ubuntuusers.de

Remmina

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

logo.png Remmina 🇬🇧 ist eine Fernwartungssoftware, die die Protokolle VNC, NX, RDP, XDMCP, SPICE, HTTP/HTTPS, SSH sowie SFTP unterstützt. Es ist möglich, eine Verbindung durch einen SSH-Tunnel zu leiten, was besonders sinnvoll ist, wenn man normalerweise unverschlüsselte Protokolle wie VNC über das Internet einsetzen möchte. Außerdem können VNC-Verbindungen umgekehrt ("reverse") aufgebaut werden, wenn etwa der Server hinter einem NAT-Router sitzt. Weiterhin wird Avahi unterstützt, um im lokalen Netzwerk nach Servern zu suchen.

Remmina_App.png

Installation

Verwendung der offiziellen Paketquellen

  • remmina (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install remmina 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://remmina

Die Funktionalität der einzelnen Protokolle ist in Plugins ausgelagert worden, die bei Bedarf separat installiert werden können, einige sind bei der normalen Installation schon enthalten:

  • remmina-plugin-nx (universe)

  • remmina-plugin-rdp (universe)

  • remmina-plugin-spice (universe)

  • remmina-plugin-vnc (universe)

  • remmina-plugin-xdmcp (universe)

  • remmina-plugin-www (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install remmina-plugin-nx remmina-plugin-rdp remmina-plugin-spice remmina-plugin-vnc remmina-plugin-xdmcp remmina-plugin-www 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://remmina-plugin-nx,remmina-plugin-rdp,remmina-plugin-spice,remmina-plugin-vnc,remmina-plugin-xdmcp,remmina-plugin-www

Eine laufende Instanz von Remmina muss nach der Installation der Erweiterungen neu gestartet werden, damit diese unter dem Menüpunkt "Werkzeuge → Erweiterungen" verfügbar sind.

Aus einem PPA

Da in den offiziellen Quellen oft ein recht veralteter Stand enthalten ist, kann Remmina auch aus einem PPA der Entwicker installiert werden

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:remmina-ppa-team/remmina-next

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams remmina-ppa-team zu entnehmen.

Die Installation erfolgt wie oben beschrieben.

Benutzung

Remmina_New.png

Nach der Installation kann das Programm über "Anwendungen → Internet → Remmina Betrachter für entfernte Arbeitsflächen" gestartet werden.

Mit einem Klick auf "Bearbeiten → Neu" kann eine neue Verbindung erstellt werden. Hier müssen das Protokoll ausgewählt und die korrekten Daten für die Gegenstelle eingegeben werden. Wird SSH zum Verschlüsseln verwendet, so muss unter "Grundlegend" localhost als Server angegeben werden, da man sich dank SSH bereits auf der entfernten Maschine befindet. Nach einem Klick auf "Verbinden" sollte die Arbeitsfläche des entfernten Rechners erscheinen.

Ist die Verbindung zustande gekommen, lassen sich außerdem Chat-Nachrichten und Dateien mit der Gegenstelle austauschen (wenn vom Server unterstützt).

Remmina - Hauptfenster
Symbol Beschreibung
Wiki/Icons/Tango/go-jump.png Schnellverbindung herstellen
Wiki/Icons/Tango/network-wired.png Verbindung zum ausgewählten Rechner herstellen
Wiki/Icons/Tango/document-new.png Eine neue entfernte Arbeitsfläche erstellen
Wiki/Icons/Tango/edit-copy.png Eine Kopie der ausgewählten entfernten Arbeitsfläche herstellen
Wiki/Icons/Tango/accessories-text-editor.png Gewählte entfernte Arbeitsfläche bearbeiten
Wiki/Icons/Tango/edit-delete.png Gewählte entfernte Arbeitsfläche löschen
Wiki/Icons/Tango/preferences-desktop.png Einstellungen bearbeiten

Problembehebung

Verbindung fehlgeschlagen

Es kann passieren, dass es plötzlich nicht mehr möglich ist, sich mit einem Server zu verbinden, zu dem vorher eine Verbindung möglich gewesen ist. Es erscheint dann immer die Fehlermeldung "Verbindung zum RDP Server fehlgeschlagen". In diesem Fall kann es helfen, den Zwischenspeicher zu löschen:

rm ~/.freerdp/known_hosts 

SSH Verbindung über PublicKey schlägt fehl

Sollte die Anmeldung über PublicKey zwar auf der Kommandozeile funktionieren, in Remmina aber mit der Meldung "wrong state during pending ssh call" abbrechen, können folgende Einträge in der Konfigurationsdatei /etc/ssh/sshd_config helfen:

GSSAPIAuthentication no
UseDNS no 

Tastaturbelegung des Betrachters entspricht in Teilen nicht der Tastaturbelegung auf der entfernten Arbeitsfläche

Beispiel

Bei Verwendung des Nummernblocks auf dem Betrachter werden auf der entfernten Arbeitsfläche andere Tastatureingaben ausgeführt. Über die bereits bei der Installation von Remmina erzeugte Datei ~/.config/remmina/remmina.keymap ist es möglich Tastatursignale des Betrachters gewünschten Tastatursignalen der entfernten Arbeitsfläche zu zuordnen. Hierzu kann man die Datei ~/.config/remmina/remmina.keymap mit einem Editor wie folgt ergänzen[2]:

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
[Map NumPad]
KP_Delete = KP_Separator
KP_Insert = KP_0
KP_End = KP_1
KP_Down = KP_2
KP_Page_Down = KP_3
KP_Left = KP_4
KP_Begin = KP_5
KP_Right = KP_6
KP_Home = KP_7
KP_Up = KP_8
KP_Page_Up = KP_9

Die Tastatursymbolnamen kann man der Datei gdkkeysyms.h entnehmen.

Danach wird Remmina gestartet bzw. neu gestartet. Nun wird die gewünschte Verbindung bearbeitet und im Karteikartenreiter Basis die Tastaturbelegung auf Map NumPad gesetzt. Nach Speichern und Verbinden werden die Tastatureingeben wie gewünscht umgesetzt.

Dieses Verfahren ist ebenfalls hilfreich, wenn man z.B. von einem Ubuntu-System auf ein Mac-OS System zugreift und beim drücken der Taste Super auf Betrachter-Seite, die Taste (Optionen) auf der entfernten Mac-OS Arbeitsfläche ausgelöst werden soll. Siehe hierzu auch diese bebilderte Beschreibung.

intern

  • RDP - Übersichtsartikel und weitere RDP-Clients

  • VNC - Übersichtsartikel und weitere VNC-Clients/Server

extern

Diese Revision wurde am 6. Januar 2022 10:02 von noisefloor erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: LXDE, Xfce, Remotedesktop, Fernwartung, Netzwerk, VNC