ubuntuusers.de

Ubuntu Budgie Installation

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Der "Ubuntu Budgie"-Desktop kann auf zwei Arten installiert werden. Zum Einen durch eine Neuinstallation durch die Installations-DVD, zum Anderen durch Ergänzen einer bestehenden xUbuntu-Installation durch die "Ubuntu Budgie"-Metapakete. In diesem Wiki-Artikel werden beide Vorgehensweisen erklärt.

Ubuntu Budgie Neuinstallation

Vorbereitungen

Wenn sich auf dem Computer schon ein Betriebssystem (beispielsweise Windows, macOS oder eine andere Linux-Distribution) oder wichtige Daten befinden, sollte letzteren eine Sicherung erstellt werden. Wie bei jeder Veränderung am Computer kann immer auch etwas schief gehen.

Experten-Info:

Man sollte sich vorab darüber informieren, ob der Rechner mit einem UEFI versehen ist und wie die Festplatte(n) eingerichtet worden sind. Weitere Informationen stehen unter UEFI-Grundlagen zur Verfügung.

start.png
Installation starten

Herunterladen

Zuerst muss die DVD heruntergeladen werden. Die ISO-Datei ist mit einem geeigneten Programm als Image auf DVD zu brennen oder als Image auf einen USB-Stick zu ziehen.

Installation

Nach dem Booten von DVD/USB kann die Installation vom Desktop aus gestartet werden. Diese läuft weitestgehend wie bei einer normalen Ubuntu-Installation ab. Weitere Details sind unter Ubuntu Installation zu finden.

Nach der Installation

loslegen.png
Erste Schritte

Nach einem Reboot des Systems startet der Willkommens-Assistent. Mit diesem können unter dem Punkt "Loslegen" Updates, Treiber und Programmanpassungen installiert werden. In der Regel müssen noch einige Sprachpakete, so wie bei anderen Desktopumgebungen auch, vervollständigt werden.

Nachträgliche Installation

Der "Ubuntu Budgie"-Desktop kann auf einem laufenden System durch folgende Metapakete nachträglich installiert werden [1]:

  • ubuntu-budgie-desktop (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install ubuntu-budgie-desktop 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://ubuntu-budgie-desktop

Neben der Desktop-Umgebung Budgie werden zusätzliche Programme installiert. Eine Übersicht über die vorinstallierten Anwendungen erhält man hier. Wer auf diese verzichten und die Installation selbst anpassen möchte, kann stattdessen folgendes Paket installieren:

  • budgie-desktop-minimal (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install budgie-desktop-minimal 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://budgie-desktop-minimal

Die Installation von Budgie – nur die Desktop-Umgebung, keine zusätzlichen Programme – ist ebenfalls direkt aus den Paketquellen möglich. Folgendes Paket muss installiert werden:

  • budgie-core (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install budgie-core 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://budgie-core

Achtung!

Die parallele Installation mehrerer Desktop-Umgebungen kann zu unerwünschten Nebeneffekten führen. Einstellungen des Themes, Schriftbildes, Panels, der Icons usw. können andere Desktop-Umgebungen negativ beeinflussen. Für das reine Ausprobieren einer alternativen Desktop-Umgebung empfiehlt sich daher die Nutzung eines Live-Systems per DVD oder USB-Stick oder eine virtuelle Maschine.

Diese Revision wurde am 22. September 2019 19:53 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Installation, Ubuntu Budgie, Budgie