ubuntuusers.de

Du betrachtest eine alte Revision dieser Wikiseite.

Performous

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Logo.png Performous 🇬🇧 (vorher: UltraStar Next Generation) ist ein Clone des bekannten Karaoke-Spiels SingStar von der PlayStation. Für das Spiel werden - aufgrund von Lizenzen - keine Lieder mitgeliefert. Um ein Stück mit dem Programm zu singen benötigt man eine Musikdatei, welche in den Formaten ogg, mp3, o.ä. vorliegen sollte, passend dazu eine Textdatei, in der sich der Text sowie die Tonhöhe befinden. Optional können Cover, Hintergrundbilder und Videos genutzt werden, die dann zum Lied eingeblendet werden.

Aktuelle Programmversionen unterstützen neben Karaoke auch Gitarrencontroller, Bass und Schlagzeug der Konsolen-Spiele Rock Band , Webcams sowie Tanzmatten von Tanzspielen.

Performous060.jpg
Performous

Installation

Es empfiehlt sich immer die aktuelle Version des Programms zu installieren, da diese mögliche Fehler behebt oder neue Features mitbringt.

Performous kann direkt aus den Paketquellen über das Paket

  • performous (universe)

  • performous-tools (SingStar DVDs konvertieren)

  • fretsonfire-songs-muldjord (universe, Songs)

  • fretsonfire-songs-sectoid (universe, Songs)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install performous performous-tools fretsonfire-songs-muldjord fretsonfire-songs-sectoid 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://performous,performous-tools,fretsonfire-songs-muldjord,fretsonfire-songs-sectoid

installiert werden [1].

Danach kann man das Spiel über "Anwendungen → Spiele → Performous" starten.

./no_cover.png

Lieder

Um Performous um neue Lieder zu erweitern, muss man die passende .txt-Datei aus dem Internet herunterladen. Diese ist schnell über Suchmaschinen ausfindig zu machen. Die zugehörige Audiodatei entweder im Online-Store kaufen oder von der eigenen CD einlesen. Cover und Hintergrundbilder ebenfalls im Netz suchen. Das Cover kann eine Größe von 400 x 400 Pixel haben und das Hintergrundbild sollte nicht breiter als 1.024 Pixel sein. Alternativ Musikvideo im MPEG-Format einbinden. Diese können von diversen Portalen heruntergeladen und konvertiert werden. Seit Version 0.32 stehen beim Benutzer auch Skripte zur Verfügung um eigene SingStar-Spiele nutzen zu können.

Auf der Projektseite 🇬🇧 ⮷ findet man eine Auswahl von freien und unfreien Liedern. Diese entpacken [4] und nach ~/.ultrastar/songs kopieren. Beim nächsten Programmstart stehen die Lieder zur Auswahl. Sollte der Ordner noch nicht vorhanden sein, muss er manuell erstellt werden.

Konfiguration

Lieder

Um Lieder in das Programm zu importieren muss man den Text und die passende Audiodatei nach ~/.ultrastar/songs/Interpret-Titel kopieren. Falls der Ordner nicht existiert - diesen manuell erstellen. In den Ordner Interpret - Titel können das Cover und ein Hintergrundbild hinzugefügt werden.

Der Ordnerinhalt kann wie folgt aussehen:

./Aufbau.png

Es ist zu beachten, dass folgende Grundregeln zu beachten sind, damit das Programm die Dateien erkennt:

Performous
Bereich Beschreibung
Cover Dateinamen cover, album oder label mit der Endung .png, .jpeg, .jpg oder .svg.
Hintergrundbild Die Namen backdrop, bg oder background mit den Endungen .png, .jpeg, .jpg oder .svg.
Videos Hier darf jeder Titel verwendet werden. Unterstützt werden die Formate .avi, .mpg, .mpeg, .flv, .mov und .mp4.

Damit die hinterlegten Daten von UltraStar / Performous angenommen werden die Textdatei, welche man sich im Vorfeld mit dem Composer oder Yass erstellt bzw. heruntergeladen hat, mit einem Editor [3] bearbeiten. Hier die Dateinamen der hinterlegten Daten anpassen. Als Minimum müssen folgende Zeilen enthalten sein:

#TITLE:
#ARTIST:
#MP3:
#BPM:
#GAP:

Die Bedeutung der einzelnen Punkte:

Dateistruktur
Punkt Beschreibung
#ARTIST:Interpet Der Interpret des Liedes.
#TITLE:Songname Titel des Liedes. Dieser wird bei der Auswahl des Liedes angezeigt.
#MP3:Song.Endung Name der Audio-Datei - mögliche Formate: mp3 / ogg
#COVER:Dateiname.Endung Hinterlegtes Cover: jpg / png
#BACKGROUND:Dateiname.Endung Statisches Hintergrundbild, wenn kein Video verwendet wird.
#VIDEO:Dateinam.Endung Name der Video-Datei, welche anstatt des statischen Hintergrundbildes verwendet wird - mögliche Formate: m4v, mpg, avi, flv...
#GENRE:foo Genre des Songs
#EDITION:uus Name der Sammlung - hier: uus
#LANGUAGE:english Sprache des Songs
#ALBUM:foobar Name des Albums.
#YEAR:1900 Jahr in dem der Song veröffentlicht wurde.
#BPM:75,15 Geschwindigkeit des Liedes
#GAP:14200 Der Abstand des Textes vom Anfang des Liedes in Millisekunden.

Es gibt noch weitere Parameter (z.B. #CREATOR, #LENGTH, #END, #VIDEOGAP und #PREVIEWSTART), welche verwendet werden können.

Controller

Die ab Version 0.40 unterstützten Controller der Spielereihen Guitar_Hero und Rock_Band werden vom Spiel erkannt. Standardmäßig wird die Tastatur als Gitarren-Controller verwendet. Dies ändert man unter "Config → Keyboard as Guitar" und ändert hier den Wert auf "Disabled".

Im Wiki von Performous 🇬🇧 findet man eine Liste unterstützter Controller und Adapter für Tanzmatten, Gitarren und Schlagzeuge. Mittels Wiimote können die Gitarrencontroller von Nintendo verwendet werden.

Practice060.jpg
Practice

Bedienung

Das Menü des Programms ist überschaubar. Mit S "Start" beginnt man das Spiel. Im nächsten Fenster wählt man mit den Pfeiltasten + den gewünschten Song aus und startet diesen mit Enter. Seit Version 0.40 werden Gitarrencontroller, Bass und Schlagzeug der Konsolen-Spiele Rock Band und Guitar Hero untersützt. Je nachdem welche Option das ausgewählte Stück bietet wird das entsprechende Symbol ./instruments.png eingeblendet.

P "Practice" erlaubt es die Tonleiter zu üben. Gleichzeitig kann hier ersehen werden ob die Mikrofone funktionieren. Unter C "Configure" können bei beiden Programmen Einstellungen an der Lautstärke vorgenommen werden. Die ältere Version bietet hier ebenfalls die Möglichkeit zwischen Fenster- und Vollbildmodus zu wechseln. Jeder Menüpunkt kann mit Esc Escape wieder verlassen werden. Weitere Tastenkürzel stehen zur Verfügung.

Suche

Um einen Titel in der Musiksammlung zu suchen kann man den entsprechenden T + I + T + E + L im Abspielfenster eingeben. Alternativ kann man die Sortierung nach Genre, Künstler et cetera vornehmen. Um die Sortierung zu ändern mit die gewünschte Auswahl treffen.

SingStarMic060.png
Mikrophone

Tipps

Mikrophone

Sollten im Spiel die Mikrophone nicht erkannt werden sollten die Einstellungen der Lautstärkeregler überprüft werden.

Hintergrundbilder

Sofern einige Lieder keine Videos oder Hintergrundbilder mitbringen kann man eigene Bilder verwenden. Diese im Ordner ~/.local/share/games/performous/backgrounds/ abspeichern und Performous wählt eines per Zufall aus.

Spielerkonfiguration

Um einen eigenen Avatar hinzuzufügen ein Bild im Format png, jpg oder svg im Ordner ~/.local/share/games/performous/pictures/ ablegen. Anschließend im Ordner ~/.config/performous/ die Datei database.xml bearbeiten [3]. In diesem Beispiel wird Spieler 1 angepaßt:

  <player name="MEINNICK" id="1"/>

ändern zu

   <player name="MEINNICK" id="1">
     <picture>MEINAVATAR.png</picture>
   </player>

Umlaute in Songtexten

Übernimmt man Songs aus Systemen, die mit Windows laufen, so werden die Umlaute in den Songs nicht korrekt dargestellt. Dies liegt an unterschiedlichen Codierungen der Dateien. Die Codierung lässt sich sehr leicht mit dem Programm recode anpassen. Es ist üblicherweise nicht installiert, lässt sich jedoch über das Paket

  • recode

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install recode 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://recode

problemlos nachinstallieren [1]. Danach kann man mit dem Befehl [2]

recode CP1252..UTF-8 songtext_beispiel.txt 

eine Textdatei anpassen, oder mit dem Befehl

find ~/.ultrastar/songs -type f -name "*.txt" -exec recode CP1252..UTF-8 "{}" \; 

alle Textdateien für das Spiel auf einmal korrigieren.

Songliste ausgeben

Je nach Umfang der Musiksammlung macht es Sinn die vorhandenen Songs in einer Liste auszugeben um diese auszudrucken. Dies erreicht man [2] durch

performous --songlist foo #foo ist Platzhalter für das Verzeichnis 

Die so erzeugte xml-Datei kann mit dem gewünschten Programm in andere Formate umgewandelt werden.

SingStar

Zum auslesen der eigenen Spiele-DVDs stehen seit Version 0.32 diverse Werkzeuge zur Verfügung. Dies wären ss_adpcm_decode, ss_cover_conv, ss_extract, ss_ipu_conv, ss_archive_extract, ss_chc_decode, ss_ipu_decode und ss_pak_extract.

ss_extract

Singstar DVDs benutzen das UDF und ISO 9660 Dateisystem. Unter Ubuntu werden die DVDs automatisch mit UDF eingebunden. Um die DVDs auslesen zu können müssen diese jedoch im Format ISO-9660 eingebunden werden. Hierfür sind Root-Rechte und ein Verzeichnis wo die DVD eingebunden werden soll erforderlich [2] [5]. Letzteres muss ggf. neu erstellt werden:

mkdir ultrastar
sudo umount /media/marc/SPIELETITEL
sudo mount -t iso9660 /dev/scr0 ~/ultrasstar 

Nachdem dies geschehen ist kann das Programm mittels des folgenden Befehls aufgerufen werden [2]:

ss_extract ~/ultrasstar 

Es können weitere Parameter übergeben werden um die Kompatibilität mit anderen Programmen zu erhöhen. 

Den Pfad ggf. noch anpassen. Danach holt das Skript die benötigten Daten und bereitet diese auf:

XY songs found

[ID] Künstler - Titel
>>> Extracting and decoding music
>>> Extracting cover image
>>> Extracting video
>>> Converting video
640x336
...

Die Musikdateien werden im .WAV-Format abgelegt. Möchte man Platz sparen, so können diese auch in OGG extrahiert werden. Dazu ist es nötig das Paket

  • vorbis-tools (universe, seit Jaunty)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install vorbis-tools 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://vorbis-tools

zu installieren. Einzelne Tracks können ebenfalls ausgelesen werden. Im Verzeichnis aus dem das Skript gestartet wurde werden Ordner der Künstler angelegt, welche die benötigten Dateien enthalten.

Hinweis:

Singstar-Spieletitel ab dem Jahr 2009+ (für die PS2) können erst mit neueren Programmversionen ausgelesen werden. Spieletitel für die PS3 werden nicht unterstützt. Beim Einsatz dieses Programms sind – sofern ein Kopierschutz umgangen wird – die Urheberrechtsgesetze im Land des jeweiligen Benutzers zu beachten.

Tastenkürzel

Ultrastar / Performous
Taste(n)Funktion
Generell
Esc Eine Ebene höher wechseln.
Alt + Vollbild / Fenstermodus
         / Strg + R PulseAudio
Menüpunkt anwählen.
Alt + F4 Programm beenden.
Strg + A Hintergrund durch das Bild der Webcam austauschen.
Hauptmenü
S Spielstart
P Anzeige der gesungenen Tonhöhen und Aussteuerungsmesser der Mikrofone.
C Spieleinstellungen
Konfiguration
Navigation
Vorgaben anpassen.
Strg + R Spieleinstellungen zurücksetzen.
Strg + S Spieleinstellungen speichern.
Liederauswahl
Navigation
Gewähltes Stück spielen.
A + B + C Songsuche - Feld löschen mit Esc
Sortierung ändern.
Bild ↑ + Bild ↓ 10 Songs überspringen.
Strg + R Lieder erneut einlesen lassen.
F4 Jukebox-Modus.
+ Suche in 5 s. Schritten.
Bild ↑ + Bild ↓ Suche in 30 s. Schritten.
Spielbildschirm
Instumentales überspringen.
F4 Synthesizer-Modus.
F5 + F6 Einstellungen Audio/Video.
F7 + F8 Feineinstellung Audio
F9 Karaoke-Modus.
F10 Aufführungsmodus.
Strg + R Lied neu starten.
+ Suche in 5 s. Schritten.
+ Suche in 30 s. Schritten.
         Pause
Controller
F1 + F2 + F3 + F4 gespielter Bund / Schwierigkeitsgrad
F5 Wahl des Instruments
Strum Bar
Tremolo
1 + 2 + 3 + 4 gespielter Bund
5 Wahl des Instruments

intro.png

Lieder

Diese Revision wurde am 15. Mai 2019 01:01 von ubot erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: PS2, Ultrastr-NG, Open-Source-Spiel, Linux-Spiel, Musikspiel, Arcade, Playstation, Karaoke, Spiele