Videotelefonie

Inhaltsverzeichnis
  1. Programme
  2. Web-Anwendungen
  3. Links

Videotelefonie ist die softwaregestützte Telefonie mit Ton und Bild zwischen zwei oder mehr Teilnehmern. Im folgenden wird eine Übersicht über einige Programme gegeben, die für Ubuntu verfügbar sind.

Programme

Ekiga/ekiga_logo.png

Ekiga

Ekiga ist ein VoIP-Programm mit dem SIP-Protokoll, welches auch Webcams unterstützt. Meist wird die Webcam schon beim ersten Start angezeigt, sonst muss man auf das Webcam-Symbol in der linken Leiste klicken. Die Bildeigenschaften der Webcam kann man im Reiter "Video" einstellen, der sich in der unteren Hälfte des Programmfensters befindet. Zum Auswählen einer Webcam oder um eine Webcam suchen zu lassen, falls diese nicht automatisch gefunden wurde, geht man auf "Bearbeiten -> Einstellungen -> Geräte -> Videogeräte".

Empathy/empathy.svg

Empathy

Empathy ist ein auf Telepathy und Mission Control basierender Instant Messenger, der eine Vielzahl von Protokollen unterstützt und es ermöglicht, mehrere Instant-Messaging-Dienste wie XMPP (Jabber) oder ICQ gleichzeitig zu verwenden. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, einige Protokolle für VoIP/Videochat zu verwenden. Empathy ist seit GNOME-Version 2.24 Teil des GNOME-Projekts. Ausführliche Informationen können auch der offiziellen Dokumentation entnommen werden.

Kopete/kopete_logo.png

Kopete

Kopete ist ein Instant Messenger für KDE. Er kann mit nahezu allen bekannten Instant-Messaging-Protokollen umgehen, dabei können auch mehrere Zugänge von einem Protokoll genutzt werden. Außerdem ist es möglich, verschiedene Profile (also z.B. XMPP (Jabber) und ICQ) des gleichen Kontakts als einen Meta-Kontakt zusammenzuführen. Zusätzlich bietet Kopete Webcam-Unterstützung für einige Protokolle, Off-the-Record-Verschlüsselung und ist über Module erweiterbar.

Pidgin/pidgin_logo.png

Pidgin

Pidgin ist ein Instant Messenger, der es erlaubt, dasselbe Programm für verschiedene Instant-Messenger-Dienste zu nutzen. Ursprünglich ist das Projekt unter dem Namen Gaim geführt, jedoch wegen markenrechtlicher Probleme in Pidgin umbenannt worden. Erweiterungen ermöglichen es, die jeweiligen Protokolle für Pidgin zu implementieren.

Jitsi/sc_logo.png

Jitsi

Jitsi ist ein Instand Messenger, welcher eine ganze Reihe von Protokollen unterstützt sowie Videotelefonie. Jitsi verwendet standardmäßig Verschlüsselung.

ring

ring 🇬🇧 ist ein dezentraler Messenger für Chat, Sprach- und Videotelefonie. Dezentral bedeutet, dass die Kommunikation peer-to-peer (direkt Teilnehmer zu Teilnehmer) stattfindet und nicht über einen zentralen Server des Providers läuft. Nur der Verbindungsaufbau läuft über den zentralen Server bootstrap.ring.cx. ring beherrscht auch das SIP-Protokoll und kann SIP-Telefonate abwickeln. ring ist für Linux, Windows, Mac OS X und Android erhältlich.

Skype

Das alte Skype und der Nachfolger Skype für Linux sind unfreie Software von Microsoft zur Internet-Telefonie. Mit Skype ist es möglich, mit den Kontakten zu chatten, Dateien zu senden oder zu empfangen, zu telefonieren und auch Videotelefonate zu führen. Alle Daten werden bei Skype verschlüsselt übertragen.

TrueConf

TrueConf 🇬🇧 ist ein Video-Konferenz-Service für Windows, OS X, Mac OS X, Linux, iOS, Android und WebBrowser. Die Software kann über die Projektseite als DEB-Paket heruntergeladen werden.

Viber

Viber 🇩🇪 ist ein Messenger für Chat, Sprach- und Videotelefonie. Er ist für Linux, Windows, iOS und Android erhältlich. Sehr gut umgesetzt, hohe Bildauflösung.

Web-Anwendungen

Web-Anwendungen zur Videotelefonie setzen in der Regel auf den offenen Standard WebRTC, der von allen großen Browsern unterstützt wird. Video-Telefonie kann damit ohne Add-ons auf Webseiten eingesetzt werden.

Dazu gehören z.B.:

Google Hangouts

Mit Google Hangouts 🇩🇪 als Nachfolger von Google Talk können neben dem Chatten (Instant Messaging) auch kostenlose Videokonferenzen geführt werden. Die Videokonferenzen bieten Funktionen, um gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten, YouTube-Live-Streaming (on air), Bilder gemeinsam erstellen und vieles mehr. Das Ganze funktioniert über Computer (Linux, Windows, Mac OS X) sowie Smartphone-App. Am Computer muss man zuerst eine Erweiterung 🇬🇧 ⮷ installieren. Danach kann man Hangouts über Google Mail (Gmail), Google+ oder Google Chrome-Plugin 🇩🇪 nutzen.