ubuntuusers.de

KFind

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Wiki/Icons/Breeze/baloo.png

Das Werkzeug "Dateien suchen" ist sehr nützlich, um einzelne Dateien zu suchen, die einem bestimmten Muster entsprechen. Ein Beispiel hierfür könnte die Suche nach Dateien eines bestimmten Typs oder mit bestimmten Buchstaben im Namen sein.

KFind bietet dazu eine traditionelle Suchfunktion der vorhandenen Dateien – ohne permanente Indizierung. Dies unterscheidet KFind von den ebenfalls in KDE enthaltenen Suchfunktion Baloo. Da es über eine grafische Benutzeroberfläche verfügt, ist es oft einfacher zu handhaben als das Programm find auf der Kommandozeile, welches fortgeschrittene Kenntnisse der Befehlssyntax erfordert. Seit 18.04 wird KFind auch direkt in Dolphin integriert, sobald es installiert ist.

KFind bietet auch mächtige, erweiterte Suchfunktionen, wie z.B. die Suche nach Metadaten (Tags) in Bildern, eBooks sowie Audio- und Video-Dateien. Aber auch die Suche in Binärdateien ist möglich.

Installation

KFind ist kein Bestandteil von Kubuntu und muss nachträglich installiert werden [1]:

  • kfind (universe)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install kfind 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://kfind

Benutzung

KFind-20.04.png Nach der Installation findet man es im Menü unter „Anwendungen → Dateien/Ordner suchen“, beziehungsweise ab Kubuntu 18.04 unter „Anwendungen → Zubehör → KFind“ [2]. In Dolphin ist es direkt über die Suche "Wiki/Icons/Breeze/edit-find.png → Weitere Suchwerkzeuge → Kfind" erreichbar.

Nachdem man KFind gestartet hat, kann die Suche auch gleich losgehen, man muss nur im Eingabefeld "Name" ein Attribut (Suchwort) eingeben. Anschließend wählt man den Ordner, in dem gesucht werden soll, indem man den Pfad in "Suchen in:" eingibt oder auf den Knopf "Auswählen..." klickt. Beim Aufruf aus Dolphin heraus, ist der aktuelle Ordner bereits vorausgewählt.

Jetzt kann man die Suche starten, indem man auf "Suchen" klickt oder die Eingabetaste drückt. Die Suchergebnisse erscheinen im Bereich darunter. Mit einem Klick auf "Anhalten" kann die Suche jederzeit abgebrochen werden. Der aktuelle Status der Suche wird am unteren Fensterrand eingeblendet.

Ein Highlight von KFind ist die Funktion "Speichern unter". Damit kann man die Suchergebnisse als einfache Textdatei in Form einer Liste speichern. Die Standardeinstellung ab Kubuntu 20.04 ist jedoch das Speichern als .html-Datei. Die so erzeugte html-Datei kann man danach im Browser öffnen und die Suchergebnisse, welche als Links generiert werden, direkt anklicken. Hat man beispielsweise nach Textdateien gesucht, kann man diese direkt im Browser betrachten, Bilder lassen sich direkt anschauen, Audiodateien abspielen, usw..

Die folgenden Platzhalter sind bei der Eingabe des Suchbegriffs möglich:

  • Der Stern:

    • Der Stern * steht für eine beliebige Anzahl Zeichen (sogar null), das heißt, dass z.B. eine Suche nach "kubu*" die Dateien kubuntu, kubuntu.png und kubuntu_macht_spaß.kwd finden würde. Andererseits würde eine Suche nach "ku*.kwd" auch die Dateien kunterbund.kwd und kubuntu_macht_spaß.kwd finden.

  • Das Fragezeichen:

    • Im Gegensatz zum Stern * steht das Fragezeichen ? für genau einen Buchstaben. "kubunt?" findet also die Datei kubuntu. Dagegen wird "kubuntu?" diese nicht finden. Man kann aber so viele Fragezeichen im Ausdruck verwenden, wie man möchte. Es wird dann genau die Anzahl an Zeichen gefunden, die man durch ein Fragezeichen (plus das Attribut) eingegeben hat.

  • Reguläre Ausdrücke:

    • In einem gewissen (eingeschränkten) Umfang sind seit 18.04 auch direkt reguläre Ausdrücke möglich. Hier ein paar Beispiele: Die Zeichenfolge "[27]*" ermöglicht beispielsweise die Suche nach allen Dateien die mit einer "2" oder einer "7" beginnen. Aber auch die Suche nach Dateien, die ein "?" oder einen "*" enthalten, ist damit möglich. So findet etwa die Eingabe von "*[?]*" alle Dateien, die eine Fragezeichen im Dateinamen enthalten. Will man beispielsweise nur Dateien finden, die nicht mit einer Ziffer beginnen, funktioniert das mit "[^0-9]*".

Einstellungen / Such-Optionen

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, ist KFind recht mächtig. In der Folge wird nur kurz auf die einzelnen Punkte eingegangen. Eine detailliertere Beschreibung findet man direkt in KFind über die Taste F1 , beziehungsweise "Hilfe → Handbuch zu KFind"

Karteikarte "Name/Pfad"
Option Erläuterung
Unterordner einbeziehen Mit dem Ein- / Ausschalten dieser Option wird festgelegt, ob die Suche nur im aktuellen Ordner oder auch rekursiv in den enthaltenen Unterordnern durchgeführt werden soll.
Groß-/Kleinschreibung beachten Ist diese Option eingeschaltet, findet KFind nur Dateien mit exakter Schreibweise ("SensitiveCase"). Wenn nach "kubuntu" gesucht wird, wird die Datei Kubuntu also nicht gefunden.§
Versteckte Dateien anzeigen Um versteckte Dateien bei der Suche zu berücksichtigen, muss die Option "Versteckte Dateien anzeigen" eingeschaltet sein. Beispiel: Die Suche nach der Datei ".bashrc" würde ohne Aktivierung dieser Option nicht gefunden.
Datei-Index verwenden Mit "Datei-Index verwenden" kann ein über locate erstellter Datei-Index benutzt werden, um die Suchgeschwindigkeit zu verbessern.

Karteikarte "Inhalt"
KFind versteckt viele gute Suchmöglichkeiten. Die Datei-Karte "Inhalt" bietet einige weitergehende Funktionen. So ist etwa das Suchen von in einer Datei enthaltenem Text oder nach Metadaten (Tags) von Bildern, eBooks sowie Audio- und Video-Dateien möglich.
Option Erläuterung
Dateityp Ermöglicht die Suche auf bestimmte Dateitypen einzuschränken. Nebst dem Standard "Dateien und Ordner" können auch nur Ordner, nur Dateien, alle Bild-, Video oder Audio-Dateien ausgewählt werden. Die Einschränkung ist auch auf zahlreiche, einzelne Dateitypen (beispielsweise Krita-Dokument) möglich, ohne das man die entsprechende Dateiendung(en) kennen muss. Weiter kann man die Suche beispielsweise auf "symbolische Links" beschränken und vieles Weitere mehr.
Enthaltener Text Findet einen Text innerhalb eines Dokuments. Dabei ist es hilfreich ein "*" in das Namensfeld im Reiter "Name/Pfad" zu setzen. Momentan werden folgende Dateien unterstützt:
* Einfache Textdateien
* Calligra Words (ab Version 1.2)
* Calligra Stage (ab Version 1.2)
* Calligra Sheets (ab Version 1.2)
* LibreOffice Writer (ODT)
* LibreOffice Impress (ODP)
* LibreOffice Calc (ODS)
Metainfo-Abschnitte durchsuchen Mit dieser Funktion kann man Dateien, welche Metadaten (Bilder, eBooks, Audio- und Video-Dateien ) enthalten nach Tag-Einträgen durchsuchen. So lassen sich z.B. ganz einfach mp3-Dateien aufspüren, die mit einer Bitrate von "128 kBit/s" erstellt wurden. Ein anderes praktische Anwendungsbeispiel ist, daß man Bilder die mit einer speziellen Kamera aufgenommen worden sind suchen kann. Hat man beispielsweise im Urlaub seine Fotos sowohl mit dem Smartphone wie auch mit der Digikam erstellt, lassen sich mit dem Suchwort "Nexus 5" ganz einfach alle Fotos ermitteln, die mit dem Smartphone mit der Modellbezeichnung "Nexus 5" (im Tag "Modell") erstellt wurden.
Binärdateien einschließen Ist diese Option ausgewählt, werden sämtliche Dateien, also auch solche die üblicherweise keinen Text enthalten (Programmdateien, Bilder, ...) durchsucht.

Karteikarte "Eigenschaften"
Hier lassen sich Dateien nach bestimmten Attributen wie Erstellungs- oder Änderungsdatum, Größe, Eigentümer und Gruppe suchen.
Option Erläuterung
Neue oder veränderte Dateien suchen Zum Einen ist es hier möglich in einem Zeitraum "zwischen" zwei Daten zu suchen, z.B. "01.01.2019 bis 31.07.2020". Weiter kann man auch während einem Zeitraum ab dem aktuellen Zeitpunkt ("während der letzten") suchen. Beispiel: Alle Dateien die in der letzten Stunde geändert oder erstellt wurden.
Dateigröße Erlaubt die Suche nach Dateien mit einer bestimmten (genauen, maximalen oder minimalen) Dateigröße. Damit kann man beispielsweise sehr rasch "Speicherfresser" finden, in dem man etwa "mindestens 2 GiB" auswählt.
Eigentum von Benutzer Erlaubt die Suche von Dateien, die einem bestimmten Benutzer gehören.
Eigentum der Gruppe Erlaubt die Suche von Dateien, die einer bestimmten Gruppe gehören.

Diese Revision wurde am 28. Juli 2021 21:12 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Desktopsuche, KDE