvariable verwendet werden, um den Programmstart mit dem Befehl ncspot, also ohne Angabe des ganzen Pfades, zu ermöglichen. Alternativ kann mit einem alias ein Kurzbefehl erstellt werden, der es erlaubt, das Programm zu starten. Der folgende Alias erlaubt es, ncspot mit Hilfe des Befehls spot zu starten: alias spot='~/ncspot/target/release/ncspot'

Nach dem ersten Start des Programms fragt ncspot die persönlichen Spotify-Login-Informationen ab. Die Daten werden gespeichert und müssen bei einem erneuten Programmstart nicht wieder eingegeben werden.

Hinweis:

Startet man cmus in einem aufklappbaren Terminal-Emulator wie Yakuake oder Tilda, kann das Programm anschließend einfach per Knopfdruck ein- und ausgeblendet werden.

Ansichten

ncspot2.png
ncspot in der Bibliotheksansicht (hier: Albumsansicht)

Mit Hilfe der folgend genannten Funktionstasten kann zwischen verschiedenen Programmansichten gewechselt werden:

Ansichten von ncspot
Taste Beschreibung
F1 Wiedergabeliste
F2 Suche
F3 Bibliothek
Schließt die gegenwärtige Ansicht

Tastaturbefehle

Das Programm kann unter anderem mit folgenden Tastaturbefehlen bedient werden:

Tastaturbefehle von ncspot
Taste Beschreibung
Spielt den ausgewählten Track oder die ausgewählte Playlist ab
> Nächster Track
< Vorheriger Track
+ S Stop der Wiedergabe
         Verschiebt den ausgewählten Track in die Wiedergabeliste
C Löscht in der Wiedergabelistenansicht die komplette Wiedergabeliste
D Löscht in der Wiedergabelistenansicht den augenblicklich gewählten Track sowie in der Bibliotheksansicht die augenblicklich gewählte Playlist oder den augenblicklich ausgewählten Track
S Speichert den gegenwärtig gespielten Track in der Bibliothek
R Wiederholungsmodus
O Öffnet ein Kontextmenü für das gegenwärtig ausgewählte Element
+ P Öffnet die Playlist des gegenwärtig abgespielten Tracks
Q Beendet das Programm

Die Navigation innerhalb der Ansichten sowie auch zwischen diesen kann mit Hilfe der Pfeiltasten erfolgen. Weitere Befehle sind der Projektseite 🇬🇧 zu entnehmen.

Erscheinungsbild

Mit Hilfe der Konfigurationsdatei von ncspot, ~/.config/ncspot/config.toml, kann auch das Erscheinungsbild des Programms verändert werden. Auf der Projektseite ist beispielsweise die folgende Möglichkeit angegeben, das Erscheinungsbild des Programs dem des offiziellen Client anzupassen. Die entsprechenden Farben können beliebig verändert werden.

[theme]
background = "black"
primary = "light white"
secondary = "light black"
title = "green"
playing = "green"
playing_bg = "black"
highlight = "light white"
highlight_bg = "#484848"
error = "light white"
error_bg = "red"
statusbar = "black"
statusbar_progress = "green"
statusbar_bg = "green"
cmdline = "light white"
cmdline_bg = "black"

extern

  • ncspot 🇬🇧 – Projektseite

intern

Diese Revision wurde am 20. Januar 2020 23:38 von Beforge erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Shell, Audioplayer, Multimedia